Mein FILMSTARTS
Nach Diskussionen über Mega-Gage für Julia Roberts: Dieser Schauspieler bekam noch mehr Geld für weniger Arbeit
04.05.2016 um 15:49
facebook Tweet

Für gerade einmal vier Drehtage kassierte Julia Roberts laut aktuellen Berichten satte drei Millionen Dollar. Ihr Kollege Ving Rhames kann darüber nur müde lächeln.

Alfa Pictures
Es sorgte nach dem enttäuschenden US-Kinostart von „Mother’s Day“ für reichlich Diskussionen. Julia Roberts bekam für ihr Mitwirken an der romantischen Komödie laut Variety drei Millionen Dollar, obwohl sie nur eine kleine Nebenrolle hat. Vier Tage war sie dafür am Set. Sie bekam also 750.000 Dollar pro Tag.

Bei den Diskussionen um das Mega-Gehalt von Julia Roberts ging es aber unter, dass Top-Stars immer wieder mal für Mini-Auftritte eine Deluxe-Gage bekommen. Schließlich veredelt ihr Name schon das Projekt, soll mehr Kinogänger anlocken.

Die Kollegen des Guardians haben aber ein wenig weiter recherchiert und dabei festgestellt, dass auch schon mal für Schauspieler deutlich mehr gezahlt wurde, obwohl sie ganz sicher keine Kassenmagnete sind. So dürfte vor allem Ving Rhames über das Geld für Julia Roberts nur müde lächeln.

Bei der „Mission: Impossible“-Reihe gehört er neben Tom Cruise zur Stammbesetzung und war bis dato in jedem Film dabei. Das lässt er sich fürstlich entlohnen. So war in „Mission Impossible - Phantom Protokoll“ sein Auftritt mehr als überschaubar. Wer etwas intensiver zwinkert, kann ihn fast verpassen. Zwei Tage musste Rhames dabei vor der Kamera stehen und soll dafür laut eigener Aussage (via indiewire.com) 7,7 Millionen Dollar bekommen haben. Das wären fast vier Millionen Dollar pro Tag. Da ist Julia Roberts weit von entfernt…

In den deutschen Kinos startet „Mother’s Day – Liebe ist kein Kinderspiel“ übrigens am 25. August 2016.




facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • greek freak
    Warte mal,Ving Rhames hat echt fast 8 Millionen für seinen Mini-Auftritt bekommen?!Wie, ist er mit seiner gesamten Sippe zu Scientology konvertiert oder wieso war Tom Cruise,seines Zeichens Produzent der M:I Filme,so grosszügig?
  • WhiteNightFalcon
    Vielleicht hat Tom auch nur Angst vor dem bösen schwarzen Motherf***er... ;-)
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Mortal Engines: Krieg der Städte Trailer DF
Gesponsert
Avengers 4: Endgame Trailer DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer (4) OV
Once Upon a Deadpool Trailer (2) OV
After Passion Trailer DF
Captain Marvel Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Stars
"Mission: Impossible"-Star Tom Cruise: Diese Einstellung müsst ihr an eurem Fernseher sofort ändern
NEWS - Stars
Mittwoch, 5. Dezember 2018
"Mission: Impossible"-Star Tom Cruise: Diese Einstellung müsst ihr an eurem Fernseher sofort ändern
Margot Robbie verrät: So unsexy ist der Dreh von Sex-Szenen wirklich
NEWS - Stars
Dienstag, 4. Dezember 2018
Margot Robbie verrät: So unsexy ist der Dreh von Sex-Szenen wirklich
Alle Kino-Nachrichten Stars
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top