Mein FILMSTARTS
Sogar schlechter als 2016: Frauen waren 2017 im Kino erneut unterrepräsentiert
Von Björn Becher — 23.02.2018 um 16:51
facebook Tweet

2017 schien das Jahr starker Frauen im Kino zu sein. Ein Trugschluss, wie nun eine Studie ergab. Weibliche Figuren waren in den 100 erfolgreichsten Filmen sogar noch schlechter repräsentiert als im Vorjahr.

Universal Pictures

Mit „Wonder Woman“ landete Patty Jenkins einen Mega-Hit, „Lady Bird“ von Greta Gerwig gilt als einer der besten Filme des Jahres und stellte zwischenzeitlich auf Rotten Tomatoes einen neuen Kritiken-Rekord auf, doch trotzdem war 2017 nicht das Jahr der Frauen im Kino. Wie die Kollegen von Indiewire berichten, ergab dies eine neue Studie an der Universität von San Diego.

Dr. Martha Lauzen vom Center For The Study Of Women in Television And Film untersuchte dafür die 100 erfolgreichsten Filme des Jahres 2017 und fand heraus, dass nur 24 Prozent der Protagonisten weiblich sind. Dies sind satte fünf Prozent weniger als noch 2016. Weitet man die Statistik auf alle größeren Figuren in einem Film aus, sind immerhin 37 Prozent weiblich, was dem Vorjahresniveau entspricht. Wenn es um alle Sprechrollen geht, also um alle Figuren, die mindestens ein Wort sagen, beläuft sich der Wert auf 34 Prozent (gegenüber 32 Prozent im Jahr 2016).

Hollywood hat gewählt: Die 50 besten weiblichen Film- und Serienfiguren aller Zeiten

Ein Grund konnte die Studie auch ausmachen: Weniger Frauen in verantwortlicher Position hinter der Kamera = weniger Frauen vor der Kamera. Im Rahmen der Studie kam nämlich auch heraus, dass bei Filmen aus dem Jahr 2017, bei denen es eine Regisseurin oder mindestens eine Autorin im Schreibteam gab, satte 45 Prozent der Protagonisten weiblich sind. Bestand das Regie- und Schreibteam dagegen komplett aus Männern sind nur noch 20 Prozent der Protagonisten weiblich.

Lauzen weist daraufhin, dass gerade aktuell, wo das Thema Gleichberechtigung in Hollywood so groß geschrieben wird, die Zahlen sehr ernüchternd seien. Man müsse dringend zwischen der Übertreibung, die in der Wahrnehmung besteht, und der Realität unterscheiden. Die Zahlen machen deutlich, dass es bislang keine massive Veränderung in der Filmindustrie gebe.

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Mortal Engines: Krieg der Städte Trailer DF
Gesponsert
Avengers 4: Endgame Trailer DF
Captain Marvel Trailer DF
After Passion Trailer DF
Iron Sky 2: The Coming Race Teaser DF
Der König der Löwen Teaser DF
Alle Top-Trailer
Alle Kino-Nachrichten
Ein Weihnachtswunder: Die Harry Potter-Wootbox!
NEWS - Reportagen
Montag, 10. Dezember 2018
Gesponsert
Deutscher Trailer zum sexy Mystery-Thriller "Elizabeth Harvest": Twists ohne Ende!
NEWS - Videos
Sonntag, 9. Dezember 2018
Deutscher Trailer zum sexy Mystery-Thriller "Elizabeth Harvest": Twists ohne Ende!
Deutscher Trailer zu "Die Schneiderin der Träume": Die bessere "Manhattan Love Story"
NEWS - Videos
Sonntag, 9. Dezember 2018
Deutscher Trailer zu "Die Schneiderin der Träume": Die bessere "Manhattan Love Story"
Die neuesten Kino-Nachrichten
Neustarts der Woche
ab 06.12.2018
100 Dinge
100 Dinge
Von Florian David Fitz
Mit Florian David Fitz, Matthias Schweighöfer, Miriam Stein (II)
Trailer
Tabaluga - Der Film
Tabaluga - Der Film
Von Sven Unterwaldt, Toby Genkel
Trailer
Unknown User 2: Dark Web
Unknown User 2: Dark Web
Von Stephen Susco
Mit Colin Woodell, Betty Gabriel, Savira Windyani
Trailer
Widows - Tödliche Witwen
Widows - Tödliche Witwen
Von Steve McQueen (II)
Mit Viola Davis, Michelle Rodriguez, Elizabeth Debicki
Trailer
Astrid
Astrid
Von Pernille Fischer Christensen
Mit Alba August, Maria Bonnevie, Trine Dyrholm
Trailer
Under The Silver Lake
Under The Silver Lake
Von David Robert Mitchell
Mit Andrew Garfield, Riley Keough, Topher Grace
Trailer
Filme veröffentlicht in der Woche
Back to Top