Mein Konto
    Redacted
     Redacted
    6. Februar 2009 auf DVD / 1 Std. 30 Min. / Kriegsfilm
    Regie: Brian De Palma
    Drehbuch: Brian De Palma
    Besetzung: Izzy Diaz, Rob Devaney, Ty Jones
    Pressekritiken
    3,0 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,1 9 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 18
    De Palmas "Redacted" basiert auf einem Verbrechen, das von US-amerikanischen Soldaten Anfang 2006 im irakischen Mahmudija begangen wird. Die Männer gehören der Alpha Company an. Angel Salazar (Izzy Diaz) filmt seine Kameraden bei ihrer täglichen Arbeit, u. a. als sie eine Hausdurchsuchung vornehmen. Die endet damit, dass zwei der Soldaten die Teenager-Tochter des Hausbesitzers vergewaltigen und sie im Anschluss genauso wie ihre Familie ermorden. Salazar wird daraufhin kurze Zeit später entführt.
    Den Fall selbst lässt De Palma nachspielen und ergänzt ihn um reale Quellen wie Reportagen, Nachrichtensendungen, Blogs und ein terroristisches Hinrichtungsvideo.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Redacted
    Von Andreas Staben
    Aus jedem Bild von Brian De Palmas Doku-Fiktion „Redacted“ sprechen Wut und Bitternis. Angelehnt an ein reales Verbrechen, bei dem fünf US-amerikanische Soldaten Anfang 2006 im mittelirakischen Mahmudija ein 14-jähriges Mädchen vergewaltigten und es anschließend genauso wie seine Familie ermordeten, entwarf der Regieveteran (Scarface, Mission: Impossible, Die schwarze Dahlie) eine fiktive Handlung in dokumentarischem Gewand für eine grimmige Abrechnung mit der politischen und militärischen Führung der USA unter George W. Bush. Diese unmissverständliche kritische Haltung bestimmte auch die meisten Reaktionen auf „Redacted“. So ist es sicher kein Zufall, dass De Palma 2007 beim Filmfestival von Venedig mit stehenden Ovationen gefeiert wurde, während sein Film in den Vereinigten Staaten von konservativer Seite als „unamerikanisch“ angegriffen wurde. Aber „Redacted“, was so viel bedeutet wie
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Redacted Trailer DF 2:06
    Redacted Trailer DF
    1.142 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Die Preisträger der 64. Mostra von Venedig
    NEWS - Festivals & Preise
    Montag, 10. September 2007
    Der erotische Spionagethriller "Gefahr und Begierde" des taiwanesischen Starregisseurs Ang Lee wurde auf den 64. Filmfestspielen…
    Der Löwe brüllt wieder!
    NEWS - Festivals & Preise
    Donnerstag, 26. Juli 2007
    Ob Wes Anderson, Eric Rohmer, Takashii Mike oder Ken Loach: Die Liste der 22 Filmemacher, die bei den 64. Filmfestspielen…

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Izzy Diaz
    Rolle: Angel Salazar
    Rob Devaney
    Rolle: McCoy, the Attorney
    Ty Jones
    Rolle: Jim Sweet
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    "Redacted" ist ein echt starkes und zugleich erschütterndes Kriegsdrama geworden, das die Verbrechen amerikanischer Soldaten, angelehnt an eine wahre Begebenheit, im Irak zeigt. Dabei fixiert sich Regisseur De Palma auf eine Handvoll Soldaten, so dass der Zuschauer recht schnell Sympathien und Empathien aufbauen kann. Anfangs schildert De Palma den langweiligen und trostlosen Alltag der Soldaten, die einen Kontrollpunkt zu bewachen haben, und ...
    Mehr erfahren
    peter01
    peter01

    User folgen 9 Follower Lies die 112 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    von der wackelkamera hab ich nach dem film entgültig die schnauze voll, nach cloverfield, [rec], live! und redacted ist das genug für die nächste zeit. aber nicht das macht den film schlecht, sondern einfach dieses nichts, der hauptpunkt des films wird erst viel zu spät erreicht und davor ist das alles einfach nur ein tri-lala - garnichts. ein film über den irak, der deutlich in die hose ging..
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    ...als erstes stirbt die Wahrheit. Einer der ersten Sätze des Filmes und wahrscheinlich einer der prägnantesten und den sachverhalt am besten treffenden. Wie wir wissen handelt es sich um die Handlung des filmes leider nicht um eine rein fiktive darstellung sondern um eine tatsächlich verübtes verbrechen, was das ganze noch schlimmer macht ist das es sicher nicht das einzige oder letzte derer art gewesen sein wird. De palma steckt mit diesem ...
    Mehr erfahren
    3 User-Kritiken

    Bilder

    13 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer USA, Kanada
    Verleiher -
    Produktionsjahr 2007
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 5 000 000 $
    Sprachen Englisch, Französisch, Arabisch, Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Back to Top