Mein FILMSTARTS
    Zwei verschiedene James-Bond-Drehbücher: Danny Boyle und "Trainspotting"-Autor entwickeln eigene Idee
    Von Björn Becher — 22.02.2018 um 08:28
    facebook Tweet

    Gerade machte die Meldung die Runde, dass Danny Boyle der Kandidat für die Regie beim nächsten James-Bond-Film ist. Doch nun bekommt die Geschichte einen neuen Dreh, denn Boyle scheint einen eigenen 007-Film zu entwickeln – mit seinem Stammautor…

    Sony Pictures

    Am 8. November 2019 soll „James Bond 25“ in die Kinos kommen. Es wird die Abschiedsvorstellung von Daniel Craig. Als Autoren sind Neal Purvis und Robert Wade an Bord, die zuvor unter anderem auch „Casino Royale“, „Skyfall“ und „Spectre“ mitschrieben. Und Danny Boyle ist der heißeste Kandidat für die Regie. Das dachten wir bislang jedenfalls, aber die Geschichte stellt sich nun doch etwas anders dar.

    Laut den Informationen der Brancheninsider von Deadline ist Danny Boyle wirklich ein Regie-Kandidat – aber nicht für das „Bond 25“-Drehbuch von Purvis und Wade. Stattdessen habe Danny Boyle eine ganz eigene Idee für eine James-Bond-Geschichte und sein „Trainspotting“-Autor John Hodge schreibe nun für ihn das Drehbuch dazu. Boyle stünde wohl nur für einem 007-Film mit dieser Geschichte zur Verfügung.

    "James Bond 25": Top-Kandidat Denis Villeneuve hat wegen "Dune" keine Zeit für Regie

    Laut Deadline sind die Bond-Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson angetan genug von Boyles Idee, um auf ihn zu warten. Hodge brauche allerdings wohl noch ein paar Monate, um das Drehbuch abzuschließen und dann soll eine Entscheidung getroffen werden. Entweder man verpflichtet Danny Boyle, lässt ihn seine Idee inszenieren und schmeißt das eigentliche Skript von Purvis und Wade in den Müll oder man lehnt Boyles Idee ab. Dann stünde dieser aber nicht als Regisseur zur Verfügung. Yann Demange („'71“) wäre dann wohl wieder der Top-Kandidat, der er seit der Absage von Denis Villeneuve („Blade Runner 2049“) ist.

    Als Vergleich führen die Kollegen von Deadline dabei das „Star Trek“-Franchise an. Dort trat Quentin Tarantino mit einer eigenen Idee für einen Film an die Macher heran und bekommt nun auch die Chance, diese mit Autor Mark L. Smith („The Revenant“) auszuarbeiten. Auch hier gilt: Stößt das finale Skript auf Begeisterung, darf Tarantino den Film machen. Wenn nicht, wird mit der ursprünglich geplanten Fortsetzung weitergemacht, die auch parallel entwickelt wird.

    Die Entscheidung über die Regie bei „Bond 25“ dürfte sich also weiter hinziehen, aber die Macher haben dann wohl die Möglichkeit aus zwei – wahrscheinlich sehr verschiedenen – Drehbüchern zu wählen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Bond, James Bond
      Ja und in welche Richtung soll es gehen? Nun gut, ist denn meisten hier wohl auch Wurscht. Solange ein großer Name auf der Verpackung steht. Ich brauche es nicht.Die besten Bond-Regisseure sind für mich immer noch mit großem Abstand Young, Hamilton, Gilbert, Glen und Campbell.Habe ja seit spätestens Skyfall eh das Gefühl, das Babs und Michael auch mit großem Namen neben dem Bonddarsteller die Zuschauer ködern möchte. Sprich, sie haben nicht die Eier wie Cubby und vertrauen auf die eigentlichen Bond-Stärken.Und Skyfall hat bei mir deutlich nachgelassen. Im Januar auch Skyfall und Spectre geschaut, ich finde Spectre kurzweiliger. Dieses ganze persönliche Gewimmer um Bond und M (Judi Dench), gott sei dank gibt es das wohl nicht mehr. Im besten Craig-Bond war davon ja auch nicht sooo viel zu sehen, wie halt in QoS und Skyfall. Ging mir mit Dauer auf die Nerven.
    • Alias
      Spectre hat auf jeden Fall die absolut geilste Opening Scene aller Bondfilme - für mich überhaupt eines der Highlights in Sachen Eröffnungssequenzen - ich ziehe mir diese ungeschnittenen 4 Minuten regelmässig rein ;-).Freue mich auch auf Boyle wobei ich Dir schon recht geben muss, z.B. war für mich A quantum of solace eine Enttäuschung und Marc Forster ist auch ein hochdekorierter und angesehener Regisseur!
    • Henry Jones jr.
      Im Übrigen finde ich es ja schon ulkig. Es steht überhaupt nicht in welche Richting Boyle gehen möchte, aber alle finden es geil, nur weil man seinen Namen liest. Absurd.Ich halte es wie WhiteNightFalcon und Bond, James Bond letztens...sind wirklich große Namen notwendig? Ich finde nicht.
    • Henry Jones jr.
      SPECTRE ist BESSER als SKYFALL. Nuff said :-)Spectre hat die wesentlich originelleren Einfälle. Skyfall ist eine leicht verunglückte Art Bond Tiefe zu verleihen. Im Grunde istz alles was in Skyfall passiert unlogischer als in allen anderen Bondfilmen. Bond und das MI6 machen nur Fehler, wie Anfänger.
    • CineMan
      Ich habe ihbisher nur einmal gesehen. Wollte ihn letztens erneut sichten, aber habe mich dann anders entschieden. Irgendwie lag mir der Film immernoch schwer im Magen. Die Eröffnunsszene hatte mir noch am besten gefallen.
    • Gravur51
      Auch ihre letzten Worte „in etwas hab ich mich nicht getäuscht“ (oder so ähnlich sind rührend.
    • WhiteNightFalcon
      Schema F ist ein bisschen hart ausgedrückt. Man hat mit der Craig Ära versucht, Bond einfach mehr Tiefe zu verleihen, das ist durchaus nicht immer geglückt muss man zugeben, aber andererseits nimmt es der Figur viel von ihrer Oberflächlichkeit, die sonst bemängelt wurde.Ich liebe zb die rebellische Art von Bond in Casino Royale, die zuletzt Tim Dalton vor 30 Jahren mal rauskehrte. Ich liebe auch Bonds F*ck You Einstellung gegenüber dem MI6 in Skyfall, nachdem er sich von M verraten und verletzt fühlt. Das führte Aussagen, wie von Trevelyan: James Bond, der treue Terrier ihrer Majestät herrlich ad absurdum. Pierce Brosnan hat M ihr ihn im Stich lassen im 2002er Film viel zu glatt durchgehen lassen.
    • WhiteNightFalcon
      Grade diese sehr persönliche Art, wie M stirbt in Skyfall ist für mich ein herausragender Moment, wenn man sich diverse Momente von M in anderen Filmen ansieht. 1995 ihre Aussage: Sie sind ein Relikt des kalten Krieges.1999 wo sie sagt: Er ist der Beste, den wir haben. Nur würde ich ihm das nie sagen.2008 dann: Schön, dass sie wieder da sind. Bond: Ich war nie weg.All das mündet mit dem Tod von M und zeigt, wie toll die Entwicklung dieser Figur über die Filme zwei Darsteller übergreifend war.
    • Darklight ..
      Oooookay, okay... okay...Das kam mir halt so in den Sinn, weil Hauptfiguren sonst nie sterben. In Skyfall war das schon sehr geil! Aber natürlich iss nen schlecht inszenierter Figurentod keine Hilfe.Ich weiß glaube ich, gar nicht, was man mit Bond machen sollte - mein Gefühl sagt mir nur, daß unglaubliche Möglichkeiten für ein Abschlußexperiment offenstehen.Vielleicht mal ein Bond, der sich á la Snowden zum Schluß outet und nach Rußlang absetzt?!Mann.. ich weiß es echt nicht...; )
    • Luthien's Ent
      Echt? Sterben lassen ist deine Innovation? Hm....
    • Darklight ..
      Oh ja bitte. Bei STAR WARS wäre es genial gewesen.
    • Bruce Wayne
      Skyfall ist vom Pacing (vor allem vom Pacing her!!), der Inszenierung und der charakterlichen Fortentwicklung schlichtweg ein besserer Film. Bond in seinem Alter endlich mal verletztlicher darzustellen und einen Bösewicht einzuführen, der mal eine persönliche Fehde mit M hat, war ebenfalls eine sinnvolle Neuerung. DieOrigin-Story war ja nicht wirklich eine, so wenig wie wir erfahren haben ;P Wenn man wirklich Bond Fan ist, dann mag Spectre evtll. ein besserer Film sein (obwohl es mir nicht so geht) - allerdings müsste einem als solcher auch nicht die abstruse Story stören. Wenn man mal die anderen Bond-Flicks bedenkt.
    • Darklight ..
      Walz WAR langweilig. Das werde ich Mendes NIE verzeihen. *grins*Schade, daß er vorher Skyfall gemacht hat, sonst könnte ich ihn dafür richtig hassen...; )
    • Darklight ..
      Du darfst mich als STAR WARS Fanboy beleidigen, das habe ich gerne. Aber Bond bin ich überhaupt kein Fan von. Ich gucke ihn mir ab und an - mit denselben harten Maßstäben wie jeden anderen Film an. Ohne Bonus und Vorschuss. ; )Und ja... ich mag Royale. Er hat mich überrascht. Skyfall hat mich sehr beeindruckt, fand ihn ebenfalls sehr gut. Und SPECTRE hat mich enttäuscht. Da kann ich deine Kritik gut nachvollziehen.
    • Timmi0708
      Ich hab ja auch nichts gegen Casino Royale gesagt, es ging mir eher um die Fortsetzungen. Aber der Beste... naja, each to their own I guess.
    • Gravur51
      Casino Royale ist imo der beste Bond-Film überhaupt. Kannst mich ruhig zitieren ;)
    • Larry Lapinsky
      Schlaftablette Spectre = 100% Zustimmung, Durchgehend solider Skyfall = noch zu hart geurteilt. Okay, ein Über-Meisterwerk wie CR war's vielleicht nicht GANZ, aber annähernd. Er war wirklich im Vergleich zu Spectre WELTEN besser!!!
    • Timmi0708
      Nun ja... jeder wird da wohl seine eigenen Ansichten haben, auch wenn ich deine nicht nachvollziehen kann. Ich habe prinzipiell nicht viel für Craigs Filme übrig. Casino Royale war ja noch ganz nett, aber ich hab mit der Reihe abgeschlossen als sie angefangen haben die Filme aufeinander aufbauen zu lassen, eine Art des Storytellings welche nicht mal Ansatzweise in die Bond-Reihe passt. Und wenn es schon Referenzen geben muss, dann bitte so unaufdringlich wie damals in Der Spion der mich liebte, wo mal kurz erwähnh wird, dass Bond verheiratet war. Aber dieser ganze Rachefeldzug der in Skyfall und Spectre geendet hat war einfach nur unerträglich.
    • Gravur51
      Skyfall hat einer der besten BondBösewichte, einen würdigen Abgang von M und ist im Gegensatz zu Spectre kein müder Aufguss. Aber sonst ist dein Text korrekt...
    • Gravur51
      Imo alles über Bord werfen. Daniel Craig alleine losziehen, ohne Q und den ganzen Ballast, und wenn, dann seeehr minimal. Ihn quasi auf einen Trip schicken in einem Nonstop Rausch aus Action, Intrigen, Rache. Hauptsache kein Platz zum Verschnaufen. Einen Regisseur film drehen, keinen Studiofilm. Seien wir ehrlich, Waltz war langweilig. Gebt mir meinetwegen Moriarty wieder ;)
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Gelobt sei Gott Trailer DF
    Gesponsert
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Rambo 5: Last Blood Trailer DF
    The Empire Strikes Door Trailer OV
    Hustlers Trailer OV
    Attraction 2: Invasion Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Keine Konkurrenz für die Avengers: Neues Superhelden-Universum zerfällt schon vor dem Start
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    Keine Konkurrenz für die Avengers: Neues Superhelden-Universum zerfällt schon vor dem Start
    Kommt nach "ES 2" wirklich "ES 3"? Die Macher haben bereits eine Story!
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    Kommt nach "ES 2" wirklich "ES 3"? Die Macher haben bereits eine Story!
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top