Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Star Trek 3"-Autoren J.D. Payne und Patrick McKay entwickeln Neuverfilmung des Kult-Comics "Flash Gordon"
    Von Markus Trutt — 15.04.2014 um 16:29
    facebook Tweet

    Nachdem es lange Zeit ruhig um eine Neuverfilmung der "Flash Gordon"-Comics war, kommt nun scheinbar wieder Bewegung in das Projekt. Die aufstrebenden Autoren J.D. Payne und Parick McKay, die auch als Schreiberlinge beim dritten Teil des "Star Trek"-Reboots an Bord sind, arbeiten laut der Website Filmdivider daran, ein Drehbuch zu entwickeln, das dem Geist der Vorlage besonders gerecht werden soll.

    Seit einigen Jahren existieren nun schon Pläne, den bereits in den 1930er Jahren geschaffenen Comic-Helden Flash Gordon erneut auf die große Leinwand zu bringen. Während im Jahr 2009 noch "The Crazies"-Regisseur Breck Eisner die Inszenierung übernehmen sollte, schien eine derartige Produktion in der Folgezeit nicht mehr aktuell zu sein. Kurz zuvor war auch bereits eine anhaltende Modernisierung des Stoffes in Form einer Fernsehserie gescheitert und nach nur einer Staffel wieder abgesetzt worden. Doch wie Filmdivider berichtet, wollen nun die beiden Drehbuchautoren J.D. Payne und Patrick McKay die Figur mit einem neuen Kinofilm wiederbeleben.


    Bislang haben Payne und McKay noch keinen Film vorzuweisen, der auf einem ihrer Drehbücher basiert, doch haben sie in der Filmbranche mit ihren bisherigen Arbeiten bereits für genügend Aufsehen gesorgt, um für das Drehbuch zur Fortsetzung von "Star Trek Into Darkness" engagiert zu werden, das sie gemeinsam mit Stammschreiber Roberto Orci ("Transformers") verfassen werden.


    Die Figur des unfreiwilligen Weltraum-Abenteurers Flash Gordon wurde einst von Alex Raymond erschaffen und trat erstmals im Jahr 1934 als Protagonist seiner eigenen Comic-Reihe in Erscheinung. Mit zahlreichen Fernseh-Ablegern, mehreren Zeichentrick-Serien und verschiedenen Romanen konnte die Figur dem etwa zur selben Zeit entstandenen Konkurrenz-Helden "Buck Rogers" schnell den Rang ablaufen. Vorläufiger Höhepunkt in der Karriere Flash Gordons dürfte schließlich die Leinwand-Adaption aus dem Jahr 1980 gewesen sein, in dem Sam J. Jones und Max von Sydow die Hauptrollen übernahmen. Vom Kultstatus des Sci-Fi-Abenteuers zeugte vor nicht allzu langer Zeit erst Seth MacFarlane mit ausgiebigen Verweisen in seiner Komödie "Ted".


    J.D. Paynes und Patrick McKays neuer Versuch, Flash Gordon auch einem jüngeren Publikum wieder näher zu bringen, soll sich vor allem an Alex Raymonds ursprünglicher Comic-Reihe orientieren und so den früheren Ruf der Figur wiederherstellen. Weitere Details zum Projekt sind bislang allerdings noch nicht bekannt. Bis sich in dieser Hinsicht etwas tut, haben wir für euch nachfolgend den Trailer zum besagten "Flash Gordon"-Leinwandabenteuer aus dem Jahr 1980, der Mike Hodges' Kultfilm mit all seinem Trash-Charme und dem eingängigen Titelsong von Queen noch einmal hochleben lässt.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top