Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Dangerous Lies": Das Ende des Netflix-Thrillers erklärt
    Von Daniel Fabian — 04.05.2020 um 16:25
    facebook Tweet

    Seit 30. April 2020 gibt es „Dangerous Lies“ auf Netflix zu sehen. Und während der Film derzeit sogar die Charts auf der Streaming-Plattform anführt, fragen sich viele, was es denn nun mit dem Schluss des Films auf sich hat. Wir klären auf.

    Netflix

    „Riverdale“-Fans bekommen diese Woche nicht nur eine neue Folge der Mystery-Serie zu sehen, sondern können Serien-Star Camila Mendes seit dem 30. April 2020 auch in „Dangerous Lies“ auf Netflix sehen.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Dangerous Lies"

    Der Thriller um ein Paar, das ein folgenschweres Erbe antritt, belegt derzeit sogar Platz 1 der beliebtesten Inhalte auf der Streaming-Plattform – noch vor Neuheiten wie „Noch nie in meinem Leben…“, „Into The Night“ oder „Tyler Rake: Extraction“ mit Chris Hemsworth. Vor allem das Ende des Films wirft die eine oder andere Frage auf, die die Hauptdarstellerin nun persönlich beantwortete...

    Achtung, ab hier folgen Spoiler zu „Dangerous Lies“!

    Das steckt hinter dem Ende

    Nachdem sich am Ende herausstellt, dass Mickey Hayden (Cam Gigandet) gar kein richtiger Immobilienmakler ist, sondern nur an die Diamanten wollte, die er im neuen Heim von Katie (Camila Mendes) und deren Ehemann Adam (Jessie T. Usher) vermutete, kann Adam ihn gerade noch erschießen, bevor er selbst stirbt. Damit ist das Geheimnis um die Juwelen aber noch lange nicht gelöst.

    Denn auch Anwältin Julia (Jamie Chung) legte als diejenige, die Haydens Komplizen Doyle aufspürte, alles daran, die Diamanten zu finden – ebenfalls ohne Erfolg. Auch im Haus von Doyles Boss Leonard (Elliott Gould) war keine Spur davon. Denn nachdem Hayden Doyle übers Kreuz legte und erschoss, schaffte es der bis über die Garage, wo er schließlich mit den Edelsteinen neben sich verblutete.

    Nachdem Hayden schließlich Leonard aus dem Weg räumte, war es Julia, die Haydens Chaos beseitigte und Leonards Testament fälschte, sodass Katie das Haus erbte. Eigentlich gehörte Katie das Haus also gar nicht wirklich. Nachdem sie aber den ganzen Film über überlegt, das Geld, das sie im Haus fand, zu behalten, und nach all dem, was passiert, beschließt sie letztendlich, dass ihr das Haus irgendwie doch zusteht – so Katie-Darstellerin Camila Mendes gegenüber Collider.

    Und die Diamanten?

    Monate später tauchen die Diamanten schließlich doch noch im Garten des Hauses auf. Dass sie dort versteckt waren, versuchte auch schon Adam Katie mit seinem letzten Atemzug mitzuteilen. Aber wusste sie vielleicht sogar die ganze Zeit, wo die Edelsteine versteckt sind?

    Dazu Mendes, die ihre persönliche Antwort auf diese Frage mittlerweile geändert hat, aber die Rolle spielte, als würde sie von nichts wissen: „In Anbetracht dessen, wie viel Drama es um die Diamanten gab, was das Finden [der Edelsteine] mit sich bringen würde und was für eine Verantwortung daraus entstehen würde, kann man schon mal Angst kriegen. Also, vielleicht geht es ihr einfach gut damit, die Diamanten nicht zu finden.“

    Das würde jedenfalls zu der Katie passen, wie wir sie auch im Film sehen. Aber wie geht die Geschichte wohl weiter, wenn Katie die Steine findet? Denn das sehen wir eben nicht mehr im Film. Ruft sie die Polizei? Oder behält sie die Steine doch für sich selbst? Das bleibt der Fantasie des Zuschauers überlassen…

    Neu bei Netflix im Mai 2020: Die neue Sci-Fi-Serie des "Office"-Schöpfers, Transformers-Action und mehr

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top