Mein FILMSTARTS
    "Avengers"-Star Paul Bettany dachte vor "WandaVision", dass Marvel ihn feuern will
    Von Christian Fußy — 07.09.2019 um 14:30
    facebook Tweet

    Vision ist einerseits nicht die beliebteste Figur im MCU und andererseits seit „Avengers 3“ tot. Ein Umstand, der auch in „Avengers 4: Endgame“ nicht umgekehrt wird. Kein Wunder also, dass Paul Bettany nicht an eine Zukunft bei Marvel glaubte...

    Marvel Studios 2018

    Paul Bettany („Ritter aus Leidenschaft“) gab sein Marvel-Debüt bereits 2008 im allerersten MCU-Film „Iron Man“, wo er als Computerbutler J.A.R.V.I.S. im Ohr von Tony Stark (Robert Downey Jr.) zu hören war. Mit „Avengers 2: Age Of Ultron“ trat er dann erstmals selbst in einem Marvel-Film als der von Stark und Bruce Banner (Mark Ruffalo) erschaffene künstliche Superheld Vision in Erscheinung.

    Insgesamt sieben MCU-Filme hat der gebürtige Engländer mittlerweile auf dem Buckel, in „Avengers 4: Endgame“, dem großen Höhepunkt der mit „Iron Man“ begonnenen Infinity-Saga, war er jedoch in keiner einzigen Szene zu sehen. Grund dafür ist natürlich das Ableben seiner Figur am Ende des Vorgängers „Avengers 3: Infinity War“, das anders als das Verschwinden von Spider-Man, Scarlet Witch, Black Panther und Co. in „Endgame“ nicht rückgängig gemacht wurde.

    Dennoch hatten viele Fans wohl einen kurzen Auftritt oder zumindest eine Erwähnung des synthetischen Superhelden im Film erwartet. Durch seine komplette Abwesenheit konnte man als Zuschauer hingegen leicht den Eindruck gewinnen, dass sein grausamer Tod durch Thanos‘ Hand in „Avengers 3“ womöglich wahrhaftig das letzte gewesen sein könnte, das man von Vision im MCU gesehen hat.

    Und genau das dachte wohl auch der Vision-Darsteller selbst.

    "WandaVision" hat auch die Stars komplett überrascht

    Bettany soll nach eigener Aussage sogar sehr überrascht gewesen sein, dass Kevin Feige noch Pläne für ihn und seine Figur hat. Als er von dem Marvel-Chef zu einem Meeting gebeten wurde, dachte Bettany, dass seine Tage im MCU gezählt seien und er nach dem Gespräch seinen Hut nehmen müsse. Stattdessen unterbreitete Feige ihm das Angebot, für die Disney+-Serie „WandaVision“ noch einmal das Cape anzulegen.

    „Ich glaube nicht, dass Lizzie [Scarlet-Witch-Darstellerin Elizabeth Olsen] oder ich jemals überraschter waren als in dem Moment, als uns Kevin [Feige] die Idee [zu ‚WandaVision‘] gepitcht hat. A und erstens habe ich gedacht, dass ich nur reinbestellt wurde, um gefeuert zu werden; B und zweitens dachte ich, dass sie mich auf diese ‚nette‘ Art fallenlassen würden. So ‚Hör zu Paul, wir lieben dich, aber…‘ Aber was er tatsächlich gemacht hat, war, mir diese Idee für so eine Art sechsstündigen Film zu pitchen, auf die ich - und darum ist er derjenige, der die dicken Scheine verdient - auch in einer Million Jahren niemals gekommen wär“, so Bettany zu MTV News.

    Darum geht's in "WandaVision"

    Über die Handlung von „WandaVision“ ist noch so gut wie nichts bekannt, es wurden jedoch schon zahlreiche andere Details über die Serie an die Öffentlichkeit getragen. So soll die Superheldenserie in großen Teilen in Form einer Sitcom präsentiert werden, die von der „Dick Van Dyke Show“ inspiriert wurde. Inszeniert wird „WandaVision“ von Matt Shakman, der auf diesem Gebiet bereits einige Erfahrung mitbringt und auch sonst der perfekte Kandidat für Marvels Pläne zu sein scheint. Elizabeth Olsen und Paul Bettany werden als Scarlet Witch und Vision die Hauptrolle spielen. Wie und ob der verstorbene Vision in der Serie von den Toten zurückkehren wird, ist bisher noch nicht bekannt - womöglich wird auch ein ganz anderer erzählerischer Weg eingeschlagen, um die Figur auftreten zu lassen.

    „WandaVision“ erscheint 2021 exklusiv auf Disney+.

    Darum ist Matt Shakman der perfekte Regisseur für Marvel

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Sentenza93
      Vielleicht zeigt die Serie ja ihre heimlichen Treffen bis zum Infinity War und wie die beiden sich sowas wie eine heile Welt erschaffen.
    • Tobias D.
      Möglich...
    • Barry Schellen
      Hat vllt etwas mit einer alternativen Parallelwelt zu tun in die sie geratet. Das würde auch die Verbindung zu Dr. Strange erklären.
    • Barry Schellen
      Ich komm und hol dich in der Nacht
    • FilmFan
      Mir gehts genau anders rum. WandaVision ist die einzige Serie auf die ich mich richtig freue. Und was den Cast angeht: Der Überrascht wirklich. Eine Monica Rambeau hätte ich z.B. erst in Captain Marvel 2 erwartet. Aber vielleicht bereitet die Serie nicht nur den neuen Strange Film sondern auch gleich den zweiten CM Film vor. Was sie mit Darcy und Woo vorhaben ist mir im Moment auch schleierhaft. Kann mir aber keine größere Rolle für beide in der Serie vorstellen. Finde allerdings die Verbindung zu Thor und Ant-Man and The Wasp wieder klasse. Lassen wir uns einfach überraschen.
    • FilmFan
      Das Vision in Endgame nicht zurück kam lag daran das er künstlich ist. Er zerfiel ja nicht zu Staub wie die anderen sondern ihm wurde von Thanos sozusagen der Stecker gezogen. Und Zeit ihn wieder zusammen zu basteln hatten ja bekanntlich Tony und die anderen Überlebenden nicht.Bin auf die Auflösung in der Serie selbst sehr gespannt wie man ihn zurück bringt. Das MCU ist für Überraschungen immer gut. Das man angeblich ne Sitcom aus der Serie macht halte ich momentan für Mumpitz. Aber auch hier gilt: Abwarten. Aus Thor 3 hat man auch nen witzigen Film gemacht, bei gleichzeitigem Ernst der Lage. Und erst Endgame war ein Knaller wie ihn die wenigsten erwartet haben.
    • André McFly
      Dass einige Tode tragisch sind und eben nicht umgekehrt werden, finde ich absolut die richtige Entscheidung. Vision hatte mit einen der tragischten Tode, weil so dafür gekämpft wurde, dass ihm nichts passiert und am Ende wurde dann doch gezeigt, wie unbahrmherzig und skrupellos Thanos ist - und wenn sie das in Endgame rückgänig gemacht hätten, wäre das defintiiv die falsche Entscheidung gewesen. Nene, das war schon gut so.Ich hoffe, dass er auch als Person in Wandavision nicht zurückkommt, sondern es entweder ein Prequel ist, oder nur sein Bewusstsein oder so überlebt hat - er bleibt ja eine künstliche Intelligenz.
    • Deliah C. Darhk
      Dennoch hatten viele Fans wohl einen kurzen Auftritt oder zumindest eine Erwähnung des synthetischen Superhelden im Film erwartet.Doch, erwähnt wurde Vision in Endgame, allerdings ohne Namensnennung.
    • Tobias D.
      Ich freue mich zwar auf WandaVision nicht so sehr wie auf andere Marvel-Disney+-Serien, aber die Serie hat den merkwürdigsten Cast. Und das macht sie interessant. Mit merkwürdig meine ich dabei, dass mit Darcy, Agent Woo und Monica Rambeau Figuren dabei sind, die nie etwas mit Wanda oder Vision zu tun hatten und vor allem im Fall von Darcy noch merkwürdiger sind, da sie an sich einfach nur einr Zivilistin ist.
    • WhiteNightFalcon
      Die Art, wie Wanda von Vision Abschied nimmt in Endgame, war schon perfekt. Mehr bedurfte es da nicht.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Meisterwartete neue Serien
    Batwoman
    1
    Batwoman
    Mit Ruby Rose, Meagan Tandy, Camrus Johnson
    Drama, Action
    Erstaustrahlung
    6. Oktober 2019 auf CW
    Alle Videos
    The Mandalorian
    2
    The Mandalorian
    Mit Pedro Pascal, Gina Carano, Gina Carano
    Abenteuer, Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    12. November 2019 auf Disney+
    Alle Videos
    See
    3
    See
    Mit Jason Momoa, Alfre Woodard, Yadira Guevara-Prip
    Drama, Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    1. November 2019 auf
    Alle Videos
    His Dark Materials
    4
    His Dark Materials
    Mit Dafne Keen, Lin-Manuel Miranda, James McAvoy
    Drama, Fantasy
    Erstaustrahlung
    4. November 2019 auf
    Alle Videos
    Die meisterwarteten Serien
    Weitere Serien-Nachrichten
    Der neue Trailer zu "Watchmen" kündigt Krieg an
    NEWS - Kommende Serien
    Freitag, 13. September 2019
    Der neue Trailer zu "Watchmen" kündigt Krieg an
    Mit noch mehr Drachen-Action: Weiteres "Game Of Thrones"-Spin-off kommt
    NEWS - Kommende Serien
    Freitag, 13. September 2019
    Mit noch mehr Drachen-Action: Weiteres "Game Of Thrones"-Spin-off kommt
    "Star Wars"-Fanlieblinge in "The Mandalorian": Jon Favreau will sich nicht nur an den Disney-Kanon halten!
    NEWS - Kommende Serien
    Donnerstag, 12. September 2019
    "Star Wars"-Fanlieblinge in "The Mandalorian": Jon Favreau will sich nicht nur an den Disney-Kanon halten!
    Kommt "The Witcher" früher als gedacht zu Netflix? Startdatum offenbar (mal wieder) geleakt
    NEWS - Kommende Serien
    Donnerstag, 12. September 2019
    Kommt "The Witcher" früher als gedacht zu Netflix? Startdatum offenbar (mal wieder) geleakt
    "The Stand": "Pennywise' Bruder" wird zum ikonischen Stephen-King-Bösewicht Randall Flagg
    NEWS - Kommende Serien
    Mittwoch, 11. September 2019
    "The Stand": "Pennywise' Bruder" wird zum ikonischen Stephen-King-Bösewicht Randall Flagg
    Von Westeros zur Scheibenwelt: "Game Of Thrones"-Star übernimmt Hauptrolle in "The Watch"
    NEWS - Kommende Serien
    Mittwoch, 11. September 2019
    Von Westeros zur Scheibenwelt: "Game Of Thrones"-Star übernimmt Hauptrolle in "The Watch"
    Alle Serien-Nachrichten
    Top-Serien
    Unbelievable
    1
    Von Susannah Grant
    Mit Kaitlyn Dever, Toni Collette, Merritt Wever
    Drama, Krimi
    Marianne
    2
    Von Samuel Bodin
    Mit Victoire Du Bois, Lucie Boujenah, Tiphaine Daviot
    Horror
    Riverdale
    3
    Von Roberto Aguirre-Sacasa
    Mit K.J. Apa, Lili Reinhart, Camila Mendes
    Drama, Thriller
    Élite
    4
    Von Carlos Montero, Darío Madrona, Carlos Montero
    Mit Itzan Escamilla, Miguel Bernardeau, Miguel Herrán
    Drama
    Top-Serien
    Back to Top