Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Star Wars 9": J.J. Abrams gibt zu, dass es nie einen wirklichen Plan für die Trilogie gab
    Von Benjamin Hecht — 10.04.2019 um 09:56
    facebook Tweet

    Nachdem J.J. Abrams das „Star Wars“-Franchise mit „Episode VII“ wiederbelebte, übernahm Rian Johnson für Teil acht das Ruder. Als Abrams gebeten wurde, die Saga fortzuführen, war er aber erst einmal ziemlich ratlos...

    2017 Lucasfilm Ltd. All Rights Reserved.

    Seit Disney Lucasfilm übernommen und damit das „Star Wars“-Universum auf den Kopf gestellt hat, sorgen die neuen Filme für heftige Diskussionen unter den Fans. Während die einen „Episode VII – Das Erwachen der Macht“ von J.J. Abrams für seine Nähe zu den Originalfilmen feiern, halten ihn andere für ein uninspiriertes Remake. „Episode VIII – Die letzten Jedi“ lässt sich mangelnde Inspiration zwar nicht vorwerfen, doch Fans des Vorgängers stören sich an den vielen eigensinnigen Entscheidungen, die Regisseur und Drehbuchautor Rian Johnson bei der Verwirklichung des Films traf. Egal was man von den einzelnen Episoden halten mag: Ein neues Interview mit J.J. Abrams, der nun auch „Star Wars 9“ inszeniert, macht deutlich, dass hinter den Kulissen der Sequel-Trilogie nie ein wirkliches Gesamtkonzept stand.

    J.J. Abrams über "Star Wars 9"

    Bei „Star Wars 9“ sollte ursprünglich „Jurassic World“-Regisseur Colin Trevorrow die kreative Leitung übernehmen. Doch letzten Endes entschloss sich Disney dann doch lieber erneut für J.J. Abrams, vermutlich um kein weiteres Risiko einzugehen. Als er davon erfuhr, war er zunächst aber eher nervös als erfreut. In einem Interview mit dem Business-Magazin Fast Company gibt der „Lost“-Schöpfer zu, dass er zunächst keine Ahnung hatte, wie er und sein Co-Autor Chris Terrio die Geschichte nach „Die letzen Jedi“ weiterspinnen sollten:

    Ich möchte nicht das ,Episode VIII‘-Fass aufmachen, aber das war eine Geschichte, die Rian Johnson auf Grundlage von Teil sieben geschrieben und erzählt hatte, bevor wir uns überhaupt getroffen haben. Also hat er sie in eine andere Richtung gesteuert und wir mussten darauf reagieren. […] Es gab zwar einige größere Ideen für das Gesamtbild, die vor Jahrzehnten erdacht wurden, und außerdem eine Menge Einfälle, die Lawrence Kasdan und ich schon bei ,Episode VII‘ hatten, aber der Mangel an einer klaren, unvermeidlichen Richtung, einer Gesamtstruktur für das ganze Ding, stellte eine enorme Herausforderung dar.

    Es war zwar schon lange bekannt, dass es keine größeren Absprachen zwischen J.J. Abrams und Rian Johnson gab. Doch die obige Aussage bestätigt nun, was viele Fans schon lange befürchteten: Es gab nie einen Gesamtplan für die neue Trilogie und was auch immer sich J.J. Abrams und der damalige Co-Autor Lawrence Kasdan für die Nachfolger von „Das Erwachen der Macht“ überlegt hatten, wurde in „Die letzten Jedi“ gleich wieder über den Haufen geworfen.

    Dann kommt der "Star Wars 9"-Trailer

    „Star Wars 9“ erscheint am 19. Dezember 2019 in den deutschen Kinos. Der Trailer wird bereits am 12. April 2019 im Rahmen der Star Wars Celebration in Chicago veröffentlicht. Dort werden J.J. Abrams und Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy die finale Episode der Sequel-Trilogie vorstellen und vermutlich auch den Titel enthüllen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deliah C. Darhk
      Was, wenn er tatsächlich über den entsprechenden Studiengang verfügt?Dann wäre deine Analyse an ihm schon mal grundlegend falsch, oder?
    • Citizenpete
      Das würde ich auch niemals bestreiten! Ich war bei EP7 sehr irritiert. Bei EP8 blieb mir phasenweise der Mund offenstehen, weil ich nicht fassen konnte, was ich da gerade sehe. Allein schon der Einstieg mit Mutterwitzchen und den Bombern im All...
    • Piet
      was mir hier in diesem forum am besten gefällt ist das sichere auftreten bei völliger ahnungslosigkeit. abrams hat zu lost zwei episoden und eine idee beigesteuert. das war's. ab staffel 4 hat er lost als fan gesehen wie jeder andere auch: im TV.
    • Piet
      haste nicht verstanden, ne? hab ich dir schon zugesprochen.
    • Cholerische Languste
      Mein Beileid.
    • Piet
      bitte was? glaub mir, ich würde mir nicht die mühe machen mich hier mit ALLEN anzulegen nur um zu trollen.ihr mögt es nicht glauben, aber es gibt da draußen auch noch andere die den film gut finden. zumeist eben NICHT star wars fans, die kreuzen hier nur nicht auf um den film zu verteidigen, weil sie dafür einfach keine motivation haben.ich eigentlich auch nicht, aber wenn mir dann so ein riesen commie wie der mit den -273° in's gesicht springt, dachte ich mir na gutwisst ihr was aber das schönste ist? ich geh nach jedem neuen star wars seit episode 7 mit einem guten gefühlt nach hause wenn ich aus dem kino komm. es tut mir leid, dass das bei den fans nicht so ist, kann aber besser damit leben das ihr eurem unmut halt in foren luft macht, als wenn wir die plätze tauschen:D
    • Piet
      canon ist wie rechtschreibung im wandel. wenn die leute standard weiter mit t am ende schreiben, wird es irgendwann in den duden aufgenommen.wenn disney sich dazu entschieden hat das training abzuwerten, dann wird sich der canon jetzt halt dahingehend entwickeln.
    • Cholerische Languste
      Und jeder Doktor außer Harald, inklusive das gesamte deutsche Zentrum für Raumfahrt, sind natürlich Trolle, die Fake-News verbreiten. ^^
    • Charlotte Marquand
      Canon mein Freund. Wenn jeder andere trainieren musste warum dann Rey nicht. Ist ganz einfach. Auch fiktive Welten haben Regeln und in 40 Jahren Star Wars wurden diese ziemlich genau festgelegt.
    • Cholerische Languste
      Ich glaube, dass er trollen will.
    • Piet
      woher nehmt ihr star wars fans (ich slebst bin kein star wars fan, ich bin ein fan guter filme, und da sind bei SW halt ein paar dabei) eigentliche diese monumentale selbstverständnis ständig festzulegen wie lang ein jedi trainieren muss, damit er dies und jendes kann bzw. können darf?wenn ray sich in EP7 kurz konzentriert zur macht findet und kylo ren anschließend in den arsch tritt, dann macht sie das!ja aber sie hat ja gar nicht trainiert ja und?freunde, george lucas hat eurer geliebtes franchise VERKAUFT, was die macht kann und was nicht, dass legt jetzt nicht mehr er fest.
    • Piet
      Wir haben trotzdem nachgefragt: Was passiert mit einem Säugetier wie dem Menschen, wenn es schutzlos der Leere des Weltraumes ausgeliefert ist? Da braucht man nicht viel Phantasie, meint Peter Weber vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Man ist ja dort einer erheblichen Druckminderung ausgesetzt. Und alles, was flüssig ist, fängt an zu sieden und verdampft. Unnötig zu erwähnen, dass unser Körper zu 80 Prozent aus Wasser besteht ...anscheinend hat der gute peter zuviel phantasie.Und alles, was flüssig ist, fängt an zu sieden und verdampft.dazu müssen jene flüssigkeiten ersteinmal aus dem körper austreten, was bei der erheblichen Druckminderung von 1bar LANGSAM passiert.sobald die flüssigkeiten den korper verlassen, frieren sie aber ein, also nichts mit kochen.Dann schreib doch die Herrschaften dort an und sag ihnen, dass ihre Doktortitel nix wert sind.junge, harald lesch, kennst du ne? harald lesch liegt mit meinen aussagen 100% auf linie. was weiß ich was der peter da redet, evtl. hast du auch nur verkürzt zitiert, IDC. ich habe erklärt wie es ist, glaub es oder lass es.Die Szene im Film ist vollkommener Schwachsinn. Die Frau hätte sterben müssen und das allein schon aufgrund der Explosion der Brücke.es ist schon erstaunlich. wie lange bist du schon filmfan? wie alt bist du?muss ich dir jetzt ernshaft erklären, dass man zwei betrachtungsweisen heranziehen muss wenn man einen film nach logik und naturwissenschaftlicher korrektheit bewertet?1. die äußere logik2. die innere logikder äußeren nach ist star wars kompletter mumpitz, wie das oxymoron Sci Fi schon für das gesamte genre zu tage trägtder INNEREN logik der reihe nach ist es aber überhaupt nicht unlogisch, dass sie ihre jedi kräfte in gezeigtem ausmaß nutzt, allein schon dessen weil eine eindeutige definition innerhalt der reihe ja gar nicht existiert.jetzt kommt ihr an und bringt die äußere logik wieder in's spiel und fangt an mit -270°C, geht doch gar nicht, kann kein so lange überleben und das ist eben selbst nach unseren naturgesetzen einfach nur falsch, also saudumm so zu argumentieren
    • Jimmy v
      Immerhin hat er die überhaupt herangezogen, um zu kritisieren - das würde ich positiv sehen. ;)
    • Piet
      bei star trek wird über den deflektor deuterium im all gesamelt, womit die materie/antimaterien reaktion im warpkern generiert wird, der wiederum das schiff mit energie versorgt.Es gibt keinen Luftwiderstand im all Demnach musst du einmal Hochbeschleunigen und dann fliegst du auf Ewigkeiten so dahin.wie oft willst du mir das noch sagen? ich kenne den impulserhaltungssatz. du brauchst trotzdem energie für alles mögliche. FTL jumps, von dir gebetsmühlenartig wiederholtes beschleunigen oder einfach nur das licht.auf der ISS wird jene energie durch solarkollektoren gewonnen, bei star wars halt durch coaxium was sie halt treibstoff nennen.Dh wenn die permanent Treibstoff im Film verbrauchen dann müssen sie permanent beschleunigen und demnach müsste Leia in kürzester Zeit hinter die Raumschiffe zurückfallen.du hast die szene falsch im kopf, hab sie mir gerade nochmal angesehen.demnach müsste Leia in kürzester Zeit hinter die Raumschiffe zurückfallen.tut sie auch! sie steht still, die flotte bewegt sich von ihr weg, sie zieht sich per macht wieder an das schiff ran.
    • Piet
      ach was, war mit bewusst, deswegen schrieb ich:(kann man erklären, bleibt aber schwach)
    • Cpt. Kerk
      Weil, hat ein Körper im All seine Zielgeschwindigkeit erreicht, diese Geschwindigkeit ohne weitere Energie bestehen bleibt, da jede Form von Reibung oder anderer Energievernichtender Einflüsse fehlt. Ein Grund, warum sich die Erde seit vielen Milliarden Jahren um die Sonne dreht.
    • Cholerische Languste
      Dann schreib doch die Herrschaften dort an und sag ihnen, dass ihre Doktortitel nix wert sind. Sind jetzt 2 Autoritäten gegeneinander. Übrigens geht man beim DLR auch vom Tod des Astronauten aus, der ohen Anzug das Schiff verlässt. Ich zitiere ein NTV Interview (leicht zu ergooglen).Wir haben trotzdem nachgefragt: Was passiert mit einem Säugetier wie dem Menschen, wenn es schutzlos der Leere des Weltraumes ausgeliefert ist? Da braucht man nicht viel Phantasie, meint Peter Weber vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Man ist ja dort einer erheblichen Druckminderung ausgesetzt. Und alles, was flüssig ist, fängt an zu sieden und verdampft. Unnötig zu erwähnen, dass unser Körper zu 80 Prozent aus Wasser besteht ...Mir geht es übrigens nicht einmal um deine Korinthenkackerei. Man stirbt im Weltall. Das ist das Thema. Wie man stirbt ist mit absolut egal. Die Szene im Film ist vollkommener Schwachsinn. Die Frau hätte sterben müssen und das allein schon aufgrund der Explosion der Brücke.
    • lex s
      Vielleicht ist die grüne Busenmilch ja delicious 😁
    • Cpt. Kerk
      1) hat das nichts mit diesem Kommentar Thread zu tun2) war diese Szene eine unfassbare Enttäuschung für alle, die sich eine intelligente Lösung gewünscht hätten3) wird aus diesem Thema in der Folge des Film ÜBERHAUPT nichts gemacht. Rey denkt nicht drüber nach, es macht ihr nichts aus, der Konflikt wird nicht thematisiert.VERY BAD WRITING
    • Charlotte Marquand
      Ich empfand bei der nobody Szene einfach nur Enttäuschung. Die Überraschung ist das es keine Überraschung gibt. Na wie toll. Und nein, nur weile Leia die Macht ebsitzt heißt nicht dass sie sie so gezielt anwendne kann. Luke hatte die Macht über 20 Jahre ehe er sie zum ertsen mal nach Training gezielt einsetzte. Und wozu. Um besser zielen zu können. Leia macht aus dem nichts einen auf Mary Poppins. Und niemand sagt dass die Weltraumszene mit Leia das größte Problem des Filmes wäre. Aber es ist halt eines von vielen und man merkt, dass Rian sich nie überlegt hat wie die Charactere sich natürlich durch die Handlungen bewegen. Alles ist so konstruiert, das am Ende alle zur selben Zeit auf Crait sind und das merkt man.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Rettet den Zoo Trailer DF
    365 Days Trailer OV
    After Truth Teaser OV
    Gretel & Hänsel Trailer DF
    Legacy Of Lies Trailer
    Murder Manual Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    "Der Herr der Ringe"-Cast emotional wiedervereint: Seht die schönste Reunion der Corona-Zeit!
    NEWS - Stars
    Montag, 1. Juni 2020
    "Der Herr der Ringe"-Cast emotional wiedervereint: Seht die schönste Reunion der Corona-Zeit!
    Neu und exklusiv im Abo bei Amazon Prime Video: Ein Sci-Fi-Geheimtipp für Fans von "Stranger Things" & Co.
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Montag, 1. Juni 2020
    Neu und exklusiv im Abo bei Amazon Prime Video: Ein Sci-Fi-Geheimtipp für Fans von "Stranger Things" & Co.
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 28.05.2020
    Lotti oder der etwas andere Heimatfilm
    Lotti oder der etwas andere Heimatfilm
    Von Hans-Günther Bücking
    Mit Marion Mitterhammer, Bruno Jonas, Thomas Rohmer
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top