Mein Konto
    Terminator: Genisys
     Terminator: Genisys
    9. Juli 2015 Im Kino / 2 Std. 06 Min. / Action, Sci-Fi
    Regie: Alan Taylor
    Drehbuch: Laeta Kalogridis, Patrick Lussier
    Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Emilia Clarke, Jai Courtney
    Originaltitel: Terminator Genisys
    Im Stream
    Pressekritiken
    2,2 11 Kritiken
    User-Wertung
    3,4 515 Wertungen - 66 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Im Jahr 2029 kämpft der Rebellenanführer John Connor (Jason Clarke) gegen die Übermacht des Skynet-Maschinenimperiums. Er schickt seinen loyalen Freund Kyle Reese (Jai Courtney) zurück ins Jahr 1983, um seine Mutter Sarah Conner (Emilia Clarke) vor einem Killer-Roboter zu beschützen und so die Zukunft der Menschheit sicherzustellen. Doch als Kyle Reese im Los Angeles der 1980er ankommt, muss er feststellen, dass die erwartete Vergangenheit nicht mehr existiert. Sarahs Eltern wurden von einem durch die Zeit gereisten Terminator ermordet, ein Android des Modells T-800 (Arnold Schwarzenegger) hatte das 9-jährige Mädchen danach beschützt und großgezogen. Kyle erklärt Sarah, was in der Zukunft geschehen wird, doch sie wehrt sich entschieden gegen die Vorstellung, dass ihre Geschichte schon vorherbestimmt ist – und nimmt den Kampf mit Gegnern wie dem T-1000 (Byung-hun Lee) auf…

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
      NetflixAbonnement
      Amazon Prime VideoAbonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Terminator: Genisys
    Von Christoph Petersen
    Dass ein „Terminator“-Film ohne Arnold Schwarzenegger einfach nicht funktioniert, hat „Drei Engel für Charlie“-Schöpfer McG vor sechs Jahren mit der emotionslos runtergerissenen Materialschlacht „Terminator: Die Erlösung“ bewiesen. Aber nun ist Arnie nach zwei Amtszeiten als Gouverneur von Kalifornien wieder zurück – und davon kann der bislang fünfte Teil der Blockbuster-Reihe tatsächlich profitieren, wenn auch lange nicht so sehr wie erhofft: „Thor 2 – The Dark Kingdom“-Regisseur Alan Taylor setzt ähnlich wie J.J. Abrams bei seinem „Star Trek“-Reboot auf das Erschaffen einer alternativen Zeitlinie – aber wo Abrams die Chance zum Neuanfang nutzte, um ohne überflüssigen Franchise-Ballast möglichst viel Spaß mit Kirk & Co. zu haben, verheddert sich Taylor zunehmend in einem unnötig komplizierten (nicht zu verwechseln mit „komplexen“) Zeitreisekonstrukt. Vor allem in der zweiten Hälfte...
    Die ganze Kritik lesen
    Terminator: Genisys Trailer (2) DF 2:19
    Terminator: Genisys Trailer (2) DF
    122165 Wiedergaben
    Terminator: Genisys Trailer DF 2:35
    13101 Wiedergaben
    Terminator: Genisys Trailer (3) OV 2:31
    Terminator: Genisys Trailer OV 1:01
    11136 Wiedergaben
    Terminator: Genisys Trailer OV 2:35

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Terminator: Genisys Videoclip OV 0:14
    Terminator: Genisys Videoclip OV
    16657 Wiedergaben
    Terminator: Genisys Videoclip DF 0:14
    Terminator: Genisys Videoclip DF
    846 Wiedergaben
    Terminator: Genisys - Super-Bowl-Trailer 0:30
    Terminator: Genisys - Super-Bowl-Trailer
    753 Wiedergaben
    Alle 19 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Arnold Schwarzenegger
    Rolle: Terminator
    Emilia Clarke
    Rolle: Sarah Connor
    Jai Courtney
    Rolle: Kyle Reese
    Jason Clarke
    Rolle: John Connor
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    wufreak
    wufreak

    User folgen 8 Follower Lies die 78 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 11. Juli 2015
    Wenn ich lese "kommt nicht an Teil 1 und 2 ran" so ein Blödsinn. Muss und kann er gar nicht . Welcher FÜNFTE TEIL übertrifft den ersten...? Ich sah einen sehr guten Actionfilm, nicht mit dem anderen Mist den Arnold in letzter Zeit gemacht hat wie Expendables (inklusive Botox-Stallone) zu vergleichen. Dieser Film ist SPANNEND, Top Action, Viele WITZIGE Elemente, das Ganze Kino hat gelacht... Und die Nebendarsteller ÜBERZEUGEN. Story nicht zu ...
    Mehr erfahren
    Mac-Trek
    Mac-Trek

    User folgen 3 Follower Lies die 20 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 10. Juli 2015
    Hab mir den Film gestern angeschaut und bin echt begeistert! Die mäßigen Kritiken kann ich in keinsterweise nachvollziehen. Dieser Terminator hat die Enttäuschung über den Vorgänger mehr als korrigiert, ja filmisch sogar ausradiert ^^. Für mich ist Arni back! - und besser als je zuvor. Ich hoffe inständig, dass die Fortsetzungen wie geplant umgesetzt werden. Als Doctor Who Fan möchte ich auch mehr von der Rolle die Matt Smith spielt ...
    Mehr erfahren
    SLAVERONE
    SLAVERONE

    User folgen 3 Follower Lies die 24 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 9. Juli 2015
    Warum gebe ich 5 Sterne? Weil der Film einfach nur perfekt ist. Wenn man T1 und T2 gesehen hat, dann weiss man warum. Die Terminator Animationen sehen fantastisch aus. Besonders der junge Terminator passt perfekt und den unterschied sieht man kaum.
    Klasse.
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 10. Juli 2015
    Es ist ein sehr gelungener Film! spoiler: Arnold Schwarzenegger ist brutal, lieb und witzig zugleich!
    Auch Emilia Clarke war sehr gut :)
    Der Film ist wirklich empfehlenswert!
    66 User-Kritiken

    Bilder

    121 Bilder

    Wissenswertes

    Ein alter Arnie

    Arnold Schwarzenegger, zum ersten Mal 1984 als Killermaschine "Terminator" zu sehen, war zum Zeitpunkt der Dreharbeiten von "Terminator Genisys" 67 Jahre alt. Es gab zwei Möglichkeiten, mit dem Alter des Stars umzugehen: digitale Verjüngung oder eine Erklärung in der Filmhandlung. Man entschied sich für Variante Nummer zwei. Demnach altert das menschliche Gewebe auf dem Metallskelett der Androiden, Arnolds Terminator hat also alte Haut und weiße... Mehr erfahren

    Zwölf Jahre Pause

    Zwischen den Veröffentlichungen von "Terminator 3" und "Terminator Genisys" liegen zwölf Jahre – das ist auch der Zeitraum, in dem Arnold Schwarzenegger seine Paraderolle nicht spielte (er war als Gouverneur von Kalifornien beschäftigt). In "Terminator: Die Erlösung" von 2009 wurde Schwarzenegger für eine kurze Szene von einem am Computer geschaffenen Modell ersetzt.

    Schwarzeneggers Muskel-Double

    In "Terminator Genisys" tritt auch eine junge Version von Arnold Schwarzeneggers Killermaschine auf, die folglich so aussehen muss wie der Austroamerikaner im ersten "Terminator". Diese Rolle übernahm der Schauspieler und Bodybuilder Brett Azar, wobei sein Gesicht digital mit dem vom jungen Schwarzenegger ausgetauscht wurde. Schwarzenegger, er war Azars Vorbild, bedankte sich bei seinem Körper-Double mit Zigarren und diversen Bodybuilding-Magazin... Mehr erfahren

    Aktuelles

    Neu auf Amazon Prime Video im August: Der beste Superheldenfilm aller Zeiten, Monster-Action mit Godzilla & Kong und vieles mehr
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Montag, 26. Juli 2021
    Blockbuster-Freunde bekommen von Amazon Prime Video im August einiges geboten. Neu auf dem Streaming-Dienst verfügbar sind...
    TV-Warnung für RTL & ProSieben: 2 x enttäuschende Science-Fiction mit Tom Hanks & Arnold Schwarzenegger!
    NEWS - TV-Tipps
    Sonntag, 11. Juli 2021
    Heute Abend ab 20.15 Uhr laufen zwei stargespickte Sci-Fi-Filme, bei denen man zwar im Vorfeld große Hoffnungen haben durfte,...
    159 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Paramount Pictures Germany
    Produktionsjahr 2015
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 4 Trivias
    Budget 170 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top