Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Das Boot" und "Acht Tage": Starttermine für kommende deutsche Event-Serien enthüllt
    Von Markus Trutt — 21.06.2018 um 12:57
    facebook Tweet

    Weltkrieg und Weltuntergang im Herbst 2018: Im Rahmen der sogenannten Screenforce Days hat Sky die Termine für die kommenden, eigenproduzierten Serien „Das Boot“ und „Acht Tage“ verkündet.

    NEUESUPER/Stephan Rabold / Bavaria Fiction/Sky/Sonar Entertainment/Nik Konietzny

    Auf dem immer umkämpfteren Serienmarkt setzt auch Sky zunehmend auf Eigenproduktionen. Nach der ARD-Koproduktion „Babylon Berlin“ stemmt der Pay-TV-Sender dabei auch eine Großoffensive deutscher Formate. Zu diesen gehören die starbesetzte Genre-Serie „Acht Tage“ und „Das Boot“, eine Fortsetzung von Wolfgang Petersens gleichnamigem Filmklassiker. Wie unter anderem TV Wunschliste vermeldet, gibt es nun konkretere Infos zu den Startterminen der beiden Großprojekte. Während „Acht Tage“ mit dem 26. Oktober 2018 bereits ein genaues Datum für die TV-Premiere verpasst bekommen hat, wissen wir im Fall von „Das Boot“ bislang nur, dass es irgendwann im November so weit sein wird.

    "Acht Tage": Prä-Apokalypse in Berlin

    In „Acht Tage“ sieht sich die Menschheit mit dem drohenden Weltuntergang konfrontiert, als ein gigantischer Asteroid auf die Erde zurast. Inmitten der ausbrechenden Panik, in deren Zuge viele ihr wahres Gesicht zeigen, muss sich auch eine ganz gewöhnliche Berliner Familie mit der Extremsituation und ihrem wohl unvermeidlichen Tod arrangieren.

    In diesem düsteren Szenario tummeln sich vor der Kamera unter anderem „Dark“-Bösewicht Mark Waschke, „Tatort“-Kommissar Devid Striesow, Christiane Paul („Die Welle“), Nora von Waldstätten („Das ewige Leben“) und Anna Lena Klenke („Fack ju Göhte“). Ideengeber ist „Blockbustaz“- und „Hindafing“-Autor Rafael Parente.

    "Das Boot": Fortsetzung eines Meisterwerks

    Mit „Das Boot“ wird Sky in übergroße Fußstapfen treten, schließlich ist Wolfgang Petersens Verfilmung von Lothar-Günther Buchheims Romanvorlage nicht nur für uns ein absolutes Meisterwerk des deutschen Kinos (-> zur FILMSTARTS-Kritik). Die Serien-Fortführung knüpft nun einige Monate nach dem Ende des Films an, als im Herbst 1942 die U-Boot-Einsätze im Zweiten Weltkrieg immer erbitterter werden. Während sich in dieser Phase des Krieges am Hafen von La Rochelle ein wachsender französicher Widerstand gegen die deutschen Besatzer formiert, bricht die junge Crew der U-612 zu ihrer nervenzerrenden Jungfernfahrt auf.

    Zur internationalen Besetzung von „Das Boot“ gehören unter anderem Vicky Krieps („Der seidene Faden“), Lizzy Caplan („Masters Of Sex“), James D’Arcy („Marvel’s Agent Carter“), Tom Wlaschiha („Game Of Thrones“), Robert Stadlober („Tannbach“) und Rick Okon („Tatort“). Für die Inszenierung zeichnet „Das finstere Tal“-Regisseur Andreas Prochaska verantwortlich, der dabei auf ein stolzes Budget von 26,5 Millionen Dollar zurückgreifen konnte.

    Sowohl „Das Boot“ als auch „Acht Tage“ sollen in ihren ersten Staffeln jeweils acht Folgen umfassen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top