Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu auf Disney+: Der wohl unterschätzteste Disney-Klassiker!
    Von Jan Felix Wuttig — 09.04.2020 um 09:00
    facebook Tweet

    „Die Hexe und der Zauberer“ zählt nicht zu Disneys bekanntesten Werken – ist für viele Fans aber ein innig geliebtes Beispiel von Disneys Klassikern geworden. Die Neuinterpretation der Artus-Sage findet sich ab heute auf Disney Plus.

    Walt Disney Company

    Für viele Disney-Experten beginnt mit den 60er Jahren zumindest im Trickfilmberech eher ein Tiefflug in der Geschichte des Mäusekonzerns. Selbst bevor Walt Disney 1966 verstarb, hatten bereits andere, etwa der deutsch-amerikanische Animator Wolfgang Reitherman, die Zügel übernommen. Animationen wurden recycelt und Produktionen vergünstigt – womöglich ein Zeichen dafür, warum einige Filme aus dieser Phase zunächst eher gemischte Kritiken erhielten und unter dem Radar geblieben sind (in der Folgezeit konzentrierte man sich beim Studio dann zudem vor allem auf Realfilme).

    Auch das Zeichentrick-Abenteuer „Die Hexe und der Zauberer“ von 1963 dürfte einigen Disney-Fans vergleichsweise unbekannt sein – was sich seit heute auf Disney+ aber ändern lässt.

    Als Disneys drollige Variante der Artus-Sage ist der Film seit seinem Erscheinen über die Jahre schon vielen ans Herz gewachsen – insbesondere als Kindheitserinnerung. 

    Magier-Duelle und Excalibur: Darum geht's in "Die Hexe und der Zauberer"

    Das Waisenkind Arthur (Originalsprecher: Rickie Sorensen / deutscher Sprecher: Helo Gutschwager) wächst bei einem Ritter auf, weiß aber im Grunde genommen nichts über das Leben. Eines Tages begegnet er dem Zauberer Merlin (Karl Swenson / Hans Nielsen), der sich seiner Erziehung annimmt – und ihm durch die Verwandlung in verschiedene Tiere (etwa in einen Vogel und ein Eichhörnchen) wichtige Lektionen beibringt.

    Ganz so „rosig“ bleibt es für Arthur und seinen Lehrer allerdings nicht: Die böse Hexe Mim (Martha Wentworth / Friedel Schuster) will Merlin nämlich den Rang ablaufen, fängt Arthur ein und liefert sich daraufhin mit seinem Lehrer ein aberwitziges magisches Duell, das vielen Fans im Gedächtnis geblieben sein dürfte. 

    Doch nicht zuletzt basiert „Die Hexe und der Zauberer“ auch auf der Artus-Sage bzw. dessen Adaption „Der König auf Camelot“ des Schriftstellers T.H. White. Es wartet demnach also auch ein gewisses Schwert darauf, aus dem Stein gezogen zu werden – und England auf seinen prophezeiten König.

    „Die Hexe und der Zauberer“ ist ab dem heutigen 9. April 2020 auf Disney+ verfügbar. Wer sich die gesamte dortige Auswahl an Zeichentrick-Klassikern (und noch so einiges mehr) im Stream zu Gemüte führen will, kann über diesen Link Disney+ 7 Tage kostenlos testen*. Danach kostet ein Abonnement 6,99 Euro im Monat oder 69,99 Euro im Jahr.

    Zeichentrick-Kinohit wurde für Disney+ verändert: Ist euch dieses neue Detail aufgefallen?

    *Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top