Mein FILMSTARTS
"Proxima": Lars Eidinger und Eva Green in "realistischem" Astronauten-Action-Drama
Von Björn Becher — 08.09.2017 um 17:00
facebook Tweet

Der deutsche Charakterschauspieler Lars Eidinger, die Französin Eva Green und ein noch unbekannter amerikanischer Kollege sollen die Hauptrollen in „Proxima“ spielen, einem Drama über Astronauten, bei dem wohl viel Wert auf Realismus gelegt wird.

Pallas Film NFP Carole Bethuel / Warner Bros.

Regisseurin Alice Winocour, die zuletzt „Der Bodyguard - Sein letzter Auftrag“ inszenierte und das Drehbuch zum gefeierten Drama „Mustang“ mitschrieb, hat mit „Proxima“ ein neues Projekt, dessen Besetzung sehr interessant klingt. Denn mit Lars Eidinger („Terror – Ihr Urteil“, „Die Wolken von Sils Maria“) und Eva Green („James Bond 007 – Casino Royale“, Penny Dreadful“) sind bereits zwei Hochkaräter für das Astronauten-Action-Drama an Bord. Ein amerikanischer Co-Star soll für die in mehreren Sprachen gedrehte Geschichte um die Vorbereitungen für eine Weltraummission noch verpflichtet werden.

Alice Winocour legt zudem großen Wert auf Realismus. Gedreht werden soll so laut dem Hollywood Reporter ab Januar 2018 im Europäischen Astronautenzentrum in Köln sowie am Weltraumbahnhof Baikonur in der Steppe Kasachstans. Auf dem größte Raketenstartplatz der Welt soll sogar für den Film ein echter Start gefilmt werden. Eva Green wird zudem im Vorfeld ein Training mit dem Raumfahrer Thomas Pesquet unternehmen, der von November 2016 bis Juni 2017 für sechs Monate an Bord der Internationalen Raumstation ISS im All war.

Trennung und Action?

Im Mittelpunkt des Films steht laut dem Hollywood Reporter wohl vor allem Eva Greens Figur. Winocour verriet dem Branchenblatt, dass die Geschichte direkt vor dem Start zu einer einjährigen Mission auf der ISS stattfinde, der schlimmsten Zeit für einen Astronauten, in der man nicht nur ein knallhartes Training absolvieren, sondern sich auch von seinen Verwandten verabschieden muss. Die von Green gespielte französische Astronautin muss dabei ihre sieben Jahre alte Tochter auf der Erde zurücklassen.

Bei der Mission dürfte aber auch etwas schief laufen. Zwar gibt es noch nicht viele weitere Informationen, aber der Hollywood Reporter beschreibt „Proxima als „Action-Drama“. Zudem nennt die Regisseurin James Camerons „Abyss – Abgrund des Todes“ als Inspiration für den Tonfalls ihres Films.

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Avengers 4: Endgame Trailer DF
Aquaman Trailer DF
Downton Abbey Trailer OV
Bumblebee Trailer DF
The Mule Trailer DF
Der Junge muss an die frische Luft Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Kommt nach "Venom" und "Morbius" ein "Sinister Six"-Film?
NEWS - In Produktion
Samstag, 15. Dezember 2018
Nach dem erfolgreichsten Anime aller Zeiten: Das wird der nächste Film des "Your Name."-Regisseurs
NEWS - In Produktion
Samstag, 15. Dezember 2018
Nach dem erfolgreichsten Anime aller Zeiten: Das wird der nächste Film des "Your Name."-Regisseurs
"Let It Snow": Netflix verfilmt Weihnachtsbuch des "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"-Autors
NEWS - In Produktion
Freitag, 14. Dezember 2018
"Let It Snow": Netflix verfilmt Weihnachtsbuch des "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"-Autors
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top