Mein FILMSTARTS
Star Trek: Discovery
Kommende Serie auf Netflix
Star Trek: Discovery
In Produktion
läuft seit 2017 / 42min / Abenteuer, Sci-Fi
Von Alex Kurtzman, Alex Kurtzman, Bryan Fuller
Mit Sonequa Martin-Green, Doug Jones, Shazad Latif
Produktionsland USA
User-Wertung
3,5
Zum Trailer
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Möchte ich sehen

Inhalt & Info

Neue „Star Trek“-Serie, die in der originalen Zeitlinie etwa zehn Jahre vor den Weltraum-Abenteuern von Captain Kirk und seiner Crew des Raumschiffs Enterprise angesiedelt ist. Im Mittelpunkt der Handlung steht Michael Burnham (Sonequa Martin-Green), die als erster Mensch überhaupt eine Ausbildung im Vulkanischen Lernzentrum und der Vulkanischen Wissenschaftsakademie genoss und so auch eine besondere Verbindung zu Spocks Vater Sarek (James Frain) hat. Burnham ist als Erste Offizierin Mitglied der Crew der USS Shenzhou unter dem Kommando von Captain Philippa Georgiou (Michelle Yeoh). Nach einer fatalen Entscheidung, die weitreichende Konsequenzen für die gesamte Föderation hat, landet Burnham jedoch auf dem geheimnisvollen Forschungsschiff Discovery, das von Gabriel Lorca (Jason Isaacs) befehligt wird.
2
Staffeln
28
Episoden
88
Fans
Sonequa Martin-Green
Rolle: Michael Burnham
Doug Jones
Rolle: Saru
Shazad Latif
Rolle: Voq / Ash Tyler
Anthony Rapp
Rolle: Paul Stamets
Zeige die komplette Besetzung
Zeige alle Bilder

Die neuesten Videos

Star Trek: Discovery - staffel 2 Trailer (2) OV 2:35
Star Trek: Discovery - staffel 2 Trailer (2) OV
Star Trek: Discovery - staffel 1 Trailer OV 2:07
Star Trek: Discovery - staffel 1 Trailer OV
Star Trek: Discovery Trailer (2) OV 2:41
Star Trek: Discovery Trailer (2) OV
Zeige die neuesten Videos
Neu auf Netflix im Januar 2019: Diese Filme und Serien erwarten uns
NEWS - DVD & Blu-ray
Mittwoch, 12. Dezember 2018

Neu auf Netflix im Januar 2019: Diese Filme und Serien erwarten uns

"Star Trek": Michelle Yeoh aus "Discovery" könnte eigene Spin-off-Serie bekommen
NEWS - Kommende Serien
Samstag, 10. November 2018

"Star Trek": Michelle Yeoh aus "Discovery" könnte eigene Spin-off-Serie bekommen

In „Star Trek: Discovery“ spielt sie Philippa Georgiou, nun heißt es, dass „Crazy Rich“-Star Michelle Yeoh über eine Spin-off-Serie...
"Star Trek: Discovery": Erstes Bild von Franchise-Rückkehrerin in Staffel 2
NEWS - Serien im TV
Dienstag, 9. Oktober 2018

"Star Trek: Discovery": Erstes Bild von Franchise-Rückkehrerin in Staffel 2

In der 2. Staffel „Star Trek: Discovery“ wird Rebecca Romijn als Number One zu sehen sein. Nun gibt es ein erstes Bild der...
"Star Trek: Discovery": Trailer zur 2. Staffel zeigt Ethan Peck zum ersten Mal als Spock
NEWS - Kommende Serien
Montag, 8. Oktober 2018

"Star Trek: Discovery": Trailer zur 2. Staffel zeigt Ethan Peck zum ersten Mal als Spock

Nachdem Zachary Quinto für drei jüngsten „Star Trek“-Filme in die Fußstapfen des legendären Leonard Nimoy trat, ist es nun...
Nach Leonard Nimoy und Zachary Quinto: Das ist der neue Spock aus "Star Trek: Discovery"
NEWS - Kommende Serien
Dienstag, 14. August 2018

Nach Leonard Nimoy und Zachary Quinto: Das ist der neue Spock aus "Star Trek: Discovery"

Der Nachfolger (bzw. Vorgänger) von Leonard Nimoy und Zachary Quinto heißt: Ethan Peck! Er wird den Spock in der zweiten...
69 News zu dieser Serie

User-Kritiken

Dirk P.
Dirk P.

User folgen Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 26.09.17

Nach den ersten beiden Folgen: Nicht ganz im üblichen Star Trek Serien Stil, eher wie die letzten Filme, dennoch sehr unterhaltsam. Wird wohl nicht alle alten Trekkies begeistern, aber sicher neue Fans finden.

Mike64
Mike64

User folgen 9 Follower Lies die 3 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 26.09.17

Ich fand die beiden ersten Folgen sehr gut. Soviel vorweg. Ich komme gerade von IMDB und habe mir die dortigen Wertungen angesehen. Die meisten User haben lediglich einen Stern vergeben und das finde ich einfach nicht gerechtfertigt. Erst fordern die Hardcorefans eine neue Star Trek Serie und dann wird sie nach zwei Folgen gandenlos niedergemacht, nur weil sie nicht der eigenen, religiösen Sicht des Franchise entspricht. Ich habe schon fast Mitle... Mehr erfahren

Ogehteuchnixan S.
Ogehteuchnixan S.

User folgen Lies die Kritik

0,5katastrophal
Veröffentlicht am 16.10.17

Ein typische action und effecte SciFi serie, die nichts mit Star Trek zu tun hat. Einfach ein franchise rip-off um Geld zu machen. Wer das Genre mag, schaut besser Syfy's "Killjoys" - die Serie hat deutlich besser geschriebene Scripts oder wer Star Trek anschauen will muss sich zur 3/4. Staffel von "Enterprise" durchbeißen. Da gibt es auch Düsternis und Konflikt, für die, denen TNG zu harmonisch war.

gecko
gecko

User folgen Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 26.11.17

And to boldly go where no Star Trek has gone before, we join this amazingly challenging series. We see a new show, new adventures, only old trolls won't enkoy at all. Keep on trekkin

Kewyn N.
Kewyn N.

User folgen Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 23.10.17

Was für ein Star Trek! Diese Serie hält ihr Versprechen: in Discovery entdecke ich meine liebstes Syfy-Universum neu. Kein Aufguss, kein toter Abklatsch - die Charaktere gehen dorthin, wo... und was wir noch nicht kennen. Die Zukunft von Star Trek als ein unbekanntes Land. Ich Reise gerne mit Keep on trekkin!

19 User-Kritiken

Wissenswertes

Commander Riker kehrt zu "Star Trek" zurück – als Regisseur

In sieben Staffeln von „Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert“ stand Jonathan Frakes als Commander William T. Riker neben Captain Jean-Luc Picard auf der Brücke. Bei mehreren Folgen der Kultserie saß „Nummer 1“  zudem auf dem Regiestuhl, später inszenierte er außerdem die Kinoableger „Star Trek: Der erste Kontakt“ und „Star Trek: Der Aufstand“ sowie einzelne Episoden von „Star Trek: Deep Space Nine“ und „Star Trek: Voyager“. R... Mehr erfahren

Die Reaktion der Fans

  • Sebastian E.
    Bin gespannt wie es wird. Erst mal abwarten bevor man sich aufregt(an die netten Menschen die vor n kommentar geschrieben haben xD )
  • Palladium
    :-)
  • HP
    Mike64 hat in seiner Kritik vom 26.09. viel Richtiges gesagt. Ich gehe auf die 60 zu, bin seit fast 44 Jahren ST-Fan (TOS-ler). - Ja auch ST muss sich dem Zeitgeist beugen und der verlangt nun mal Bildgewaltiges, schnelle Schnitte und Aktion. Auch ST kann (u. sollte) das leisten! Es gibt aber einen Kardinalfehler: sowohl J.J.Abrams als auch Discovery versuchen in einem geschriebenen Buch bereits gefüllte Seiten zu überschreiben. Warum stürzt man sich in beiden Fällen auf die 2250/60er, warum will man Kultgesichtern nach 40 Jahren eine neue Identität geben? Warum einen vorhersehbaren (u. damit hausgemachten) Konflikt mit dem Design- u. Budgetmöglichkeiten oder dem TV-Serienverständnis mit den 1960ern eingehen? Es gibt noch so viele leere, unbeschriebene Blätter die allen kreativen Spielraum an Design, Inhalten und Ideen über Jahrzehnte freien Spielraum lassen. Und das auch immer im Wandel des jeweiligen Zeitgeist.Das Fazit ist, das die Fangemeinde zerrissen ist in Altfans (Gegner), Neufans (Befürworter) u. Resignierer (Hauptsache überhaupt ST). Das wird jetzt fanatisch u. unversöhnlich in den sozialen Medien in Pro & Contra von allen diesen Gruppen ausgetragen. - Das schadet letztendlich auch der neuen Serie, ob sie dadurch objektiv eine Chance bekommt wage ich zu bezweifeln und wenn sie dadurch nicht die Quoten bekommt weiß man wie amerikanische Produzenten darauf reagieren..
Kommentare anzeigen
Back to Top