Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Netflix holt "Game Of Thrones"-Star Kristofer Hivju für "The Witcher" Staffel 2 – und die Rolle passt perfekt!
    Von Annemarie Havran — 18.02.2020 um 09:33
    facebook Tweet

    Von einer Fantasy-Saga in die nächste: Kristofer Hivju, der in „Game Of Thrones“ Fanliebling Tormund Riesentod spielte, wird nun in der zweiten Staffel der Netflix-Serie „The Witcher“ zum haarigen Biest Nivellen.

    HBO

    Die für gewöhnlich gut informierte „The Witcher“-Fanseite Redanian Intelligence hat es bereits vermutet, nun bringt sie die Bestätigung: „Game Of Thrones“-Star Kristofer Hivju soll in der zweiten Staffel der Netflix-Serie „The Witcher“ mitspielen und tatsächlich auch in die Rolle schlüpfen, die RI bereits vermutet hat.

    So wurde Hivju für eine Rolle namens „Nigel“ besetzt und dies ist wohl nichts anderes als ein Codename für Nivellen, denn auf diese Figur aus den Büchern von Andrzej Sapkowski passt die Rollenbeschreibung von Nigel wie die Faust aufs Auge: ein charismatischer, gewitzter und humorvoller Mann aus gutem Hause, der in jungen Jahren verflucht wurde. Die Rolle wird außerdem als „körperlich anspruchsvoll“ beschrieben und erfordere „eine große emotionale Bandbreite“.

    "The Witcher", Staffel 2, Folge 1: "Ein Körnchen Wahrheit"

    Auftreten wird Nigel/Nivellen in der ersten Episode der zweiten Staffel, womit nun bestätigt sein dürfte, auf welches Abenteuer wir uns bei unserem Wiedersehen mit Geralt von Riva (Henry Cavill) als erstes freuen dürften: Nivellens Geschichte, die stark an „Die Schöne und das Biest“ erinnert und der Erzählung „Ein Körnchen Wahrheit“ aus der Kurzgeschichtensammlung „Der letzte Wunsch“ entstammt.

    Nivellen wurde als junger Mann von einer Priesterin für seine vielen Gräueltaten verflucht und in eine riesige, bärenartige Bestie verwandelt. Nivellen zog sich daraufhin wütend und einsam in ein entlegenes Anwesen zurück, während die Bewohner der Umgebung vor ihm zitterten. Nur die Liebe einer Frau würde ihn erlösen können.

    Das klingt nach der perfekten Rolle für Hivju, der schon inGame Of Thrones“ als aufbrausender, bärtiger Wildling die Herzen der Fans erobert hatte.

    Weitere Figuren in Staffel 2: Rience, Dijkstra und mehr

    Außerdem hat Redanian Intelligence einen Teil der Rollenbeschreibungen für die zweite Staffel in Erfahrung bringen können. In Anbetracht dessen, dass die Dreharbeiten bereits begonnen haben, können wir nun jederzeit mit weiteren Darsteller-Bestätigungen rechnen. Einige konnte RI bereits Erfahrung bringen, wie die Darsteller der Hexer Lambert (Paul Bullion) und Coën (Yasen Atour) und nun Kristofer Hivju als Nivellen.

    Mit größter Spannung dürften Fans der Bücher und Spiele wohl auf die Besetzung von Vesemir warten, Geralts Mentor. Für diesen Part wird nach einem bekannten Schauspieler gesucht – Mark Hamill, den sich viele Fans wünschen, wäre zum Beispiel so einer. Laut Branchen-Kenner Daniel Richtman soll die Rolle aber auch schon Stars wie Michael Keaton und Mads Mikkelsen angeboten worden sein, die aber beide ablehnten.

    Weitere Figuren in Staffel 2 sind zum Beispiel Dijkstra, Führer des redanischen Geheimdienstes von König Wisimir, ein kluger Spion von gigantischen körperlichen Proportionen, und Rience, voraussichtlich einer der Bösewichte von Staffel 2, ein gerissener und sadistischer Magier, der laut Rollenbeschreibung „vor nichts zurückschreckt, um zu bekommen, was er will“.

    Staffel 2 von „The Witcher“ kommt voraussichtlich erst 2021 zu Netflix. Noch 2020 werden wir aber den „The Witcher“-Animationsfilm „Nightmare Of The Wolf“ sehen, mit dem Netflix den Fans die Wartezeit verkürzt.

    "The Witcher"-Film auf Netflix: Dieser Fanliebling wird die Hauptfigur von "Nightmare Of The Wolf"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • ObiWann
      Hier ist die Aussage „Game of Thrones Star „ mal absolut zutreffend ,cooler Cast-zuwachs ,das passt einfach 😀
    • Rex_Kramer
      Hm, also eine weitere Kurzgeschichte. Das widerspricht etwas der Aussage, dass die Handlung von nun an 'linearer' verlaufen soll, aber mal sehen, es ist ja die erste Folge der 2. Staffel.
    • Luksman
      Hivju geht immer. Aber ich verstehe nicht warum jetzt weiter die Kurzgeschichten verfilmt werden. Das Ende der ersten Staffel läutet mMn die Romanhandlung um das Erbe der Elfen ein. Da wären die Kurzgeschichten doch ein narrativer Bruch, denn ich denke, dass die sich nicht so einfach in die Hauptstory einbinden lassen. Die Showrunnerin würde gut darin tun, ab jetzt linear zu erzählen.
    • Rockatansky
      Kenne die Vorlage nur wenig, aber für mich passt Hivju überall rein, wo Fantasy oder Mittelalter drauf steht. Schöner Castzuwachs also.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top