Mein Konto
    Die vierte Art
     Die vierte Art
    15. April 2010 auf DVD | 1 Std. 38 Min. | Sci-Fi, Thriller
    Regie: Olatunde Osunsanmi
    |
    Drehbuch: Olatunde Osunsanmi, Terry Robbins
    Besetzung: Milla Jovovich, Will Patton, Elias Koteas
    Originaltitel: The Fourth Kind
    Pressekritiken
    2,7 5 Kritiken
    User-Wertung
    3,0 51 Wertungen, 7 Kritiken
    Filmstarts
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben

    In Nome, einer Kleinstadt im Westen Alaskas, häufen sich Morde, Suizide und Vermisstenmeldungen. Dr. Abbey Tylers (Milla Jovovich) Ehemann stirbt eines Tages ebenfalls auf mysteriöse Art und Weise. Trotz dieses Traumas entscheidet Abbey sich, die Psychologiepraxis ihres toten Mannes weiterzuführen. Bei den Sitzungen stellt sie fest, dass ihre Patienten etwas gemein haben: Allesamt leiden sie unter schlimmen Panikattacken und Schlafstörungen. Außerdem berichten sie unabhängig voneinander von einer weißen Eule, die sie immer wieder nachts heimsucht. Abbey versucht es mit Hypnose, doch nach einer Sitzung mit Patient Tommy (Corey Johnson) kommt es zu einem tödlichen Zwischenfall, für den Sheriff August (Will Patton) die Psychologin verantwortlich macht. Richtig schlimm wird es für die Ärztin, als ihre Tochter Ashley (Mia McKenna-Bruce) nicht mehr nach Hause kommt...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,5
    enttäuschend
    Die vierte Art
    Von Robin Eichelsheimer
    1977 brachte Steven Spielberg den märchenhaften Science-Fiction-Film „Unheimliche Begegnung der dritten Art" in die Kinos, und faszinierte damit das Publikum in aller Welt. Bei dem Filmtitel bezog er sich auf das vom Wissenschaftler und Ufologen Josef Allen Hynek entwickelte Klassifizierungssystem für die Sichtung von UFOs. Demnach gilt als Nahbegegnung der ersten Art das bloße Sehen des Objekts und als zweite Art dessen physische Wechselwirkung mit der Umgebung (etwa Landeabdrücke oder elektromagnetische Störungen). Als Begegnung der dritten Art wird schließlich der (Sicht-)Kontakt mit den UFO-Insassen bezeichnet. Drehbuchautor und Regisseur Olatunde Osunsanmi macht mit seinem Sci-Fi-Horror „Die vierte Art" nun dort weiter, wo Hyneks Liste sowie Spielbergs Film aufhören, und greift bei der titelgebenden Erweiterung der Skala das sagenumwobene, pseudowissenschaftliche Phänomen der Entfüh

    Trailer

    Die vierte Art Trailer OV 2:31
    Die vierte Art Trailer OV
    3.770 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Milla Jovovich
    Rolle: Abbey
    Will Patton
    Rolle: Shérif August
    Elias Koteas
    Rolle: Abel Campos
    Corey Johnson
    Rolle: Tommy

    User-Kritiken: sie liebten

    Beste und nützlichste Rezensionen
    KritischUnabhängig
    KritischUnabhängig

    94 Follower 216 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 30. März 2010
    "Die vierte Art" ist einer dieser B-Movies, von denen keiner etwas erwartet, die aber trotz des geringen Budgets eine unterhaltsame und spannende Story generieren. Die Symbiose aus Filmmaterial und "echten" Ton- und Bildaufnahmen ist gelungen. Die Filmcrew hat es wirklich gut umgesetzt einen auf "echten" Begebenheiten basierenden Film zu schaffen. Einige Leute, die ohne Vorinformation den Film schauen, werden sicher im Nachhinein schockiert sein. ...
    Mehr erfahren
    Sortus
    Sortus

    3 Follower 14 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 28. Mai 2011
    Dieser Film hat mich richtig überrascht!
    Ich habe ihn ihne zu wissen was es eigentlich ist in der Videothek ausgeliehen. wir haben Ihn uns zu viert angeschaut und jeder fand den Film sehr sehenswert. Wenn man sich darauf einlässt, ist dieser Film wirklich packend und spannend, einer hat nach dem Film sogar danach gegoogelt ob das nun echt sei oder nicht.

    Ich empfehle jedem der auch mal die realität ausklinken kann diesen Film wärmstens.
    Kino:
    Anonymer User
    3,5
    Veröffentlicht am 10. März 2014
    ein spannender film mit guten schock momenten! ausserdem regt er einen Zum Nachdenken an. ob der Film wirklich der Realität entspricht bleibt offen.
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 12. April 2010
    halleluja. der film hat mir echt die armstoppeln empor stehen lassen. das war mal ein film mit wirklich guten gruselmomenten. und ich hab noch ein paar tage zuvor SAW 6 und Rec 2 geschaut. die beide an die schockermomete von die vierte art bei weiten nicht ran kommen. der film fängt zwar etwas verhalten an, aber dann wirds doch extrem. also wer auf schockerfilme im stil von blair witch project oder the ring steht, den kann man den film nur ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer USA, Großbritannien
    Verleiher -
    Produktionsjahr 2009
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 10 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2009, Die besten Filme Sci-Fi, Beste Filme im Bereich Sci-Fi auf 2009.

    Back to Top