Mein FILMSTARTS
    "Phantastische Tierwesen 2": So explizit ist die Liebe zwischen Grindelwald und Dumbledore
    Von Christian Fußy — 08.11.2018 um 22:15
    facebook Tweet

    Seit J.K. Rowling den Schulleiter Dumbledore bei einer Lesung als schwul geoutet hat, wünschen sich Fans, dass die Sexualität der beliebten Figur auch in der Filmreihe gezeigt wird. Wir wissen nun, wie weit es dabei „Phantastische Tierwesen 2“ geht.

    2017 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. / Jaap Buitendijk

    Dumbledore ist schwul. Das hat „Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling so beschlossen. Viele ihrer Fans stören sich aber an der Tatsache, dass die Sexualität der Figur in den Büchern und den Filmen nie zur Sprache kam. Weil der Zauberer in „Phantastische Tierwesen 2“ als junger Mann (Jude Law) auftritt und Rowling bereits bestätigte, dass „Tierwesen“-Oberfiesling Grindelwald (Johnny Depp) seine große Liebe ist, wurde vor Veröffentlichung des Films spekuliert und diskutiert, ob „Tierwesen 2“ nicht der Film sein sollte, in dem endlich Butter bei die Fische gegeben wird. Jetzt haben wir den neuen Teil gesehen und wissen, wie die Macher mit der Thematik umgehen.

    Es folgen Spoiler zu "Phantastische Tierwesen 2"

    In „Phantastische Tierwesen 2“ blickt Dumbledore, wie bereits im Vorfeld von Ezra Miller bestätigt, in den Spiegel Nerhegeb, der die tiefsten Sehnsüchte seines Anwenders zeigt. Wir sehen den späteren Hogwarts-Schulleiter und Grindelwald in einer Rückblende. Die beiden schließen einen Blutpakt, den sie mit einem Zauber besiegeln. Diese Magie verhindert, dass einer den anderen jemals verletzen kann. Sie ist an einen magischen Gegenstand gebunden, den Grindelwald im Film bei sich trägt. In ihm fliegen zwei Herzchen durch die Gegend, die die innige Verbundenheit und Liebe zwischen den beiden Männern verdeutlichen.

    Herzchen stehen in der Regel für mehr als nur Freundschaft und an anderer Stelle lässt Dumbledore auch noch den mit Bedeutung aufgeladenen Satz „Wir waren mehr als Brüder“ los. Eine Kussszene oder dergleichen gibt es aber nicht, die Liebesbeziehung zwischen Grindelwald und Dumbledore wird also fast unmissverständlich impliziert, jedoch nicht explizit gezeigt.

    „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ startet am 15. November 2018 in den deutschen Kinos.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • greekfreak
      Also wenn sie im Film,nicht wenigstens 2 Mal in den Dark Room gehen und es ordentlich treiben,dann starte ich einen Twitter #Aufschrei.P.S. Gibt´s eigentlich eine gesetzlich vorgeschriebene Mindestquote,das alle 15 Stunden mind. ein Artikel zu diesem Harry Potter Spin Off und Avengers 4 veröffentlicht wird?
    • dis
      Warum sollte man in der asexuellen Welt des Potterverse plötzlich eine schwule Liebesszene zeigen ?
    • Sentenza93
      Also wurde drumherum wieder mehr Aufriss drum gemacht, als es im fertigen Film schlussendlich wert ist. Oh Mann.
    • Christoph Petersen
      Also wenn ich mir die Kommentare unter vielen früheren News zu diesem Thema so ansehe, dann würde ich uns leider auch zu den nicht aufgeklärten Kulturkreisen zählen.
    • DerPjoern
      Ich finde es eigentlich ganz gut gelöst. Ich weiß nicht was sich meine Vorredner vorstellen. Eine wilde Kussszene würde weder in die Buchreihe, noch in die Zeit, noch in die erzkonservative Zaubererwelt, noch zum Charakter Dumbledore passen. Es gibt ein Grund warum Rowling Dumbledore outen musste und es nicht Dumbledore selber getan hat.
    • J.R.
      Oder die Szenen leider einfach ganz geschnitten ;-)
    • McFly
      Viele Kulturräume haben das Zeitalter der Aufklärung leider noch nicht erreicht und hinken uns auf diesem Gebiet um etwa 200 Jahre hinterher. Insofern würde ich mir nicht zu viel Hoffnung machen, denn mit diesen Märkten will es sich kein Großkonzern versauen.
    • Darklight ..
      Was für ein Eiertanz um die richtige vooooorsichtige Herangehensweise eine schwule Liebesgeschichte anzudeuten, ohne sie einfach zu zeigen, nur damit man das eventuell in bestimmten Teilen nicht ganz so offene und vielleicht etwas - aber nur subtil - homophobe Publikum nicht zu verschrecken...Puuuuuhhh... Ich habe dieses rücksichtsvolle Versteckspiel sooo satt. Es zieht sich durch die gesamte Filmgeschichte. Überall in den großen Mainstreamfilmen wird voooorsichtig angedeutet und das Ganze sanft unter den Teppich geschoben.Wann wurde jemals bei einer HeteroLoveStory sooo rumgeeiert!?Wann gehen Filmemacher (und Publikum) endlich mal locker und normal mit dem Thema um...!?
    • McFly
      Mehr ist leider nicht zu erwarten, schließlich will man die Zuschauer in China, Russland und im arabischen Raum nicht verlieren. Die Szenen werden dort zweifellos unschädlich gemacht und die Herzchen werden sich in regenbogenfarbene Seifenblasen verwandeln.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Gesponsert
    Bloodshot Trailer (2) OV
    Terminator 6: Dark Fate Trailer DF
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Hustlers Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Vin Diesel bestätigt Mega-Star für "Fast & Furious 9"
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 22. Oktober 2019
    Darum hatte J.J. Abrams Angst vor "Star Wars 9"
    NEWS - In Produktion
    Montag, 21. Oktober 2019
    "Star Wars 9": Dann kommt der finale Trailer und dann startet der Vorverkauf
    NEWS - In Produktion
    Montag, 21. Oktober 2019
    "Star Wars 9": Dann kommt der finale Trailer und dann startet der Vorverkauf
    Kommt "Criminal Squad 2" noch oder nicht?
    NEWS - In Produktion
    Sonntag, 20. Oktober 2019
    Kommt "Criminal Squad 2" noch oder nicht?
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top