Mein Konto
    Hide and Seek - Du kannst Dich nicht verstecken
     Hide and Seek - Du kannst Dich nicht verstecken
    7. April 2005 Im Kino | 1 Std. 36 Min. | Horror, Thriller
    Regie: John Polson
    |
    Drehbuch: Ari Schlossberg
    Besetzung: Robert De Niro, Famke Janssen, Dakota Fanning
    Originaltitel: Hide and Seek
    Pressekritiken
    2,2 10 Kritiken
    User-Wertung
    3,0 119 Wertungen, 5 Kritiken
    Filmstarts
    2,0
    Auf Disney+ streamen
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Das Familienleben der Callaways gerät völlig aus der Bahn, als Vater David (Robert De Niro), ein Psychologe, seine Frau Alison (Amy Irving), tot in der Badewanne findet. Um ihren Selbstmord besser verkraften zu können, zieht er mit seiner Tochter Emily (Dakota Fanning) aufs Land. Aber auch dort kehrt keine Ruhe ein. Vor allem Emily erholt sich nicht von dem Schock. Das kleine Mädchen ist nicht in der Lage ein normales Leben zu führen. Gespräche mit der befreundeten Psychologin Katherine (Famke Janssen) führen ebenfalls zu keinen nennenswerten Fortschritten. Als sich David mit der alleinstehenden Elizabeth (Elisabeth Shue) einlässt, wird die Situation im Haus der Callaways zunehmend bedrohlicher. Emily berichtet immer öfter von schrecklichen Dingen, für die ihr imaginärer Freund Charlie verantwortlich ist. Verzweifelt versucht David, die Situation in den Griff zu bekommen, aber die Gewalt lauert nur auf ihre Chance.

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
    Disney+
    Disney+
    Abonnement
    anschauen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    Hide and Seek - Du kannst Dich nicht verstecken
    Von Carsten Baumgardt
    Robert DeNiro zählt zu den begnadetsten Schauspielern der Welt. Das dürfte kaum jemand in Frage stellen, doch sein altes Problem der scheinbar beliebigen Rollenauswahl wird der gebürtige New Yorker einfach nicht los. Nach seiner Flopserie „City By The Sea“, „Reine Nervensache 2“ und „Godsend” landete die Legende mit dem „Meine Braut, ihr Vater und ich“-Sequel „Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich“ den größten Kassenhit der Karriere. Nach diesem Highlight geht es mit „Hide And Seek“ wieder bergab. John Polsons lahmender Mystery-Thriller bietet neben schöner Optik so herzlich wenig Neues und Interessantes. Der Film besteht lediglich aus altbekannten Versatzstücken des Hollywood’schem Drehbuchbaukastens für 08/15-Horror-Thriller und ist zudem noch erschreckend spannungsarm. Viel gewollt, wenig erreicht – „Hide And Seek“ wirkt wie eine Schmalspurversion von „The Sixth Sense“.Die kleine E

    Trailer

    Hide and Seek - Du kannst Dich nicht verstecken Trailer OV 2:21
    Hide and Seek - Du kannst Dich nicht verstecken Trailer OV
    6.094 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Neu auf Disney+ im Juni: Die nächste große Marvel-Serie und jede Menge "Star Wars"-Nachschub
    News - DVD & Blu-ray
    Mit „Loki“ erwartet uns bei Disney+ bereits die dritte MCU-Serie innerhalb weniger Monate. Außerdem gibt es reichlich neuen…
    Sonntag, 23. Mai 2021

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Robert De Niro
    Rolle: David Callaway
    Famke Janssen
    Rolle: Katherine Carson
    Dakota Fanning
    Rolle: Emily Callaway
    Elisabeth Shue
    Rolle: Elizabeth Young

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Regisseur John Polson bemüht sich, Spannung aufzubauen. Und das gelingt ihm auch in gewisser Weise. Weil sich die Story und die Kamera aber auf Robert De Niro konzentrieren gerät dessen enthüllende Wandlung vom Paulus zum Saulus etwas unglaubwürdig. Wer sollte denn die ganzen grässlichen Morde sonst schon verübt haben? Doch nicht die kleine Emily!? Die schaut immer nur mit großen, rot-umränderten Augen in die Gegend. Daher verblüfft die ...
    Mehr erfahren
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    10.619 Follower 4.929 Kritiken User folgen

    3,0
    Veröffentlicht am 30. August 2017
    Mannomann, so ein Ärger. Im Prinzip entpuppt sich "Hide and Seek" als netter, ganz brauchbarer Standardschocker mit vielen Standardelementen wie anschwellender Musik, Klopfen an der Tür und all dem anderen Gruselfilmrepertoire. Das es hier Stars wie Robert De Niro, die sagenhaft gute Dakota Fanning, Famke Jannsen und Elisabeth Shue sind hebt den Film schon mal an, aber was den eigentlichen Reiz ausmacht ist die spannende Frage was es denn nun ...
    Mehr erfahren
    Lord Borzi
    Lord Borzi

    293 Follower 741 Kritiken User folgen

    2,5
    Veröffentlicht am 29. Dezember 2020
    Hide and Seek hebt sich positiv von den Gänsehaut-Thrillern ab. Robert DeNiro macht seine Sache wie immer gut. Besonders beeindruckt war ich jedoch von der kleinen Dakota Fanning, die ihre Rolle sehr glaubhaft spielt. Der Film lebt davon, dass der Zuschauer nicht weiß, ob ihr neuer Freund Charly nur imaginär ist oder nicht. Die finale Auflösung war überraschend, doch kam diese für meinen Geschmack viel zu früh. Ich hätte es besser ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    1,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    wenn man vorher noch nie einen film aus dem gleichen genre gesehn hat, dann ist dieser film vleicht ansatzweise spannend und überraschend...ansonsten aus meiner sicht langeweile pur...da störts mich nichtmal, dass ich vorm finale eingepennt bin....der unfassbar ausgeklügelte twist (das war ironie!) konnte mich nich wach halten...finde das sagt schon alles...drei punkte für die drei "stars", es wurde schon zig mal bewiesen, dass man mit sehr ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer USA, Deutschland
    Verleiher Fox Deutschland
    Produktionsjahr 2004
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 25 000 000 USD
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2004, Die besten Filme Horror, Beste Filme im Bereich Horror auf 2004.

    Back to Top