Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Hawkeye der langweiligste Avenger? Die ersten Bilder zur Disney+-Serie versprechen das Gegenteil
    Von Julius Vietzen — 14.11.2019 um 16:20
    facebook Tweet

    Clint Barton alias Hawkeye gilt häufig als der uninteressanteste und unspektakulärste unter den Avengers. Braucht der Bogenschütze also wirklich eine eigene Serie? Wenn die hält, was die ersten Konzeptbilder versprechen: auf jeden Fall!

    Disney

    Armer Hawkeye: Da kann Clint Barton noch so sehr ein Top-Agent und Meister-Bogenschütze sein, gegenüber Avengers-Kollegen wie dem grünen Wutmonster Hulk (Mark Ruffalo) und Donnergott Thor (Chris Hemsworth) verblasst er einfach komplett. Braucht es da wirklich eine „Hawkeye“-Serie?

    Denn auch wenn sich etwa nach „Avengers 3: Infinity War“, wo Hawkeye überhaupt nicht auftrat, einige Fans empörten und sogar ein Poster entwarfen, auf dem alle Figuren durch Hawkeye ersetzt wurden, hat sich so mittlerweile eine Art Running Gag etabliert, wonach Hawkeye der langweiligste und uninteressanteste Superheld im Marvel Cinematic Universe (MCU) ist.

    Sogar Hawkeye-Darsteller Jeremy Renner selbst nahm seine (vermeintlich) wenig begeisternde Figur einst in einem augenzwinkernden Song bei Late-Night-Talker Jimmy Fallon auf die Schippe:

     

    Auch im Vergleich zu den kommenden Serien auf Disney+ – egal, ob mit anderen etablierten Figuren wie bei „The Falcon And The Winter Soldier“, „WandaVision“ und „Loki“ oder an der Seite von Neuzugängen wie bei „Ms. Marvel“, „Moon Knight“ und „She-Hulk“ – dürfte sich selbst bei einigen treuen MCU-Fans die Begeisterung über die kommende „Hawkeye“-Serie in Grenzen halten.

    Doch nun wurden in der Kurz-Doku „Expanding The Universe“ auf Disney+ auch die ersten Konzeptbilder aus „Hawkeye“ gezeigt – und wenn die Serie hält, was diese Bilder versprechen, sind wir auf jeden Fall jetzt schon gespannt auf die Abenteuer von Hawkeye, Kate Bishop (Hailee Steinfeld) und Lucky The Pizza Dog.

    Klar, es sind nur Konzeptbilder, doch wie der Name schon andeutet: Solche Bilder sollen eben auch immer den Ton und Charakter eines Films (oder einer Serie) widerspiegeln.

    Darum sind wir uns also ziemlich sicher, dass „Hawkeye“ kein dröges Bogenschießtraining, sondern eine spaßige und bunte Angelegenheit wird.

    Die Bilder versprechen eine humorvolle Beziehung zwischen Hawkeye und seiner Schülerin Kate Bishop, verrückte Actionszenen und womöglich sogar ein lilafarbenes Outfit, wie man es von Hawkeye aus den Comics kennt (wobei sich das noch am ehesten ändern dürfte).

    Und wem die Konzeptbilder als Indiz nicht reichen: Der oben bereits erwähnte Labrador Lucky verweist direkt auf die „Hawkeye“-Comicreihe von Matt Fraction and David Aja, in der es stellenweise ganz schön schräg zugeht. Ein Band wird etwa direkt aus der Perspektive von Lucky erzählt, der sich selbst den Namen Pizza Dog verpasst.

    Ob Lucky vielleicht auch in „Hawkeye“ als Erzähler fungiert und ob die Serie wirklich so bunt und spaßig wird, wie die Bilder versprechen, erfahren wir nach aktuellem Stand erst übernächstes Jahr. „Hawkeye“ soll 2021 auf Disney+ zum Abruf bereitgestellt werden.

    Er gab sogar bereits einen Vertrag: Hawkeye sollte eigentlich einen Solofilm bekommen

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top