Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu auf Amazon Prime Video: Die beste Zeitreise-Trilogie aller Zeiten
    Von Nina Becker — 11.04.2020 um 09:00
    facebook Tweet

    Wenn es eine Sci-Fi-Reihe gibt, die man gesehen haben muss, dann sind es auf jeden Fall alle drei Teile von „Zurück in die Zukunft“. Robert Zemeckis' Trilogie über den Zeitreisenden Marty McFly (Michael J. Fox) ist Kult!

    Universal Pictures

    Zurück in die Zukunft“ von 1985, „Zurück in die Zukunft II“ von 1989 und „Zurück in die Zukunft III“ von 1990 muss man einfach gesehen haben. Die drei Sci-Fi-Filme von Regisseur Robert Zemeckis („Forrest Gump“) sind unheimlich lustig und spannend. Sie werden in zahlreichen anderen Filmen und Serien bis heute immer wieder zu recht zitiert.

    Für Hauptdarsteller Michael J. Fox war „Zurück in die Zukunft“ der Durchbruch und noch heute bringt man ihn vor allem mit dieser ikonischen Rolle, in die er gleich drei Mal schlüpfte, in Verbindung.

    Die beiden Fortsetzungen zu „Zurück in die Zukunft“ waren übrigens zunächst nicht geplant. Der erste Kinofilm war eigentlich abgeschlossen, sein offenes Ende sollte keinen Cliffhanger zu einem Sequel bieten. An den Kinoklassen war der Film dann aber so erfolgreich, dass man Teil zwei und drei hinterher schob.

    Zurück in die Zukunft“*, „Zurück in die Zukunft II“* und „Zurück in die Zukunft III“* findet ihr ab heute, dem 11. April 2020, bei Amazon Prime Video.

    Darum geht es in "Zurück in die Zukunft"

    Im ersten Teil von „Zurück in die Zukunft“ reist der Jugendliche Marty McFly mit einer selbstgebauten Zeitmaschine des Wissenschaftlers Dr. Emmett L. Brown (Christopher Lloyd) in die Vergangenheit. Doch statt diese außergewöhnliche Reise einfach nur zu genießen, löst McFly eine ganze Menge Ärger aus, indem er verhindert, dass seine Eltern zueinander finden – und plötzlich ist nicht mehr sicher, dass Marty in der Zukunft überhaupt noch existiert!

    Im zweiten Teil muss Marty in die Zukunft reisen (ins Jahr 2015), um sich um seine eigenen Kinder zu kümmern, die in Gefahr geraten sind. Doc Brown reist mit ihm und versucht Ärger in Zukunft und Vergangenheit zu verhindern.

    In „Zurück in die Zukunft III“ ist Doc Brown in Gefahr. Er wird 1885 ermordet – ein Umstand, den Marty unbedingt verhindern muss. Gesagt, getan. Doch nun hängen die beiden Freunde in der Western-Vergangenheit fest: Die Zeitmaschine ist kaputt! Mit Hilfe einer Dampflok wollen Marty und Doc Brown zurück in die Zukunft...

    Die coolste Zeitmaschine aller Zeiten: Der DeLorean

    Doc Brown und Marty reisen stets mit Stil durch die Zeit. Der Wissenschaftler hat nämlich die coolste Zeitreisemaschine der Popkultur-Geschichte gebaut. Und zwar wurde in einem DeLorean DMC-12 ein so genannter Fluxkompensator verbaut – eine Maschine, die eigens für den Film erfunden wurde und natürlich völlig fiktiv ist.

    Fährt der DeLorean über 140 km/h, wird der Zeitsprung durch den Fluxkompensator ausgelöst.

    Die ursprüngliche Zeitmaschinen-Idee von Regisseur Zemeckis und Produzent Steven Spielberg („E.T. – Der Außerirdische“) sah übrigens ganz anders aus! Eigentlich sollte das Action-Duo mit Hilfe eines Kühlschranks durch die Zeit reisen. Wie gut, dass sich die Macher das nochmal anders überlegt haben...

    FILMSTARTS-Kritik zu "Zurück in die Zukunft"

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top