Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach "Far From Home": Das muss passieren, damit Marvel "Spider-Man 3" machen darf
    Von Björn Becher — 10.07.2019 um 09:35
    facebook Tweet

    Schon länger wird in Hollywood über die Vertragssituation zwischen Sony und Marvel gerätselt, die darüber entscheidet, ob Spider-Man weiter Teil des MCU bleibt, Marvel die Kontrolle behält. Nun ist klar: Dies hängt von einem Boxoffice-Meilenstein ab!

    Sony Pictures

    Der für gewöhnlich hervorragend informierte Kollege Richard Rushfield dröselt in seinem neuen, uns vorliegenden Branchennewsletter The Ankler auf, wie der Deal zwischen Marvel und Sony hinsichtlich der weiteren Verwendung von und Kontrolle über Tom Hollands Spider-Man lautet. Schon länger war bekannt und wurde uns auch von den Verantwortlichen bestätigt, dass die Vereinbarung vorsieht, dass Marvel die volle kreative Kontrolle hat und Sony die komplette finanzielle Seite (also Ausgaben und Einnahmen) bei den Solofilmen mit Tom Hollands Spider-Man verantwortet. Doch unklar war, ob der Deal mit „Spider-Man: Far From Home“ endet. Nun aber haben wir dank Rushfield die Antwort darauf.

    Laut Rushfield muss „Spider-Man: Far From Home“ weltweit eine Milliarde Dollar einspielen, damit sich der Vertrag automatisch für einen dritten Film verlängert. Dann könnte Marvel die in der Abspannszene von „Far From Home“ angedeutete neue Geschichte um Peter Parker erzählen. Erreicht der Film diese Summe allerdings nicht, ist Marvel draußen. Sony hätte wieder die volle Kontrolle und würde die Figur wohl in seinem eigenen Universum nutzen – zum Beispiel für ein Crossover mit Tom Hardys Venom. Da Rushfield einer der verlässlichsten Insider der Branche ist, schon seit Jahrzehnten im Geschäft, in den obersten Führungsetagen der Studios vernetzt ist und so glaubwürdig, wie nur vorstellbar, gehen wir fest davon aus, dass seine Informationen zur Vertragssituation stimmen. Doch was heißt das nun? Bleibt Spidey bei Marvel?

    So stehen die Chancen auf "Spider-Man 3"

    Ja, davon ist auszugehen. Aktuell steht „Spider-Man: Far From Home“ zwar noch bei knapp unter 600 Millionen Dollar und ist damit gute 400 Millionen Dollar vom Milliarden-Ziel entfernt (das zudem von Vorgänger „Spider-Man: Homecoming“ mit 880 Millionen Dollar noch verfehlt wurde), doch es besteht unserer Ansicht nach kein Zweifel, dass „Far From Home“ diese Marke locker durchbrechen wird. Schließlich läuft „Far From Home“ erst rund eine Woche in den Kinos, dafür sind die Zahlen sensationell. Es ist eher eine Frage, wie schnell die Milliarden-Grenze durchbrochen wird, was dann den Weg für eine offizielle Ankündigung eines „Spider-Man 3“ freimachen würde.

    MCU-Fans dürfen also aufatmen. Tom Hollands Spider-Man wird weiterhin Teil des Universums bleiben, das Marvel-Team um Kevin Feige dabei die volle Verantwortung für seine Geschichte tragen.

    Mit den fehlenden Szenen aus dem Trailer: Zu "Spider-Man: Far From Home" soll ein Kurzfilm kommen

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Ortrun
      Laut Box Office Mojo steht der Film nach dem zweiten Wochenende bei weltweit 847 Millionen. Ich denke, die Milliarde ist doch sehr wahrscheinlich.
    • Ortrun
      Laut Box Office Mojo steht der Film nach dem zweiten Wochenende bei weltweit 847 Millionen. Ich denke, die Milliarde ist doch sehr wahrscheinlich.
    • FilmFan
      Zu meiner Entschuldigung muss ich sagen, ich kenne die Comics nicht. Mysterio (Beck) war für mich Neuland. Ich sage nicht das FFH schlecht war, für mich sogar der beste Spidey, aber im Kontext zu Endgame, dabei bleibe ich, war er ne Enttäuschung.
    • Deliah C. Darhk
      Sin6 wohl nicht, aber Masters of Evil ginge ja.Ja, das mit Ego stimmt.
    • Sentenza93
      Ja, auf Augenhöhe. Zugegeben, Endgame bekommt von mir mit Fanboybrille wegen dem Spektakel noch den einen Punkt mehr, 6/10 gesamt, FFH kommt auf 5/10 mit viel gutem Willen. Aber objektiv tun die sich beide nicht viel. Die haben beide mehr als genug Probleme.Und zu CM? Der steht da eher noch drunter. Selten einen seelenloseren Film gesehen. Auch hier wieder, ich würde gern mal eine Kritik von DIR dazu lesen.
    • McBane
      Ok, das heißt nach dieser Auslegung könnte es nicht oder nur sehr schwierig zu einem Aufeinandertreffen der (neuen) Avengers und der Sinister Six kommen - zumindest, wenn diese Schlacht in keinem Spidey-Solofilm stattfindet.btw.: Mit Kraven als Antagonist wäre Black Panther deutlich interessanter für mich gewesen, aber wenn sie eine Trilogie über den König von Wakanda machen, bleibt ja noch Zeit um mit Sony zu verhandeln. Wenn ich richtig informiert bin, hat Marvel sich damals Ego aus Guardians Vol. 2 auch gegen ein Taschengeld von Fox geliehen als das Studio noch nicht von Disney übernommen wurde.
    • Kein_Gast
      Alleine wenn du mal....Du darfst auch das du durch man ersetzen, wenn es dir dann besser gefällt. Ich kann und will deine Meinung nicht ändern. Ich vertrete nur meine.Apropos Fakeshow... Das ist ein Film mit/über Mysterio.... Hättest du jetzt gedacht (oder gehofft), dass der Dude wirklich fliegen und zaubern kann?
    • FilmFan
      Spidey im MCU gefällt mir sehr. Nur Solo zündet der bei mir nicht. In den Avengersfilmen gefällt er mir gut.
    • FilmFan
      Alleine wenn du mal....Was? Meinst Du Ernsthaft Du änderst meine Meinung? Habe FFH gesehen und war im Kontext mit Endgame sehr enttäuscht.Und CM. Auch hier persönlicher Geschmack. Der Film steht deutlich über FFH.Endgame und FFH auf Augenhöhe? Der eine ein düsteres Spektakel. Der andere ne Fakeshow. Peter Parker so unbeholfen das er Tony zu keiner Zeit Ehre machte.
    • Deliah C. Darhk
      Soweit ich weiß, darf zwar in den Spidermanfilmen an sich jede Figur auftreten deren Rechte bei Sony oder Marvel liegen, in den von Marvel allein produzierten Werken aus der Sony-Riege aber nur Spidey bzw Peter Parker und die Nebenfiguren seines direkten Umfeldes, ohne die die Figur nicht funktioniert.Die PCS von Endgame ist da wohl eher als Teil von FFH zu werten, da PCS im MCU für gewöhnlich von jenem Regisseur zu verantworten sind, zu dessen Film sie gehören.Wie es aussehen würde, wenn Spidey als Co.-Star von BP gegen Kraven kämpfen wollte weiß ich nicht genau.Ich meine aber, dass auch dann Kraven eine Genehmigung von Sony bräuchte.Umgekehrt durfte IM ja auch nicht mit Venom kämpfen.
    • Sentenza93
      Spider-Man 3 wurde von Homecoming nicht überboten. ;D
    • TresChic
      Wenn man bedenkt, dass es nach Maguire keinen richtig guten Spidey mehr gab, könnten Fans doch hoffen, dass die 1 Mrd nicht durchbrochen werden. Ist ja jetzt auch nur noch ein Gadgetspidey bzw mini Ironman. Wenn der aus dem MCU fliegt, wird man sich sicherlich wieder auf Spiderman besinnen und die Geschichte endlich weiterführen, die mit Maquire geendet hat.
    • McBane
      Eigentlich hatte ich gehofft, dass du uns das hier beantworten könntest ;-)Ich lese immer davon, dass sie nur die Verwertungsrechte für die Figur Peter Parker hätten - und nicht den ganzen Rest aus dem Spider-Verse. Heißt das, dass sie sich quasi auch vorher mit Sony darüber abstimmen müssten, ob sie z.B. J.J.Jameson in der Mid-Credit-Szene auftauchen lassen dürfen? Bei Black Panther wollten die Drehbuchautoren ja ursprünglich Kraven als Gegner nehmen, aber die Marvel Produzenten mussten ihnen mitteilen, dass dies wegen Sonys Lizenzen nicht ginge.Bin daher etwas verwirrt, welche Figuren sie neben Peter Parker aus dem Spider-Verse noch übernehmen dürfen und wo sie sich vorher mit Sony abstimmen müssen.
    • Kein_Gast
      Verglichen mit Captain Marvel war FFM ja wohl ein Meisterwerk. Alleine wenn du mal die Antagonisten beider Filme miteinander vergleichst. Mysterio ist für mich unter den TOP 5 - Yon-Rogg gehört für mich zu den WORST 3 des gesamten MCU. (Bei Yon-Rogg musste ich sogar googlen wie er heißt, da die Figur so blass und nicht im Gedächnis blieb)Und den Vergleich zu Endgame muss FFH auch nicht scheuen. Betrachtet man beide Filme als Einzelfilme sind sie auf Augenhöhe. Nur kann man das bei Endgame natürlich nicht machen - schon alleine weil er alle Helden und Handlungsstränge vereint - da springt das Fan-Herz höher. Deswegen hat Endgame am Ende auch 4,5 von 5 Pkt bei mir - und FFM lediglich 4 von 5 Punkten. (Captain Marvel übrigens 3 von 5 Pkt).
    • DanielU
      Ah China macht das schon? Sieh dir doch lieber mal die Zahlen genau an, bevor du so etwas schreibst. China bringt nicht mehr Geld als Amerika oder Europa
    • DanielU
      Spidey im MCU war das beste was für Spidey passieren konnte. Zeigt auch der Erfolg
    • DanielU
      Sollte Sony Spidey aus dem MCU nehmen, werden die Sony Spiderman Filme Boykottiert. Das haben die Fans ja schon damals gedroht, nach dem 5 Spiderman Sony Film. Deshalb auch der Deal mit Marvel. Also keine Sorge
    • FilmFan
      Solo bleibt Spidey im MCU uninteressant. Hat mir FFH leider erneut gezeigt. Statt Endgame zu würdigen wurde ne Fakeshow incl. pupertierender Teenis inszeniert. Fury und Hill wurden verheizt. Happy durfte sich einmal mehr zum Affen machen. FFH war Endgame-Unwürdig.Ein dritter Spider-Man muss ohne mich auskommen.
    • Deliah C. Darhk
      Ist bekannt wie es danach aussieht?Folgt jedem Mrd-Erfolg eine automatische Verlängerung, oder ist nach III Schluss?Darf Spidey auch weiter in anderen MCU-Filmen auftreten, zwischen FFH und III, oder geht es idT nur um diesen einen Film?
    • Sky-Guy
      Genau das einfach in der Stadt herumschwingen fehlte mir sehr in Far From Home. Da ist aber meine Lieblingsszene immer noch die ersten paar Minuten von The Amazing Spider-Man 2!Aber vllt. bekommen wir das ja im Kurzfilm zu Far From Home aus den entfernten Szenen zu Beginn auf der Blu-ray dann zu sehen :)
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Jumanji 2: The Next Level Trailer DF
    Wonder Woman 1984 Trailer OV
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Free Guy Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer DF
    Black Widow Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Gerücht: Das ist die "Star Wars 9"-Handlung (Spoiler-Warnung)!
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 10. Dezember 2019
    "Conjuring 3": Der offizielle Titel verspricht eine teuflische Fortsetzung
    NEWS - In Produktion
    Montag, 9. Dezember 2019
    "Conjuring 3": Der offizielle Titel verspricht eine teuflische Fortsetzung
    "Birds Of Prey" wird eine "absolute Harley-Quinn-Erfahrung": FILMSTARTS am Set des DC-Blockbusters
    NEWS - In Produktion
    Montag, 9. Dezember 2019
    "Birds Of Prey" wird eine "absolute Harley-Quinn-Erfahrung": FILMSTARTS am Set des DC-Blockbusters
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top