Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Schulklasse gegen Regime: Erster Trailer zum DDR-Drama "Das schweigende Klassenzimmer"
    Von Tobias Tißen — 23.11.2017 um 16:45
    facebook Tweet

    Nach dem niedergeschlagenen Volksaufstand 1956 in Ungarn beschließt eine DDR-Schulklasse eine Schweigeminute für die Todesopfer einzulegen. Dass die Stasi damit alles andere als einverstanden ist, zeigt der Trailer zu „Das schweigende Klassenzimmer“:

    Ostberlin 1956: Die Abiturienten Theo (Leonard Scheicher) und Kurt (Tom Gramenz) erfahren bei einem Besuch in Westberlin die niederschmetternde Nachricht vom niedergeschlagenen Volksaufstand in Budapest. Zurück in der DDR können die Abiturienten ihre Mitschüler davon überzeugen, eine Schweigeminute zu Gunsten der ungarischen Todesopfer abzuhalten und so ihre Solidarität zu zeigen. Doch sie haben dabei völlig unterschätzt, welche Folgen ihre Aktion haben könnte: Schnell bekommt die Stasi Wind davon und versucht von da an mit allen Mitteln herauszufinden, wer die Rädelsführer waren. Zunächst halten die Schüler trotz Verhören und Drohungen noch zusammen…

    Wie schon sein Politthriller „Der Staat gegen Fritz Bauer“ aus dem Jahr 2015 basiert auch Lars Kraumes DDR-Drama „Das schweigende Klassenzimmer“ auf wahren Begebenheiten. Mit den Schauspielern Burghart Klaußner („Elser – Er hätte die Welt verändert“), Ronald Zehrfeld („Wir waren Könige“) und Götz Schubert („Tage die bleiben“) arbeitete der Regisseur bei beiden Projekten zusammen. Neben ihnen standen unter anderem noch Jördis Triebel („Dark“), Lena Klenke („Fack ju Göhte“) und Florian Lukas („Grand Budapest Hotel“) vor der Kamera.

    Am 1. März 2018 startet „Das schweigende Klassenzimmer“, dessen Drehbuch Regisseur Lars Kraume basierend auf dem gleichnamigen Buch von Dietrich Garstka verfasste, in den deutschen Lichtspielhäusern.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top