Mein FILMSTARTS
Steven Spielberg: "Star Wars 7" könnte der erfolgreichste Film aller Zeiten werden
Von Tobias Mayer — 01.12.2015 um 11:07
facebook Tweet

Willkommen zu einer neuen Runde „Wie erfolgreich wird Star Wars 7?“ Während es jüngst noch um das Einspiel zum Start ging, bezieht sich J.J. Abrams‘ Mentor Steven Spielberg nun auf das Gesamtergebnis. Der „Avatar“-Rekord könnte fallen…

Walt Disney
2015 gelang „Jurassic World“ der global und in den USA bisher erfolgreichste Kinostart. Ob „Star Wars: Das Erwachen der Macht“, der bei uns am 17. und in den USA am 18. Dezember 2015 anläuft, die Dinos am Startwochenende plattmachen wird, darüber streiten sich die Analysten. Das Startergebnis ist die eine Sache, eine andere sind die Einnahmen über die gesamte Spielzeit – hier steht nach wie vor „Avatar“ mit 2,78 Milliarden Dollar an der Spitze (Quelle: The Numbers). Steven Spielberg nach, der das Blockbusterkino mit Filmen wie „Der weiße Hai“ miterfunden hat und dessen „Bridge Of Spies” derzeit in unseren Kinos läuft, könnte „Avatar“ bald vertrieben sein.

„Ich glaube, dieser neue ‚Star Wars‘ könnte der größte Film aller Zeiten werden “, sagte Spielberg gegenüber der französischen Seite rtl.fr (via /film), womit er sich wohl auf den erwarteten Erfolg bezieht. Spielberg arbeitete lange mit „Star Wars 7“-Produzentin Kathleen Kennedy, gilt als Mentor von J. J. Abrams und hat „Das Erwachen der Macht“ schon dreimal gesehen, wie Hauptdarstellerin Daisy Ridley Glamour verriet (via Star Wars News Net). Man könnte seine Prognose als Freundschaftsdienst oder angesichts des bestehenden, sehr großen Zuschauerinteresses als wenig gewagt abtun, andererseits wurde der „Avatar“-Rekord bereits fünf Jahre nicht geknackt.

Eine hilfreiche Information, falls Spielberg seine im Konjunktiv formulierte Prognose zur Wette machen will: „Star Wars: Episode VII“ hat nun auch in China ein Startdatum. Auf dem weltweit zweitgrößten und damit auch für Hollywood immer wichtigeren Filmmarkt wird die Macht am 9. Januar 2016 erwachen, wie Variety berichtet.

Solltet ihr von „Star Wars“ keine Ahnung haben, den neuen Film aber sehen wollen, weil alle darüber reden, dann hat Abrams eine beruhigende Botschaft für euch. Wie er Howard Stern (via Collider) im Interview sagte und an anderer Stelle in ähnlicher Form schon gesagt hatte, werden die alten Helden Luke Skywalker (Mark Hamill), Generalin Leia (Carrie Fisher) und Han Solo (Harrison Ford) für die jungen Helden Rey (Daisy Ridley) und Finn (John Boyega) teils unbekannt sein, weil die Abenteuer des Trios vor mehr als drei Jahrzehnten stattgefunden haben. Abrams war von der Idee, dass neue Helden eine für sie unbekannte Welt entdecken, so begeistert, dass sie ihn mit motivierte, die Regie zu übernehmen – und natürlich bedeutet die Perspektive, dass Zuschauer, die über das „Star Wars“-Universum so wenig wissen wie Rey und Finn, „Das Erwachen der Macht“ ohne Vorwissen schauen können.




facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • RockYourThoughts
    @Filmstarts: Wisst ihr schon wann ihr den Film zu Gesicht bekommt?Irgendeine Vorab-Preview oder so? Ist die Kritiksperre auch erst am17. Dezember vorbei?
  • niman7
    Den Rekord zu knacken, kann ich mir durchaus vorstellen. Der Hype um den Film ist schon seit seiner Bekanntgabe kein bisschen gelöscht. Der Trailer hat einen riesen Wirbel gelöst und die meisten Vorführungen sind ja jetzt schon ausverkauft. Avatar hat zwar die Technik eingeführt, aber SW wird die alte Generation mitnehmen.
  • Truman
    Wir schauen den Film am 15. Dezember in der Pressevorstellung. Es gibt eine Sperrfrist, die gilt bis zum 16. Dezember, 9.01 Uhr!
  • Deliah Christine
    "Solltet ihr von „Star Wars“ keine Ahnung haben..."Euer Ernst? Auf einer Filmseite!?
  • lukimalle
    star wars hat es seit jeher bei den frauen schwer. mit ihrer fokussierung auf rey im trailer versuchen sie, dem entgegen zu wirken. das ist der erste punkt. der zweite punkt ist, dass avatar und generell james camerons filme davon leben, dass die leute sich rumerzählen "das musst du gesehen haben" sprich originalität und qualität sind gefragt. die leute müssen von dem film begeistert erzählen (weiteres beispiel: gravity) dann steigen die einnahmen langfristig fast linear an.star wars wird natürlich einen krassen start haben (auch wenn es im dezember eig nie die übertriebenen starts gibt) deswegen muss der film lange gut laufen. alles steht und fällt also mit dem wow-faktor und darin, die mädels mit ins boot zu holen.meine prognose: zu viele variablen. unwahrscheinlich, dass alles passt.
  • Mr Heisenberg
    Thx Captain Obvious
  • Cinergie
    Muss ich beipflichten! Kommt dazu, dass Avatar eine mainstreamigere Franchise ist als Star Wars und wie lukimalle schon richtig schreibt hatte es Star Wars schon immer schwer bei Frauen, ist halt die typische, klischeehafte Jungen-Geschichte auch wenn die Grenzen heute nicht mehr so klar definierbar sind wie noch vor 35 Jahren. Ich bin aber sehr gerne ein Junge, wenn ich dafür vieeeeeel Star-Wars kriege :-).Und was Cameron betrifft bin ich auch Deiner Meinung, er hat so die Angewohnheit, dass seine Fortsetzungen meistens besser sind als die Originale. Man stelle sich mal vor, er würde sich für Star Wars Episode VIII auf den Regiestuhl setzen!
  • niman7
    Nur weil man sich einen "Filmfan" nennt, muss man sich nicht zwangsläufig jeden Film kennen.
  • niman7
    Ich denke kaum, dass Avatar 2 mindestens oder erfolgreicher sein wird als Teil 1. Schließlich entfällt der 3D Bonus. Die meisten haben sich den Film doch nur wegen der "neuen" Technik angeguckt. Wenn er ihn überbieten sollte, dann vom Inhalt her. Was ja nicht schwer ist.
  • Cinergie
    Verstehe nicht ganz, was das mit Pressefreheit zu tun hat? Sie schreiben den Journis ja nicht vor, was sie zu schreiben haben sondern nur ab wann Infos an die Öffentlichkeit dürfen. Das ist das gute Recht jedes Konzerns, egal ob in der Filmbranche oder einem sonstigen Dienstleistungszweig! Es liegt ganz allein beim Urheber eines Produktes zu bestimmen, wann die Infos raus dürfen, das ist doch wirklich ganz normal, findest Du nicht?
  • MuscleStarX
    vor Release der prequels wurde auch behauptet das sie Titanic toppen könnten der damals der erfolgreichste Film war. und damals wollte so ziemlich jeder Fan die Vorgeschichte sehen. aber die Erwartungen diesbezüglich wurden nicht erreicht. ich denke der neue Star Wars kommt höchstens auf Platz 4 oder 5 in der liste der erfolgreichsten Filme aller Zeiten
  • Deliah Christine
    Ist aber schon etwas schwer in unserem Kulturkreis keine Ahnung von Star Wars zu haben, auch ohne Filmfan zu sein, oder die Filme gesehen zu haben.Allein schon durch die Spielzeug-Industrie, Sammelbilder, Kostüme und andere Bezüge etc. pepe. SW ist zu einem Teil der Popkultur geworden, der schon zur Allgemeinbildung gehört. Selbst die Werbung setzte schon auf Star Wars-Anspielungen, die Grundwissen voraussetzen, ohne welches die Werbung nicht mehr funktioniert, und die Werbe-Industrie ist dafür bekannt, dass nur eine nicht angenommene Idee eine Karriere beenden kann. Da setzen die CDs nicht auf Randgruppen-Verständnis.
  • niman7
    Natürlich kennt jeder Star Wars. Ob man sich damit auskennt, ist eine andere Frage.
  • Deliah Christine
    Sich nicht auskennen, ist aber auch was Anderes als keine Ahnung zu haben.
  • niman7
    Ich sehe da keinen Unterschied :D
  • Cinergie
    Du meinst Unwissen schützt vor Strafe nicht? ;-)
  • niman7
    Jetzt als Beispiel: Ich kenne die Terminator Filme. Terminator=Arni und "ich komme wieder". Ich habe aber keine Ahnung worum es in den Filmen geht :D
  • Cinergie
    Echt jetzt!? Du weisst nicht, worum es in den Terminator-Filmen geht? Du kennst Dich offenbar nicht aus und hast keine Ahnung :-P.Ne, ich weiss, was Du meinst, geht mir bei den Twilight-Filmen so...weiss nur, dass gebissen wird.
  • niman7
    Das meine ich ja :D Nur weil man gerne Filme schaut, muss man nicht alle "Weltfilme" gesehen haben :D Mir gefällt das Sci-Fi Genre nicht so.Twillight ist ja auch so etwas. Jeder kennt es, aber von den Männern, haben es nur wenige gesehen :D
  • Deliah Christine
    Bsp:Wedge ... wer!? = Sich nicht auskennenStar Wars ... War das nicht was mit Reagens SDI-Programm? = Keine Ahnung habenVerständlich? ;-D
  • niman7
    Nicht wirklich.
  • Deliah Christine
    Der Unterschied liegt im ( mehr oder minder rudimentären) Grundwissen.
  • WhiteNightFalcon
    Jetzt reichts!! Ich lege mich ein für allemal fest und wette Star Wars 7 wird definitiv mehr als 1 Dollar einspielen. :-P
  • lukimalle
    Wird zwar nicht passieren, aber ein Star Wars Film von Cameron wäre ein Traum!
  • Cinergie
    Da bin ich halt nicht Deiner Meinung, ich finde Pressefreiheit heisst über alle Themen berichten zu dürfen und das ohne Maulkorb nicht aber der Zeitpunkt (es sei denn, er liegt 2 Jahre in der Zukunft ;-)). Wenn jetzt ein Filmstudio sagt, Ihr dürft zwar die Premiere sehen aber die Kritik bitte erst am nächsten Morgen posten, dann - so meine Meinung - ist das deren gutes Recht, dadurch nimmt niemand Schaden und es werden auch keine Fakten unter den Tisch gekehrt ! Ein in meinen Augen massiver Eingriff in die Presssefreiheit wäre, wenn das Filmstudio nur jene Journis zur Premiere zulässt, die sich verpflichten eine gute Kritik veröffentlichen.Du hast ja dieselbe Ausgangslage z.B. bei Spielen, oft dürfen Spielmagazine exklusiv den Entwicklern einen Besuch abstatten müssen sich aber verpflichten, über gewisse Inhalte noch nicht zu schreiben. Ich finde das ist das gute Recht eines Spiel- und Filmstudios, es ist deren Produkt, sie gehen ja auch ein Risiko ein, dass doch etwas durchsickert. Ist ja nicht so, dass Filme und Spiele irgendwie das öffentliche Interesse gefährden :-).
  • Deliah Christine
    :)
  • HalJordan
    Ja, das hab ich mir auch gedacht ;-) Das hätte ich auch sagen können. Dafür muss man nicht Spielberg heißen :-D
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Avengers 4: Endgame Trailer DF
Aquaman Trailer DF
Downton Abbey Trailer OV
After Passion Trailer DF
Once Upon a Deadpool Trailer (2) OV
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer (2) DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Kommt nach "Venom" und "Morbius" ein "Sinister Six"-Film?
NEWS - In Produktion
Samstag, 15. Dezember 2018
Regisseur Colin Trevorrow verspricht, bei "Jurassic World 3" wieder mehr auf die Fans zu hören
NEWS - In Produktion
Freitag, 14. Dezember 2018
Regisseur Colin Trevorrow verspricht, bei "Jurassic World 3" wieder mehr auf die Fans zu hören
Hawkeye alias Ronin in "Avengers 4": Mentor für "Tote Mädchen lügen nicht"-Star?
NEWS - In Produktion
Freitag, 14. Dezember 2018
Hawkeye alias Ronin in "Avengers 4": Mentor für "Tote Mädchen lügen nicht"-Star?
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top