Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Das größte Marvel-Experiment überhaupt: Wie passt das Sitcom-Konzept von "WandaVision" ins MCU?
    Von Martin Ramm — 13.11.2019 um 20:30
    facebook Tweet

    Von all den Marvel-Serien, die für Disney+ kommen sollen, gibt „WandaVision“ bis dato wohl noch die größten Rätsel auf. Nur eines steht mit Sicherheit fest: Es wird kurios. Wir tragen zusammen, was es Neues zur Post-„Avengers: Endgame“-Serie gibt.

    Marvel 2015

    Bisher war klar, dass Teile der Disney+-Serie „WandaVision“ mit Elizabeth Olsen und Paul Bettany in den 1950ern spielen sollen und im Stil einer klassischen Multi-Camera-Sitcom gehalten sein werden. Das bedeutet, dass die Szenen auf einer Bühne gespielt und von mehreren Kameras aufgezeichnet werden. Aus dem Material wird dann später die jeweilige Folge entstehen.

    Als Sitcom: Wie "Friends" und Co. vor Live-Publikum

    Wie Murphy’s Multiverse erfahren haben will, wird das eigenwillige Konzept sogar noch konsequenter verfolgt als bisher gedacht: Denn eben jene Parts sollen tatsächlich auf einer Bühne vor echtem Live-Publikum stattfinden. Lacher aus der Konserve wird es demnach also keine geben, sondern authentische Reaktionen von den Zuschauern. 

    Nach dem Beginn in den 1950ern soll die Serie durch die Zeit springen und damit diversen Kult-Sitcoms Tribut zollen. All das wohlgemerkt nach wie vor auf einer normalen Bühne vor einem kleinen Publikum und damit ohne jeglichen Einsatz von CGI-Effekten. 

    Ein erstes Artwork zur Serie zeigt Wanda Maximoff alias Scarlet Witch (Elizabeth Olsen) und Vision (Paul Bettany) als glückliches Pärchen im stilisierten 50er-Jahre-Look. Nur zwei Schatten links oben deuten die bekannten Konturen der Avengers-Mitglieder an. 

    Disney+
    Das erste Konzeptbild: Wanda und Vision als Paar in einem Kleinstadtydill.

    Auf Deutsch ohne echte Lacher?

    Das Spiel vor Publikum könnte für deutsche Zuschauer übrigens zu einem kleinen Nachteil führen. Denn die echten Zuschauerreaktionen von Live-Sitcoms werden in der deutschen Neuvertonung in der Regel durch Lacher vom Band ersetzt.

    Das hat den einfachen Grund, dass der Synchronisationsprozess dazu führt, dass die Dauer der gesprochenen Dialogzeilen sich verändert und das originale Lachen somit nicht mehr passgenau einsetzt. Zudem müssten auch etwaige Zwischenrufe aus dem Applausgetose separat extrahiert und neuvertont werden.

    Populäre Beispiele, in denen echtes Lachen bei uns durch die sogenannte Lachorgel ersetzt wurde, gibt es zuhauf (z.B. „Friends“ oder „The Big Bang Theory“, um nur zwei zu nennen). Ob auch bei „WandaVision“ so vorgegangen wird oder ob man sich eine Lösung ausdenkt, um die authentischen Reaktionen beizubehalten, wird sich zeigen.

    Trotz Sitcom-Ansatz: Bombast-Action bleibt

    Die übrigen Serien-Anteile sollen aber Marvel-Kost klassischer Gangart werden. Wanda-Darstellerin Elizabeth Olsen beschrieb die Show zwar nur mit „Mash-Up klassischer Sitcoms“, aber Regisseur Matt Shakman fand für „WandaVision“ die Worte „epische Action-Sitcom“ und „Vermischung von klassischer Sitcom und gewaltiger Marvel-Action“, was mehr als deutlich zum Ausdruck bringt, dass sich die Show nicht zur Gänze auf der Bühne abspielen wird.

    Marvel Studios 2018
    Elizabeth Olson als Wanda in „Avengers 3: Infinity War“

    Wie zum Teufel passt das ins MCU?

    Viel ist wie gesagt noch nicht darüber bekannt, wie das krude Sitcom-Konzept ins MCU passt. Die Kollegen von Heroic Hollywood verweisen aber auf eine geläufige Spekulation, die durchaus plausibel erscheint.

    +++ Ab hier mögliche Spoiler +++

    So soll es sich bei der beschriebenen Sitcom-Welt womöglich um eine alternative Heile-Welt-Realität handeln, die Scarlett Witch mit ihrer Chaos-Magie erschuf. Dies könnte im Nachgang der traumatisierenden Ereignisse aus „Avengers: Infinity War“ und „Avengers: Endgame“ passiert sein. Denn bekanntlich ließ Vision hierbei sein Leben. So würde auch legitimiert werden, dass dieser, immerhin Teil des Serientitels, zurückkehrt. Kathryn Hahn („Bad Moms“) soll derweil eine neugierige Nachbarin namens Agatha Harkness spielen. 

    Auch die Aussage, dass die erste Serienhälfte in der Sticom-Welt spielen soll, während die zweite Hälfte wieder konventionellere Töne anschlägt, passt dazu. Denn es steht zu vermuten, dass Wanda die erlebten Ereignisse allen Sitcom-Frohsinns zum Trotz irgendwann einholen und sie sich dann dem dramatischen Status quo stellen muss. An dieser Stelle könnte die eskapistische Sitcom-Realität zusammenbrechen und Wanda – ob mit oder ohne Vision an ihrer Seite – in die gewohnte Realität zurückkehren.

    +++ Spoiler Ende +++

    So abgedreht wie "Legion"?

    „Superhelden und Eingriffe in die Realität? Verschrobene Ideen und Unklarheiten darüber, was echt ist und was nicht? Moment, das kenne ich doch schon aus einer anderen Marvel-Serie! Wer das denkt, der meint natürlich Noah Hawleys Exoten-Serie „Legion“, die dieses Jahr nach der dritten Staffel beendet wurde.

    Ob „WandaVision“ ein vergleichbares Feuerwerk der Extravaganzen abbrennen wird, wird sich zeigen müssen. So oder so klingt alles stark danach, als hätte Marvel mit „WandaVision“ den aktuell experimentellsten MCU-Eintrag in Entwicklung.

    Die sechs Folgen von „WandaVision“ werden voraussichtlich im Frühjahr 2021 auf Disney+ erscheinen. Angeblich soll das Ganze dann in die Ereignisse von „Doctor Strange 2“ überleiten, in dem es wohl auch um Parallelwelten gehen wird und dessen Kinostart für den 5. März 2021 angesetzt ist.

    "The Falcon And The Winter Soldier": Erste Bilder vom "bösen Captain America" und von Daniel Brühl im Comic-Look

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Eugen Gense
      Chaos Magie?...ihr redet hier von der MCU Wanda right? Telekinese in Rot und n paar windungen ins hirn pflanzen.....ugh...die haben die alte echt versaut...
    • zeimerman
      Ich schätze, es wird so etwas an die großartige Vision-Solo-Serie angelehnt sein. Nicht unbedingt von der Grundstory her, in der Vision sich eine eigene Familie schafft, aber von der Idee her, dass es lustig anfängt und irgendwann zum Horrortrip wird. Könnte storytechnisch vielleicht an House Of M angelehnt sein. Wanda schaffte sich da eine eigene Realität - als diese zusammenbrach, wurde sie wahnsinnig. In der Serie könnte man so endlich zeigen, WIE unfassbar mächtig Wanda eigentlich ist.
    • Rockatansky
      Das Konzept gab es schon bei My Name is Earl...
    • FilmFan
      Wer zuletzt lacht, lacht am besten.
    • FilmFan
      Die Serie ist auf jeden Fall ein Thema für mich. Ich mag Wanda sehr. Bin gespannt wie das ganze Umgesetzt wird. Auch mit Hinblick auf Doctor Strange 2.
    • FilmFan
      Wenn es soweit ist, werde ich dann von Dir an der Stelle noch mal was lesen? Ich weiß leider von Leuten die nichts gucken aber zu allem ihren Senf dazugeben müssen.
    • FilmFan
      Bin gespannt wie ein Flitzebogen was da auf mich zu kommt. Sitcom klingt auch für mich erstmal völlig abwegig, gerade nach den IW und Endgame Ereignissen. Ne Wanda Vision hat man wohl bei dem Projekt (kleine Wortspielerei). Und diese WandaVision will ich sehen. Da die Serie Doctor Strange 2 vorbereiten soll denke ich mal wird es mit der letzten Folge Überraschungen geben. Oder schon eher, da angekündigt wurde das nur die Hälfte der Serie ne Sitcom ist. So oder so. Ich bin sehr auf das Ergebnis der von mir am meist erwarteten Disney+ Serie gespannt.
    • Deliah C. Darhk
      Agatha Harkness ist eine weiße Hexe, die Wanda in der Ausbildung ihrer Kräfte hilft.Es ist anzunehmen, dass sie Wanda in ihrer eigenen psychotischen Traumwelt aufspürt, sich selbst dort hinein begibt und ihr dann den Weg zurück in die Realität weist. Komplikationen könnte es dabei durch ein paar ehemalige Schülerinnen Agathas geben, die sich der Schwarzmagie zugewandt haben und Agatha auf einem Scheiterhaufen verbrennen.
    • Nico R
      Auf Sitcom Serie kann ich mir verzichten. Zu langeweilig und 70% Szenen spielen im gleichen Raum. Kann mich an Alf, Al Bundy, Friends usw erinnern. Bin kein Fan von Sitcom.
    • Tobias D.
      Ich bin nach wie vor von den anderen bestätigten Figuren, die in der Serie auftreten sollen, verwirrt, wie die in die Serie passen sollen. Aber das macht es ja interessant.
    • Doomsman
      epische Action-Sitcom xD
    • Sentenza93
      Das wäre ja mal tatsächlich ein Risiko.
    • Dennis Beck
      Interessantes Experiment. Kann ich mir gerade nicht so leicht vorstellen. Am Ende könnte es aber funktionieren. Wird ja nicht die ganze Zeit so sein.
    • Arthur-Daniel
      Hört sich für mich sehr interessant an. Vllt das erste Marvel Projekt, dass mir gefallen könnte. Auch wenn ich mir Marvel als Sitcom nur sehr schwer vorstellen kann. Aber mal abwarten. Schön auf jeden Fall, dass man mal was Neues macht.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Meisterwartete neue Serien
    Star Trek: Picard
    1
    Star Trek: Picard
    Mit Patrick Stewart, Alison Pill, Isa Briones
    Drama, Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    23. Januar 2020 auf
    Alle Videos
    Ragnarök
    2
    Ragnarök
    Mit David Stakston, Jonas Strand Gravli, Herman Tømmeraas
    Drama, Fantasy
    Erstaustrahlung
    31. Januar 2020 auf Netflix
    Alle Videos
    The Walking Dead: World Beyond
    3
    The Walking Dead: World Beyond
    Mit Aliyah Royale, Alexa Mansour, Annet Mahendru
    Drama, Horror
    Erstaustrahlung
    12. April 2020 auf AMC
    Alle Videos
    Die verlorene Tochter
    4
    Die verlorene Tochter
    Mit Henriette Confurius, Claudia Michelsen, Christian Berkel
    Drama, Krimi
    Erstaustrahlung
    27. Januar 2020 auf ZDF
    Alle Videos
    Die meisterwarteten Serien
    Weitere Serien-Nachrichten
    Noch ein "Star Trek"-Fanliebling kehrt in "Picard" zurück – aber erst in Staffel 2
    NEWS - Kommende Serien
    Mittwoch, 22. Januar 2020
    Noch ein "Star Trek"-Fanliebling kehrt in "Picard" zurück – aber erst in Staffel 2
    "The Falcon And The Winter Soldier": Erste Fotos vom bösen Captain America!
    NEWS - Kommende Serien
    Mittwoch, 22. Januar 2020
    "The Falcon And The Winter Soldier": Erste Fotos vom bösen Captain America!
    In "The Falcon And The Winter Soldier": Kommt endlich Marvels eigenes Suicide Squad?
    NEWS - Kommende Serien
    Dienstag, 21. Januar 2020
    In "The Falcon And The Winter Soldier": Kommt endlich Marvels eigenes Suicide Squad?
    Neue King-Arthur-Serie: "His Dark Materials"-Macher verfilmen "Die Artus-Chroniken"
    NEWS - Kommende Serien
    Dienstag, 21. Januar 2020
    Neue King-Arthur-Serie: "His Dark Materials"-Macher verfilmen "Die Artus-Chroniken"
    Alternative Realität mit Hexen-Soldaten: Erster Trailer zur neuen Serie "Motherland: Fort Salem"
    NEWS - Kommende Serien
    Dienstag, 21. Januar 2020
    Alternative Realität mit Hexen-Soldaten: Erster Trailer zur neuen Serie "Motherland: Fort Salem"
    "High Fidelity": Erster Trailer zum Serien-Remake mit "The Batman"-Star Zoë Kravitz
    NEWS - Kommende Serien
    Dienstag, 21. Januar 2020
    "High Fidelity": Erster Trailer zum Serien-Remake mit "The Batman"-Star Zoë Kravitz
    Alle Serien-Nachrichten
    Top-Serien
    Star Trek: Picard
    1
    Von Alex Kurtzman, James Duff, Akiva Goldsman
    Mit Patrick Stewart, Alison Pill, Isa Briones
    Drama, Sci-Fi
    The Witcher
    2
    Von Lauren Schmidt Hissrich
    Mit Henry Cavill, Freya Allan, Anya Chalotra
    Abenteuer, Fantasy
    Sex Education
    3
    Von Laurie Nunn
    Mit Asa Butterfield, Asa Butterfield, Gillian Anderson
    Komödie, Drama
    The Mandalorian
    4
    Von Jon Favreau
    Mit Pedro Pascal, Gina Carano, Giancarlo Esposito
    Abenteuer, Sci-Fi
    Top-Serien
    Back to Top