Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Überraschung bei "Arrow": Zwei tote Figuren kehren in Staffel 8 zurück
    Von Julius Vietzen — 15.07.2019 um 16:20
    facebook Tweet

    Eine neue Hauptdarstellerin bestätigt die Vermutung, dass es in der 8. Staffel „Arrow“ mehr Vorblenden geben wird. Überraschend ist hingegen, dass auch zwei eigentlich tote Figuren in der finalen Staffel auftauchen werden…

    The CW

    Die achte Staffel „Arrow“ wird anders als alle anderen Seasons davor: Nicht nur verabschiedet sich der erste Arrowverse-Held Oliver Queen alias Arrow (Stephen Amell) nach einer nur zehn Folgen langen Staffel in den Ruhestand (vermutlich, indem er sein Leben gibt, um seine Heldenkollegen Flash und Supergirl zu retten). Zahlreiche weitere Abschiede und die Adaption der legendären Comic-Storyline „Crisis On Infinite Earths“ als diesjähriges Arrowverse-Crossover sollten auch dafür sorgen, dass das The-CW-Serienuniversum danach nicht mehr dasselbe ist, wie zuvor.

    Außerdem werden in der finalen Season offenbar die seit Staffel sieben in die Gegenwartshandlung eingestreuten Vorblenden in die Zukunft noch wichtiger werden. Darauf deutet die Tatsache hin, dass neben Joseph David-Jones (spielt Connor Hawke) nun auch Katherine McNamara zum Stammpersonal von „Arrow“ befördert wurde. Das berichtet TVLine. McNamara spielt in den Flashforwards in das Jahr 2040 die erwachsene Mia Smoak, die Tochter von Oliver und Felicity (Emily Bett Rickards). Vermutlich dürften also auch Ben Lewis (spielt Olivers Sohn William Clayton) und Andrea Sixtos (spielt Zoe Ramirez) noch zu Hauptdarstellern befördert werden, deren Figuren im Star City des Jahres 2040 ebenfalls eine wichtige Rolle spielen.

    Rückkehr von Tommy Merlyn…

    Wesentlich überraschender als McNamaras Beförderung zur Hauptdarstellerin ist hingegen, was Showrunnerin Beth Schwartz und Arrowverse-Mastermind Marc Guggenheim gegenüber Entertainment Weekly verrieten: Demnach werden sowohl Colin Donnell als auch Josh Segarra in der finalen achten Staffel in Gastauftritten zu sehen sein.

    Donnell spielte ursprünglich in der ersten Staffel von „Arrow“ Tommy Merlyn, den besten Freund von Oliver Queen. Tommy wendet sich allerdings von Oliver ab, nachdem er dessen Doppelleben als Superheld auf die Spur kommt, und stirbt schließlich im Staffelfinale. In späteren Seasons war Donnell jedoch bereits mehrmals als Halluzination oder Vision von Tommy zu sehen (zuletzt etwa in Folge 7.21). Ob das in Staffel acht auch der Fall sein wird? Donnell werde nicht als der Tommy, den wir kennen, zurückkehren, so Guggenheim nur rätselhaft gegenüber EW.

    … und Prometheus

    Auch die Rückkehr von Segarra als Adrian Chase alias Prometheus, dem Oberbösewicht aus der fünften Staffel „Arrow“, soll überraschend werden, wie Schwartz verspricht: „Adrian Chase kommt anders zurück, als man es erwartet“, wird die Showrunnerin von EW zitiert. Auch Segarras Figur ist eigentlich tot, Chase beging im Finale der fünften Staffel Selbstmord. Denkbar wäre, dass wir im Arrowverse-Crossover alternative Varianten der beiden Figuren von Parallelerden sehen, schließlich verspricht der Titel „Crisis On Infinite Earths“ nicht umsonst „unendlich viele Erden“.

    Die erste Folge der achten Staffel „Arrow“ wird am 15. Oktober 2019 auf dem US-Sender The CW ausgestrahlt. In Deutschland sollte sie dann zeitnah auch über VoD-Anbieter wie Amazon oder iTunes verfügbar sein.

    "Crisis On Infinite Earths": Teaser und Infos zum nächsten Arrowverse-Crossover

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top