Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The Monkey Master": Comic-Legende Stan Lee erfindet neuen Superhelden für Mega-Blockbuster
    Von Björn Becher — 22.09.2016 um 14:44
    facebook Tweet

    Es gibt nicht nur Hollywood. Der chinesische Kinomarkt ist längst auf der Überholspur und auch in Indien (Bollywood) werden Millionen verdient. Comic-Legende Stan Lee erfindet nun extra für einen chinesisch-indischen Blockbuster einen Superhelden.

    Marvel
    Er hat unter anderem die Fantastic Four, den Hulk, Iron Man, Thor, Daredevil, Spider-Man und natürlich auch die X-Men zumindest miterfunden – nun beschert uns Stan Lee einen neuen Superhelden. Dessen Name ist Monkey Master und er soll im Mittelpunkt eines neuen Films stehen, der als Großproduktion chinesischer und indischer Investoren geplant ist, aber auch ein globales Publikum ansprechen soll.

    Vorgesehen ist daher laut Variety, dass ein renommierter Regisseur aus dem Westen in englischer Sprache den Actionfilm drehen wird. Die Besetzung soll aus chinesischen und indischen, jedoch auch aus internationalen Schauspielern zusammengesetzt sein. Personalien gibt es aber noch nicht, da erst einmal die Entwicklung des Stoffes im Vordergrund steht. Laut Produzent Gill Champion wird diese mit hoher Priorität verfolgt, so dass man hoffe, Ende 2017 mit den Dreharbeiten starten zu können.

    Die Geschichte von „The Monkey Master“ spielt laut Sharad Devarajan, der die Figur gemeinsam mit Stan Lee entwickelt wird, im historischen sowie auch im modernen China – und in Indien. Der Mythos eines Affenkriegers, der aus beiden Kulturen bekannt ist, werde kombiniert, um einen modernen Superhelden zu erschaffen. Lee erklärte in einer Stellungnahme, dass er schon immer von der chinesischen und der indischen Kultur fasziniert sei. „‚Monkey Master‘ wird zudem einzigartig, in der Art, wie chinesische und indischen Mythen verbunden werden, um einen Helden zu erschaffen, der mit seinen Martial-Arts-Fähigkeiten und seinen unaufhaltsamen Superkräften Fans in der ganzen Welt begeistern wird“, so die Comic-Legende.

    Bei „The Monkey Master“ handelt es sich übrigens nicht um das erste Großprojekt, bei dem chinesische und indische Investoren zusammenarbeiten, um beide Kinomärkte gemeinsam zu bedienen: „Kung Fu Yoga“ mit Jackie Chan ist bereits abgedreht und soll im Februar 2017 in die Kinos kommen. Der Film kostet laut Variety 65 Millionen Dollar, was verdeutlicht, dass bei diesen Projekten nicht gekleckert, sondern geklotzt wird.

    Vor drei Jahren wollte Stan Lee übrigens bereits mit der Comic-Adaption „The Annihilator“ den chinesischen Markt erobern. Die 150-Millionen-Dollar-Produktion kam bislang aber nicht in die Gänge und ihr wird von „The Monkey Master“ nun wohl vorerst der Rang abgelaufen.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top