Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neue "Game Of Thrones"-Serie: So lange müsst ihr noch auf "House Of The Dragon" warten (mindestens!)
    Von Tobias Mayer — 16.01.2020 um 09:06
    facebook Tweet

    Nachdem die unbetitelte, 8000 Jahre vor „Game Of Thrones“ angesetzte Prequel-Serie abgeblasen wurde, versucht es HBO nun mit einer Geschichte, die 300 Jahre vorher spielt. Die könnte 2022 auf Sendung gehen. KÖNNTE...

    HBO

    Dem US-Bezahlsender HBO gelang mit „Game Of Thrones“ eine weltweite Hit-Serie, die einen großen Fußabdruck in der Popkultur hinterlassen hat (woran auch die kontrovers aufgenommene achte und letzte Staffel nichts ändert). Da die von George R.R. Martin erdachte Fantasy-Welt noch viele Geschichten zu bieten hat (und Warner Inhalte für seinen kommenden Netflix-Konkurrenten HBO Max braucht), liegt es nahe, „GoT“ fortzuführen – was derzeit mit der Prequelserie „House Of The Dragon“ passieren soll.

    Prequel-Serie frühestens 2022 auf Sendung

    Nun hat Casey Bloys, der bei HBO fürs Programm zuständig ist, gegenüber Deadline ein Statusupdate zum Veröffentlichungszeitpunkt von „House Of The Dragon“ gegeben:

    „Meine Vermutung ist irgendwann 2022“, sagte Casey Bloys. Es sei zu früh, Genaueres zu sagen. „Sie fangen mit dem Schreiben an.“ Und weiter: „Offensichtlich ist es eine große, komplizierte Serie.“ Der Fokus liege derzeit voll darauf, „House Of The Dragon“ auf Sendung zu bringen.

    Nicht zu früh freuen!

    „House Of The Dragon“ soll 300 Jahre vor „Game Of Thrones“ spielen, die Geschichte der Herrscherdynastie Targaryen erzählen und wird von George R.R. Martin und Ryan J. Condal („Colony”) geschrieben. Die Fans sind gewöhnt, von Martin mit brutalen Wendungen geschockt zu werden – und niemand sollte geschockt sein, wenn „House Of The Dragon“ doch nicht 2022 erscheint, sondern später.

    Casey Bloys hat seine Antwort so vorsichtig wie möglich formuliert. Die vormals geplante Prequelserie, die 8000 Jahre vor „Game Of Thrones“ angesiedelt war, wurde nach der Produktion der Pilotfolge nämlich eingestampft, weil der Sender mit dem Ergebnis nicht zufrieden war. Insofern ist es möglich, dass auch „House Of The Dragon“ ein ähnliches Ende blüht oder die Serie zumindest später als 2022 erscheint.

    Für eine eher zeitnahe Veröffentlichung von „House Of The Dragon“ sprechen allerdings zwei Punkte:

    Erstens sagte Casey Bloys gegenüber Deadline auch: Eines der Probleme mit der eingestampften Prequel-Serie habe darin bestanden, dass die so lange vor „GoT“ spielende Handlung einfach noch nicht ausgearbeitet genug gewesen war – was auch daran lag, dass die Serienmacher selbst ranmussten und weniger auf vorhandenes Material zurückgreifen konnten. „House Of The Dragon“ dagegen basiert auf George R.R. Martins 2019 veröffentlichtem Buch „Feuer und Blut“.

    Zweitens ist aus Branchenkreisen zu vernehmen, dass der neue Warner-Eigentümer, der Telekommunikationskonzern AT&T, von HBO künftig einen größeren Output erwartet – es sollen mehr neue Serien erscheinen als früher, um im Kampf mit Netflix & Co. zu bestehen. Insofern dürfte es sich HBO zweimal überlegen, auch den zweiten Anlauf zu einer „GoT“-Prequelserie abzubrechen bzw. sich mit der Serie zu lange Zeit zu lassen.

    Darum wird das Ende von "The Witcher" besser als das von "Game Of Thrones"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top