Mein FILMSTARTS
Geleakte Vereinbarung: "Spider-Man" darf im Kino nicht schwul sein
Von Johanna Slomski — 22.06.2015 um 13:10
facebook Tweet

Die Suche nach dem neuen Spider-Man läuft. Dass bei der Rolle mit keinen großen Überraschungen zu rechnen ist, enthüllt eine geleakte Vereinbarung zwischen Sony und Marvel, in der u. a. Spideys sexuelle Orientierung festgelegt wurde.

Sony Pictures Releasing
Im Zuge der Nachricht, dass „Spider-Man“ ein weiteres Reboot bekommen und Teil des MCU (Marvel Cinematic Universe) wird, fragten sich viele Fans, ob und inwieweit die Figur im Kino verändert würde. Aus einer Vereinbarung zwischen Filmproduktionsstudio Sony Pictures Entertainment und dem Unterhaltungskonzern Marvel Entertainment geht hervor, dass beide Firmen sehr strikte Vorstellungen darüber haben, wie Spider-Man in Kinofilmen porträtiert werden darf – einen schwulen Spinnenmann wollen Sony und Marvel z. B. nicht zeigen. Die Abmachung wurde im Rahmen einer neuen Wikileaks-Veröffentlichung interner Dokumente aus dem Hause Sony bekannt (via Variety).

Die Vereinbarung trat im September 2011 in Kraft. Spider-Man muss demnach ein nicht homosexueller Mann sein, der nicht foltert und niemanden zur Verteidigung tötet. Er flucht nicht, verkauft und/oder verteilt keine illegalen Drogen und betrinkt sich nicht. Außerdem hat er vor 16 keinen Sex und schläft niemals mit jemandem, der unter 16 ist.

Es wurde schon bestätigt, dass in den kommenden „Spider-Man“-Filmen erneut die Figur Peter Parker ins Kostüm steigen wird, obwohl mit Miles Morales auch eine andere Option existiert – viele Fans votierten für den schwarzen Teenager hispanischer Herkunft. Doch Spider-Man wird auf der Leinwand auch weiterhin weiß sein, denn für Peter Parker stehen ebenfalls strikte Vorgaben in der Abmachung, neben der weißen Hautfarbe z. B. Heterosexualität und die aus den bisherigen Kinoauftritten bekannte Hintergrundgeschichte.

Spider-Man bzw. Peter Parker wurde von Stan Lee und Steve Ditko erfunden und tauchte erstmals in „Amazing Fantasy#15“ (1962) auf – als Waise, der von seiner Tante May und seinem Onkel Ben aufgezogen wird. Nicht nur muss er sich dabei mit den üblichen Problemen eines Jugendlichen herumschlagen, sondern ist auch noch als Verbrechensbekämpfer im Einsatz, der übernatürliche Kräfte besitzt, Wände erklimmen kann und durch seinen Spinnensinn vor Gefahr gewarnt wird.

Wer Peter Parker spielen und damit Tobey Maguire und Andrew Garfield nachfolgen wird, ist noch nicht offiziell. Offenbar sind mehrere Namen im Rennen, darunter Tom Holland („The Impossible“) und Charlie Rowe („Red Band Society“). Spidey soll in „Captain America 3: Civil War“ (dt. Kinostart am 5. Mai 2016) eine Schlüsselrolle und 2017 einen neuen Solofilm bekommen.




facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • greek freak
    Political Correctness Shitstorm in 5,4,3,2,1....
  • niman7
    Angeblich steht auch darin, dass er nicht schwarz sein darf.
  • Heavy-User
    Richtige Entscheidung. Wäre er nämlich schwarz und/oder schwul, könnten sich andere Randgruppen wie Veganer, Frutaner, Nicht-RTL-Schauer oder regelmäßige Verwender von Hygieneartikeln ebenfalls zu Wort melden, damit Spiderman auch diese bedient.....
  • niman7
    ahh hab das überlesen. Ich hab den Artikel auf einer anderen Seite gelesen und den hier eher überflogen.
  • niman7
    Das war vor 2-3 Tagen :D
  • Modell-101
    Immerhin haben die sich auf etwas geeinigt. Aber wann Spider-Man Sex hat usw. ist auch irgendwie fehl am Platz.
  • Modell-101
    Außerdem, wie lange brauchen die eigentlich, um sich endlich für jemanden zu entscheiden!? Die Uhr tickt nämlich.
  • GenieNolanSnyder
    wieso erfinden die dann ein schwarzer Spiderman, wenn er doch nicht schwarzen sein darf ? ein großer Spinne mann war ich nie.. vlt könntet ihr mir da weiter helfen....
  • Admiratio
    Naja, dass das Unternehmen, in dem Spiderman "zu Hause" ist, verhindern will, dass mit der Figur zu "kreativ" umgegangen wird, kann ich schon nachvollziehen.Auch wenn die Vereinbarung im Ganzen natürlich ziemlich lächerlich ist...Außerdem fehlt der Zusatz, dass er nach dem Sex mit einer Über(!)-16-Jährigen nicht gefressen werden darf!
  • Luphi
    Ich bin dafür. Schon allein, weil ich nicht den dritten Peter Parker innerhalb weniger Jahre sehen möchte.
  • TheLovedOne
    Da sieht man mal wie weit die Gleichberechtigung so voran geschritten ist wenn einfach mal Drogenverkaufen, Folterung, Sex mit Minderjährigen und Schwul sein hier offensichtlich auf eine Stufe gestellt werden!
  • PaddyBear
    Mh, also keinen pädophilen, crack-rauchenden Drogendealer der zu Spider Man wird? Wie überraschend. Dabei hatte ich da so stark mit gerechnet. Mal ehrlich, als ob Spider Man je so dargestellt werden würde. Es ist immer noch Hollywood.
  • sky_erosion
    Und warum dürfen 13-Jährige (es wird definitiv kein PG-, sonder ein PG-13-Film) deiner Meinung nach nicht mit Homosexualität konfrontiert werden? (Sag bitte nicht Identifikationspotenzial, dann dürfte nämlich kein Film, in dem Gewalt aufgrund von Gerechtigkeit erklärt wird [z.B. Batman], nicht mit einem solchen Rating gezeigt.)
  • sky_erosion
    Das freut mich zu hören. Trotzdem muss ich TheLovedOne zustimmen, dass es so klingt, als wäre das eine Aufzählung von negativen Attributen, also alle auf einer Stufe...
  • WhiteNightFalcon
    Der neue Spiderman wird Teil des Mäusekonzerns. Mehr muss man dazu nicht sagen.
  • ach-herr-je
    Es fehlt, dass er weder schwarz noch jüdisch sein darf....
  • WhiteNightFalcon
    Nen Transvestit, der statt in Frauenklamotten in nem Superheldenkostüm rumrennt, das dazu noch den ganzen Körper bedecken muss, weil er ein Sonneempfindlicher Albino ist, der sich makrobiotisch ernährt, damit die Spinnenfäden, die er hinterlässt, biologisch abbaubar sind und damit Umweltbewusstsein signalisiert, wäre auch ein interessanter Ansatz. LOL :-)
  • WhiteNightFalcon
    Du vergisst, dass da jetzt die Egos von Marvel und Sony aufeinander prallen. Da wird gezockt, gepokert, geblockt wer sich durchsetzen kann. Für die Russos und die laufenden Dreharbeiten von Cap 3 natürlich Mist. Spidey mag zwar angeblich ne Schlüsselrolle haben, aber was, wenn die letztlich nur aus vier oder fünf Szenen besteht, die man am Ende drehen kann. Dann dauert das noch etwas mit der Besetzung.
  • Modell-101
    Wer weiß. Nur hoffe ich, dass die sich irgendwann doch noch einigen und nicht alles plötzlich hinschmeißen werden oder nochmal ein Casting machen.
  • Modell-101
    Andersrum.... wieso sollten sie?
  • Luphi
    Darum ging's ja jetzt aber nicht, oder?
  • Gurkensalat007
    Und auch nicht kleiner als 1,75m.
  • TheLovedOne
    Also ich habe keine Informationen von denen du nichts weißt. Allerdings wurden hier offensichtlich Eigenschaften aufgezählt die Peter Parker nicht haben darf damit er "Familien Freundlich" bleibt und sich niemand darüber aufregen kannVersteh mich nicht falsch ich möchte jetzt auch keinen Spider Man/ Drogendealer oder einen Homosexuellen Spider Man allerdings befinden sich in diesem einen Absatz nur negative Eigenschaften Und von Hysterie kann auch keine Rede sein war eher so ne Feststellung ;)
  • sky_erosion
    Das ist nicht andersrum. Wenn du meine Frage genau liest, entdeckst du das Wort dürfen und nicht sollen. Also hör auf, hier so einen Quatsch von andersrum zu verbreiten, wenn du den Wortsinn komplett veränderst. Mit solchen oberschlauen Versuchen, die man zu leicht als schlicht dumm entlarven kann, kriegst du von mir jedenfalls keine Antwort. Lese dir erstmal im Duden die Beschreibungen zu den Wörtern "dürfen" und "sollen" durch.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
The Hole In The Ground Trailer DF
Gesponsert
X-Men: Dark Phoenix Trailer DF
Gemini Man Trailer DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer (3) OV
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer (3) OV
Tolkien Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Erste Details zu "Bond 25" enthüllt – und Bösewicht bestätigt
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 25. April 2019
"Rambo 5: Last Blood": Sylvester Stallone postet düstere neue Bilder
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 25. April 2019
"Nightmare Alley": Leonardo DiCaprio für Guillermo del Toros Noir-Film im Gespräch
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 24. April 2019
"Nightmare Alley": Leonardo DiCaprio für Guillermo del Toros Noir-Film im Gespräch
"Star Wars 9": Der deutsche Titel ist da und befeuert die Spekulationen
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 24. April 2019
"Star Wars 9": Der deutsche Titel ist da und befeuert die Spekulationen
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top