Mein Konto
    Die Frau des Anarchisten
    Die Frau des Anarchisten
    30. April 2009 Im Kino / 1 Std. 55 Min. / Drama, Historie
    Regie: Marie Noëlle, Peter Sehr
    Drehbuch: Marie Noëlle, Ray Loriga
    Besetzung: María Valverde, Juan Diego Botto, Ivana Baquero
    Originaltitel: The Anarchist's Wife
    User-Wertung
    2,8 3 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Madrid, 1937: Der spanische Bürgerkrieg tobt. Justo (Juan Diego Botto) kämpft gegen Franco. Darunter leidet die Beziehung zu seiner Frau Manuela (Maria Valverde), die die gemeinsame Tochter Paloma (als 6-Jährige: Alba Barragán, als 15-Jährige: Ivana Baquero) größtenteils alleine erziehen muss. Plötzlich verschwindet Justo von der Bildfläche. Manuela ist davon überzeugt, dass ihr Mann noch lebt. Jeden Tag durchkämmt sie die Zeitungen auf der Suche nach einem Lebenszeichen. Die heranwachsende Paloma, die ihren Vater nur noch vom Foto auf ihrem Nachttisch kennt, sieht das alles jedoch ganz anders. Sie glaubt, dass Justo seine Familie im Stich gelassen hat…

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,5
    enttäuschend
    Die Frau des Anarchisten
    Von Stefan Ludwig
    Ein Krieg ist für Familien am schlimmsten. Während Väter und Söhne an der Front kämpfen, müssen Frauen und Kinder alleine klarkommen, oder gar in ein anderes Land flüchten. Die ständige Ungewissheit über den Verbleib der Familienangehörigen ist eine unmenschliche Zerreißprobe. Deshalb stellen auch so viele Kriegsdramen eine Familie in den Mittelpunkt. Das ist sinnvoll und bietet viel emotionales Potential. Es sei denn, man tritt wie das Regisseur-Duo Marie Noëlle und Peter Sehr mit ihrem Drama „Die Frau des Anarchisten“ in so ziemlich jede Stolperfalle, die das Genre bereithält. Madrid, 1937: Der spanische Bürgerkrieg tobt. Justo (Juan Diego Botto) kämpft gegen Franco. Darunter leidet die Beziehung zu seiner Frau Manuela (Maria Valverde), die die gemeinsame Tochter Paloma (als 6-Jährige: Alba Barragán, als 15-Jährige: Ivana Baquero) größtenteils alleine erziehen muss. Plötzlich versch
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    María Valverde
    Rolle: Manuela
    Juan Diego Botto
    Rolle: Justo
    Ivana Baquero
    Rolle: Paloma à 15 ans
    Nina Hoss
    Rolle: Lenin
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Kino:
    Anonymer User
    1,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Insgesamt kann ich mich der Kritik von Ludwig anschließen. Nicht nur die Hintergründe des spanischen Bürgerkriegs bleiben ausgeblendet bzw. werden in einer Schwarz-Weiß Optik vorausgesetzt, sondern auch die Grundlagen des Anarchismus werden überhaupt nicht thematisiert. Wieso und warum ist Justo Anarchist und was ist das überhaupt? Der Film könnte genausogut "Die Frau des Sozialisten, des Kommunisten, des Republikaners, des Rechtsanwalts", ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    Aktuelles

    Die Kinostarts der Woche (30. April 2009)
    NEWS - Kino-Tipps
    Dienstag, 28. April 2009

    Weitere Details

    Produktionsländer Frankreich, Spanien, Deutschland
    Verleiher Zorro Film
    Produktionsjahr 2008
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Spanisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format -
    Tonformat -
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top