Mein FILMSTARTS
Der älteste Oscargewinner aller Zeiten macht weiter: "Call Me By Your Name"-Autor arbeitet mit Alexander Payne
Von Björn Becher — 30.05.2018 um 17:30
facebook Tweet

In wenigen Tagen feiert James Ivory seinen 90. Geburtstag, doch ans Aufhören denkt er nicht. Der „Call Me By Your Name“-Autor schreibt mit „The Judge’s Will“ ein Drehbuch für „Sideways“-Regisseur Alexander Payne. Und er ist ideal für diesen Job...

Sony Pictures

Für sein Skript zu „Call Me By Your Name“ gewann der langjährige Autor, Regisseur und Produzent James Ivory den Oscar – als mit 89 Jahren ältester Gewinner überhaupt und nach drei vorherigen Nominierungen (jeweils als Regisseur). Mit solch einer Krönung der Karriere könnte man sich doch eigentlich in den Ruhestand verabschieden, doch Ivory ließ sich von Alexander Payne überzeugen, einen neuen Job anzunehmen. Der durch Filme wie „About Schmidt, „Sideways“ und zuletzt „Downsizing“ bekannte Regisseur bot Ivory an, das Skript für sein neues Projekt „The Judge’s Will“ zu schreiben. Denn Ivory hat eine besondere Verbindung dazu.

„The Judge’s Will“ basiert auf einer im renommierten Magazin New Yorker veröffentlichten Geschichte von Ruth Prawer Jhabvala. Die 1927 in Köln geborene, 1939 vor den Nazis nach Großbritannien geflohene Autorin schrieb insgesamt 23 (!) Drehbücher für Ivory – darunter unter anderem zu „Zimmer mit Aussicht“ und „Wiedersehen in Howards End“ für die sie selbst jeweils den Oscar gewann. Für Ivory ist es nun als eine besondere Sache, die Geschichte aus der Feder seiner langjährigen Weggefährtin zu adaptieren.

Darum geht es

Jhabvala schildert in „The Judge’s Will” die Geschichte eines alten Richters und seiner Frau, die zwar unter demselben Dach leben, aber getrennte Leben führen. Als der Richter sich seinem Lebensende nähert, hat richtet er einen letzten Wunsch an seine Frau: Er will, dass für seine deutlich jüngere, weniger gebildete Geliebte weiter gesorgt wird und sie nicht aus dem Haus geworfen wird.

Laut dem Branchenmagazin Deadline, das zuerst über die Personalie berichtete, wird die Handlung für den Film von Indien nach Chicago verlegt. Wie Ivory den Kollegen erklärt, ist er überzeugt, dass Jhabvala damit einverstanden wäre. Die Geschichte eines reichen Mannes, der eine Geliebte habe und wolle, dass für diese auch nach seinem Tod gesorgt wird, sei universal.

Die Kombination Ivory/Payne dürfte auf jeden Fall hochkarätige Hollywoodstars für die drei Hauptrollen anziehen. Das Drehbuch soll bis Ende des Jahres 2018 fertig sein, sodass Alexander Payne den im Laufe des Jahres 2019 und damit rechtzeitig für die Oscarverleihung 2020 fertig haben könnte. Und dafür sollte man ein Drama mit diesen Namen hinter der Kamera auf jeden Fall auf der Rechnung haben – und wer weiß: Vielleicht bricht James Ivory, der am 7. Juni 2018 satte 90 Jahre alt wird, dann sogar seinen eigenen Rekord als ältester Oscargewinner aller Zeiten.

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Verschwörung Trailer DF
Gesponsert
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer (2) OV
Toy Story 4 Teaser OV
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer DF
Captain Marvel Trailer DF
Alita: Battle Angel Trailer (2) DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
"Unboxing": Kinofilm über den YouTube-Hype kommt!
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 14. November 2018
"Das Boot" - die neue Serie bei Sky: Was läuft wann und wo?
NEWS - Kommende Serien
Mittwoch, 14. November 2018
Gesponsert
"Phantastische Tierwesen 2"-Interview: Grindelwald ist viel unheimlicher als Voldemort!
NEWS - In Produktion
Dienstag, 13. November 2018
"Phantastische Tierwesen 2"-Interview: Grindelwald ist viel unheimlicher als Voldemort!
Auch in "Phantastische Tierwesen 3" geht's wieder zurück nach Hogwarts [exklusiv]
NEWS - In Produktion
Dienstag, 13. November 2018
Auch in "Phantastische Tierwesen 3" geht's wieder zurück nach Hogwarts [exklusiv]
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top