Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Skyfall"-Regisseur Sam Mendes angeblich für gleich zwei weitere James-Bond-Filme verpflichtet
    Von Björn Becher — 01.06.2013 um 09:49
    facebook Tweet

    Zahlreiche Namen wurden für die Regie des nächsten James-Bond-Films gehandelt und es wird wohl doch wieder ein alter Bekannter: Sam Mendes soll entgegen früherer Dementis nach "Skyfall" auch den nächsten "Bond"-Film übernehmen und damit nicht genug: Er soll auch gleich noch einen weiteren machen.

    Unter anderem Nicolas Winding Refn, Ang Lee, Tom Hooper, David Yates und Shane Black wurden in den vergangenen Tagen gehandelt, wenn es darum ging, wer das nächste Kapitel "James Bond" inszenieren soll. Doch was sich bereits abzeichnete, scheint sich nun zu bestätigen. Showbiz 411.com berichtet, dass "Skyfall"-Regisseur Sam Mendes einen Vertrag über gleich zwei weitere "Bond"-Filme unterschrieben hat.

    Eigentlich erteilte Mendes einem weiteren "Bond"-Engagement eine klare Absage. Die Dreharbeiten haben ihn so angestrengt, dass er sich das nicht ein weiteres Mal zumuten wolle, war zum einen zu hören. Zudem ging er mehrere Theater-Verpflichtungen ein, die ihm eigentlich keine Zeit lassen. Doch scheinbar hat man einen Weg gefunden, Mendes Zeitplan neu zu arrangieren und den Regisseur zu überzeugen. Laut Showbiz 411.com seien dazu erschöpfende Verhandlungen nötig gewesen, die dann aber zu einem Erfolg geführt hätten. Mendes wolle nämlich nun doch die "Skyfall"-Erfolgsgeschichte weiter schreiben und habe zudem ein Gehalt angeboten bekommen, dass er einfach nicht hätte ablehnen könne. Zahlen gibt es zwar nicht, aber Mendes soll nach den beiden Filmen ein sehr, sehr reicher Mann sein.

    "Skyfall" war der bislang erfolgreichste Film der "James Bond"-Geschichte. Man traut allerdings Sam Mendes zu, mit "Bond 24" und "Bond 25" dies noch einmal zu übertreffen. Interessant ist, dass es zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von "Skyfall" Gerüchte gab, dass der nächste Bond ein Zweiteiler werde. Diese wurden umgehend dementiert, bekommen aber nun mit der Verpflichtung von Mendes für gleich zwei Filme neue Nahrung. Wann der erste der beiden Bond-Filme erscheinen soll, ist noch nicht bekannt. Wenn nun aber alles zügig voranschreitet, könnte man 2014 ein weiteres Abenteuer mit dem Agenten mit der Lizenz zum Töten in die Kinos bringen.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top