Mein Konto
    Fletchers Visionen
    Durchschnitts-Wertung
    3,4
    97 Wertungen - 5 Kritiken
    Verteilung von 5 Kritiken per note
    0 Kritik
    3 Kritiken
    2 Kritiken
    0 Kritik
    0 Kritik
    0 Kritik
    Deine Meinung zu Fletchers Visionen ?

    5 User-Kritiken

    PostalDude
    PostalDude

    User folgen 364 Follower Lies die 724 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 1. Juni 2017
    Ein sehr spannender Thriller mit einer hochkarätigen Besetzung!
    Verschwörungstheorektiker kommen voll auf ihre Kosten bei dem verrückten (!?) Jerry...

    Die Inszenierung ist, wie von Richard Donner gewohnt, sehr atmosphärisch und irgendwie immer passend, die Schauspieler sind glaubhaft, außer viellecht Jerry Fletcher´s Rolle... ;)
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Mit "Flechters Visionen" ist Regisseur Richard Donner ein wirklich sehenswerter und sehr überzeugender Paranoia-Thriller gelungen. Die Story selbst wirkt dabei anfangs zwar noch recht durchschnittlich und plätschert in der ersten Stunde mehr oder weniger etwas vor sich hin, wird dann aber in der zweiten Hälfte sehr interessant und kann den Zuschauer wahrhaft an sich fesseln. Dauernd eröffnet Donner dem Publikum neue Details über Jerry Fletcher und seiner Vergangenheit und kann mit einige Storywendungen wunderbar punkten. So verliert der Film nie die Aufmerksamkeit des Publikums und hebt sich deutlich von anderen Filmen seiner Art ab. Die Atmosphäre des Films ist ebenfalls sehr gut gelungen und kann vor allem mit seiner musikalischen Untermalung besonders gefallen. Auch schauspielerisch ist "Flechters Visionen" auf sehr gutem Niveau, wobei hauptsächlich Mel Gibson sich in den Vordergrund spielen darf. Er kann als verschwörungstheorien-erzählender Taxifahrer Jerry Fletcher uneingeschränkt überzeugen und schafft es problemlos seinem Charakter die nötige Tiefe, Glaubwürdigkeit und innere Zerrissen- und Verwirrtheit zu verleihen. Starke Leistung! Aber auch die anderen Darsteller wie z.B. Julia Roberts oder Patrick Stewart wissen zu gefallen und runden das positive Bild des Films gekonnt ab.

    Alles in allem ist "Flechters Visionen" ein überaus guter und vor allem spannender Thriller, der den Zuschauer die vollen 135 Minuten unterhalten kann. Besonders die letzte Stunde weiß zu gefallen. Für einen tollen und spannenden Filmabend nur wärmstens zu empfehlen!
    Kino:
    Anonymer User
    3,0
    Veröffentlicht am 5. August 2011
    Ein absoluter Mainstreamthriller, der mehr als konstruiert wirkt, aber dank der guten Darsteller unterhält. Mel Gibson überzeugt als komplett paranoider Freak und spielt den Charakter ironisch am Rande zur Karikatur. Wer den Kopf ausschalten kann und sich einfach mal einen guten Thriller zu Gemüte führen möchte, sollte hier ruhig mal vorbeischauen. Als angenehmte Unterhaltung funktioniert der Film dank Stars allemal.
    Zustel
    Zustel

    User folgen 6 Follower Lies die 58 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Der Film ist wirklich nicht schlecht, auch wenn er nur seeeehr langsam in Fahrt kommt. Nur ein großer Kritikpunkt ist für mich, einen riesigen Verschwörungstheorien-Fan, der Mangel an Verschwörungen. Eine wirklich super Theorie, wird in diesem Film fast links liegen gelassen. Jerry Fletcher glaubt, dass die NASA mit einer Technologie ein Erdbeben erzeugen will und damit den Präsidenten umzubringen versucht. Ich war zuerst total davon begeistert, aber über den ganzen Film hört man nur noch ein einziges (sehr kurzes) Mal davon, das hat mich wirklich enttäuscht. Zwischendurch wird auch das "Manchurian Candidate Experminet" erwähnt, doch an alle, die einen Verschwörungsfilm wollen, sollten sich diesen lieber ansehen, den bei "Der Manchurian Kandidat" kommt die Spannung nicht erst zum Ende auf. Bei Fletchers Visionen war es leider so. Zwar spielt Mel Gibson wie immer hervorragend, aber besonders eine der ersten Szenen, in der er von dem CIA-Psychiater skrupellos verhört wird, ist eigentlich nur nervig und man ist geneigt einfach wegzugucken, weil alle Bilder wirr sind und man sich selbst von dem Blitzlicht (oder auch "Flashlight") gestört fühlt. Zwischendurch habe ich einfach die Augen geschlossen, weil es unerträglich war. Diese Szene hat dem Film meiner Meinung nach ziemlich zu schaffen gemacht.



    Fragt sich bei diesen ganzen Makeln, warum der Film 7 Sterne verdient hat. Es ist einfach: Schauspieler gut. Spannung leider nur wenig, aber dafür gut. Dazu noch gute Witze und ein guter Verbrecher. Eine gute Story und Charakterzeichnung kommt noch dazu. Sie ahnen es schon? Das Urteil läuft auf "7: Gut" heraus. Nichts herrausragendes, aber gute Abendunterhaltung.
    TimmÄ
    TimmÄ

    User folgen 1 Follower Lies die 13 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Der Film kommt, wie schon erwähnt, nur extram langsam in Fahrt. Das liegt zum Teil daran, dass man in den ersten Szenen nicht viel mehr sieht als einen geschwaetzigen Taxifahrer, dessen Verhaltensweisen zum Beginn nicht nachvollziehbar erscheinen. Es entsteht geradezu die Vorstellung, man wuerde das Leben eines Wahnsinnigen beobachten.
    Gut, mir war vor dem Anschauen nicht bewusst, dass es sich bei Fletchers Visionen um einen Paranoia-Thriller handelt, die vielleicht immer in diesem Stil anfangen. Alle Zuschauer "ueblicher" Filme, sollten sich aber seelisch auf gewoehnungsbeduerftige Erzaelweisen vorbereiten.

    Hat man sich aber erst einmal an diese Aspekte gewoehnt, wird man dafuer koestlich amuesiert. Denn der Film ist nicht nur spannend und verwirrend, sondern an einigen Stellen auch tierisch komisch. In sich ist die Handlung sehr schluessig (einige Verschwoerungstheorien sind etwas zu weit hergeholt) und glaenzt am Ende noch einmal.

    Also: Wer nach ein paar Minuten nicht gleich die Geduld verliert und fuer Thriller mit viel Witz etwas uebrig hat, sollte sich diesen Film auf jeden Fall anschauen.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top