"Independence Day 2 + 3": Roland Emmerich verrät die Story der beiden Sci-Fi-Sequels

von Annemarie Havran ▪ Mittwoch, 27. März 2013 - 10:52

Aus "Independence Day" von 1996 wird nun eine Trilogie und Regisseur Roland Emmerich verriet in einem Interview mit Entertainment Weekly, worum es in "Independence Day 2" und "Independence Day 3" gehen wird.

Ein bisschen gespannt war man ja schon, wie Roland Emmerich ("The Day After Tomorrow") die Geschichte aus dem Sci-Fi-Hit "Independence Day" nach fast 20 Jahren weiterführen will. Nun gab er in einem Interview mit Entertainment Weekly erhellende Story-Details preis, die deutlich zeigen, in welche Richtung es mit "Independence Day 2" und "Independence Day 3" gehen wird.

Die Geschichte des zweiteiligen Sequels soll etwa zwanzig Jahre nach der des Originalfilms spielen. Die zeitliche Kontinuität behält Emmerich also bei. Dementsprechend ist es wenig überraschend, dass diesmal nicht die in "Independence Day" von Will Smith, Jeff Goldblum und Bill Pullman gespielten Figuren im Vordergrund stehen werden, sondern deren Kinder. Emmerich bestätigte, dass Pullman in der Rolle des Präsidenten Whitmore zurückkehren wird, nur dass er nun nicht mehr länger seines Amtes waltet. Da Smith sich bislang nicht für die Rückkehr seiner Rolle des Captain Steven Hiller bereiterklärt hat, wird Hillers Sohn Dylan in den Fokus rücken, gemeinsam mit weiteren jüngeren Figuren.

Zur Story verriet Roland Emmerich Folgendes: "Die Menschen wussten, dass die Aliens eines Tages zurückkehren würden. Und sie wissen, dass man mittels Wurmlöcher durch das Weltall reisen kann. Während es für die Außerirdischen also nur zwei bis drei Wochen dauern könnte, bis sie zu einem erneuten Angriff ausholen, könnten auf der Erde 20 oder 25 Jahre vergehen." Doch die Menschen haben sich diesmal vorbereitet: "Sie haben sich die Alien-Technologie angeeignet. Sie können sie zwar nicht selbst herstellen, da es sich zumeist um organische Materialien außerirdischen Ursprungs handelt, aber sie können die Waffen in ihre Flugzeuge verfrachten und dort nutzen." Zu der Planung von gleich zwei Fortsetzungen erklärte Emmerich: "Wir teilen die Geschichte auf. Am Ende des ersten Sequels werden die Menschen eine Schlacht gewonnen, aber noch nicht den Gesamtsieg errungen haben. Das kommt dann erst im nächsten Film."

Wann "ID Forever Part I" und "ID Forever Part II" in die Kinos kommen sollen, ist noch nicht bekannt. Wer aber noch in diesem Jahr einer Emmerich-Zerstörungsorgie im Kino beiwohnen will, der kann sich ab dem 5. September 2013 den Actioner "White House Down" mit Channing Tatum und Jamie Foxx anschauen.

Kommentare einblenden

Kommentare

  • WhiteFalcon

    Hillers Sohn??? Wills Sohn Jaden ist 14. Wenn die in zwei Jahren drehen und den dann nochmal lt. Drehuch ein wenig älter machen und Papa Will so seine Fäden zieht, WER weiß wer den Sohn spielt????

    Sorry aber das Ende des zweiten Teils ist was für die Tonne. Da wäre eher eher so ein schönes Cliffhanger-Ende im Stil von "Das Imperium schlägt zurück" fällig gewesen. Die Menschen kriegen gewaltig was auf den Deckel und in Teil 3 gehts dann um alles oder nichts. Das wäre spannender. So wie Emmerich das plant, könnte die Frage aufkommen, warum man sich den dritten Teil noch antun soll, wenn die Menschen schon im zweiten eh gewinnen.

  • PaddyBear

    das klingt unvorstellbar schlecht

  • phreeak

    klingt eigentlich recht gut.... Bis auf das Ende von Teil 1. Seh das da ähnlich wie Falcon. Aber ansonsten klingt die story jetzt nicht wirklich "unvorstellbar schlecht". Kann aber irgendwie schnell zu nen absurden Battleship-scheiss ausarten.

  • Merdan C.

    Independence Day ist bis heute immer noch der beste Sci-Fi-Invasions-Film( gibts den Begriff überhaupt ? ).

  • WhiteFalcon

    Glaube die meisten nennen sowas Alieninvasionsfilm @Merdan.
    Stimme da zu. ID4 macht auch heute noch immer mehr Spaß als Spielbergs Krieg der Welten oder Battleship.

  • Fa Zur H?lle

    2 Sequels in Planung und gleich 2 mal das jeweile Ende verraten. Ich wart auf das Hörbuch, vielleicht spricht das ja jemand mit ner "spannenden" Stimme...

  • Saeglopur

    Unnötig. ID ist ein toller Film, einer der unterhaltsamsten Katastrophenfilme und er hatte ein tolles Ende. Das muss nun nicht "vernichtet" werden durch eine schlechte Fortsetzung ohne die Originalfiguren.

  • Jimmy V.

    Sehe das alles ähnlich. Unbedingt schlecht klingen die Ideen ja nicht, eine inhaltliche Weiterführung könnte etwas haben. Nur diese blöde Verwurstung irgendwelche Kinder der Hauptfiguren ranzuholen ist einfach so unglaublich öde. Bitte nicht.

  • Vanessa P.

    Einen zweiten Teil könnte viel Erfolg bringen, einnen dritten dazu jedoch nicht.
    Da E.Roland aber ein guter Regisseur ist, werde ich den Filmen mal ne Chance geben.

Kino-Nachrichten
"Baymax - Riesiges Robowabohu": Neuer TV-Spot zum Animations-Abenteuer
"Baymax - Riesiges Robowabohu": Neuer TV-Spot zum Animations-Abenteuer
Tweet  
 
Ein Jahrhunderte währender Kampf: Neuer Trailer zum Martial-Arts Actioner "Iceman" mit Donnie Yen
Ein Jahrhunderte währender Kampf: Neuer Trailer zum Martial-Arts Actioner "Iceman" mit Donnie Yen
Tweet  
 
Neuer Trailer zum australischen Thriller "One Eyed Girl"
Neuer Trailer zum australischen Thriller "One Eyed Girl"
Tweet  
 
Erster Trailer zum russischen Drama "Leviathan" von Regisseur Andreï Zviaguintsev
Erster Trailer zum russischen Drama "Leviathan" von Regisseur Andreï Zviaguintsev
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten
  1. Sex Tape

    Von Jake Kasdan

    Trailer
  2. Erlöse uns von dem Bösen
  3. Hercules
  4. Die Tribute von Panem 3 - Mockingjay Teil 1
  5. Sin City 2: A Dame To Kill For
  6. Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere
  7. Fifty Shades of Grey
  8. Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron
  9. Fast & Furious 7
  10. Teenage Mutant Ninja Turtles
Weitere kommende Top-Filme
Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
Short Term 12 - Stille Helden
  5,0

Tatort: Paradies
  3,0

Das Salz der Erde
  4,0

FILMSTARTS-Kritiken Archiv