Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Killer-Comedy mit Arnie: Diesen neuen Schwarzenegger-Film könnt ihr gerade für 97 Cent gucken
    Von Daniel Fabian — 21.09.2020 um 19:10
    facebook Tweet

    Eigentlich entstand „Terminator 6“ ja nach „Killing Gunther“ – den Weg nach Deutschland fand die Auftragskiller-Comedy jedoch erst nach „Dark Fate“. Schon jetzt gibt’s den Film zum Knallerpreis, reinschauen lohnt sich aber nur für Arnie-Allesgucker.

    Metropolitan FilmExport

    Bereits im September 2017 feierte „Killing Gunther“ mit Arnold Schwarzenegger bereits seine Heimkinopremiere in den USA. Drei Jahre später – das „Terminator“-Franchise wurde in der Zwischenzeit mit „Dark Fate“ wiederbelebt, bevor es direkt wieder begraben wurde – ist die Auftragskiller-Mockumentary 2020 nun der bis dato letzte Arnie-Film, der den Weg nach Deutschland fand.

    Seit 24. April gibt’s  „Killing Gunther“ hierzulande auf DVD und Blu-ray.* Doch selbst eingefleischte Schwarzenegger-Fans dürften nach den eher mäßigen Kritiken zweimal überlegen, sich den Film blind zuzulegen. Wer ihn als Fan zwar unbedingt gesehen haben muss, dafür aber nicht gleich 10 Euro hinlegen will, bekommt „Killing Gunther“ jetzt zum unschlagbaren Preis als Stream:

    „Killing Gunther“ für 97 Cent bei Amazon Prime Video*

     

    Das ist "Killing Gunther"

    Darum geht’s: Auftragsmörder Blake („Killing Gunther“-Regisseur Taran Killam) sieht in seinem Job keine Aufstiegschancen, weil ihm der eiskalte Gunther (Arnold Schwarzenegger) einfach immer einen Schritt voraus ist. Also beschließt er kurzerhand, ein Team auf Berufskillern zusammenzurufen, mit denen er dem vermeintlich unantastbaren Hitman ein für alle Mal den Garaus machen will. Doch der hat längst bemerkt, was sein Kollege vor hat – und erwartet ihn bereits…

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Killing Gunther"

    So gut ist der Film: Wie die meisten Kritiker konnten auch wir „Killing Gunther“ nicht allzu viel abgewinnen. Die Auftragskiller-Comedy im Doku-Stil fühlt sich über weite Strecken nach durchschnittlicher TV-Kost an – mit einem schwachen Drehbuch, über das auch die solide aufspielenden Comedian-Stars nicht hinwegtäuschen können.

    Schwarzenegger-Fans bekommen die steirische Eiche lange Zeit übrigens gar nicht zu sehen. Doch wer dran bleibt, wird immerhin mit einem herrlich albernen und sympathisch-selbstironischen Finale belohnt – inklusive Charmeoffensive der Action-Ikone. Die kommt zwar etwas spät, beschert „Killing Gunther“ aber immerhin einen halbwegs versöhnlichen Abschluss.

    Tausende DVDs und Blu-rays im Angebot: Mit diesen Amazon-Aktionen könnt ihr derzeit richtig sparen

    Außerdem erwarten euch im Film unter anderem auch Cobie Smulders („Avengers“,  „How I Met Your Mother“), Allison Tolman („Krampus“, „Fargo“) und Aaron Yoo („Disturbia“, „Freitag der 13.“).

    Stattdessen lieber diese Filme gucken

    Die Idee von Auftragskillern, die sich gegenseitig an den Kragen gehen, ist jetzt nicht unbedingt die neueste, kann mit etwas mehr Kreativtät umgesetzt aber auf jeden Fall mehr Spaß machen als in „Killing Gunther“. Falls euch schon der Trailer zu Arnies Direct-to-Home-Video-Ausflug nicht so wirklich zusagt, hätten wir schon mal ein paar Ersatzvorschläge. Im Gegensatz zu „Killing Gunther“ haben uns die folgenden Filme nämlich durchaus überzeugt:

    7 Psychos – skurril-schwarzhumoriges Thriller-Drama mit jeder Menge Killern – und einer Extraportion Herz (4,5 Sterne)

    Looper – meisterhafter Sci-Fi-Zeitreise-Auftragskiller-Thriller von „Star Wars 8“-Macher Rian Johnson (4,5 Sterne)

    John Wick – superstylisches Action-Feuerwerk mit Keanu Reeves (4 Sterne)

    The Tournament – megabrutale (und indizierte) Action-Schlachtplatte mit unter anderem Ving Rhames und Ian Somerhalder (3,5 Sterne)

    Smokin’ Aces – freakig-überdrehtes Killer-vs.-Killer-Abenteuer mit Superstar-Besetzung (3,5 Sterne)

    Killer’s Bodyguard – frecher Action-Spaß mit Ryan Reynolds und Samuel L. Jackson (3,5 Sterne)

     

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Marki Mork
      Ich kann jeden nur raten, sein kostbares Leben nicht für die Spielzeit des Filmes draufgehen zu lassen.Der Film hat ein, zwei gute Einfälle. Aber ansonsten zäh, unlustig, und einfach schlecht. Interessant wird es erst, als Arnie endlich auftaucht. Das ist dann in den letzten 20 Minuten.Lediglich der Song EARTHQUAKE LOVE, den empfehle ich auf YouTube zu suchen und sich anzuhören. Der Song, herrlich schlecht von Schwarzenegger gesungen (oder was auch immer ^^), ist das Beste an dem Film!
    • Skywalker
      Jep! Hab ihn einiger Zeit auf Videociety gesehen.3-4/10Absolut nix besonderes.
    • WhiteNightFalcon
      Nach allem, was ich so gelesen habe, scheint der Film einfach Grütze zu sein.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top