Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Video erklärt: So werden Sexszenen in Hollywood-Filmen ein- und umgesetzt
    Von Markus Trutt — 30.08.2016 um 08:15
    facebook Tweet

    In ihrer Reihe „Frame By Frame“ widmen sich die Betreiber des YouTube-Kanals The Film Theorists Hintergründen zu Filmen, Serien und dem Prozess des Filmemachens selbst. Ihre neueste Ausgabe steht nun ganz im Zeichen von Sex.

    Lions Gate Films
    Auch wenn gerade US-Zensurbehörden gerne mal Anstoß an freizügigen Filmbildern nehmen, sind Sexszenen schon seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des Hollywood-Kinos. Der Zweck und die Inszenierung variieren dabei zwischen der Charakterisierung der Beziehung von Figuren, dem Aufzeigen eines emotionalen Zustands und dem schlichten Erregen von Aufmerksamkeit oder des Publikums. Mit diesen verschiedenen Motivationen von Regisseuren hinter dem Einsatz von Sexzenen und der Art und Weise, wie diese je nach Intention umgesetzt werden, haben sich nun auch die Macher des YouTube-Kanals The Film Theorists in einem ihrer neuesten Videos beschäftigt:

    Der Clip mit dem Titel „Filming Sex Scenes: How Hollywood Arouses an Audience“ wurde dabei innerhalb der Reihe „Frame By Frame“ veröffentlicht, in der die Film Theorists regelmäßig Hintergrundinformationen zu bestimmten Filmprojekten liefern und dabei häufig auch zu erörtern versuchen, wie Kernaspekte von beliebten Werken realisiert und spezielle Wirkungen auf das Publikum erzielt wurden.

    Bildergalerie starten
    Diaporama
    Erster Kuss, erster Porno, erste spülende Toilette: 44 erste Male der Kinogeschichte
    44 Bilder


    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top