Mein FILMSTARTS
    Briefe an Julia
     Briefe an Julia
    19. August 2010 Im Kino / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Romanze, Drama
    Regie: Gary Winick
    Drehbuch: Jose Rivera, Tim Sullivan
    Besetzung: Amanda Seyfried, Marcia DeBonis, Gael García Bernal
    Originaltitel: Letters to Juliet
    Im Stream
    Pressekritiken
    2,1 7 Kritiken
    User-Wertung
    3,5 105 Wertungen - 46 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 0 freigegeben
    Sophie (Amanda Seyfried) und ihr Verlobter Victor (Gael Garcia Bernal) fliegen nach Verona. Doch in der Stadt, in der sich einst schon das tragische Schicksal von Romeo und Julia erfüllte, muss die Journalistin einsehen, dass sie sich in ihrem Schatz getäuscht hat. Der begeistert sich nämlich weitaus weniger für romantische Urlaubsstunden mit seiner besseren Hälfte, sondern verbringt die Zeit lieber mit italienischer Küche und Lustwandeleien vor der schönen Stadtkulisse. Dann trifft Sophie auf vier gerissene Frauen, die unter dem Banner „Julias Sekretärinnen“ eine Art gehobenes Dr.Sommer-Team für erwachsene Herzschmerz-Patienten gegründet haben. Zeit hat sie ja jetzt in Hülle und Fülle, also schließt sie sich dem Unternehmen an – und entdeckt den Brief einer gewissen Claire (Vanessa Redgrave), der bereits ein halbes Jahrhundert alt ist. Sophie schreibt zurück, und tatsächlich: Claire kehrt zurück nach Verona. Gemeinsam begeben sich die beiden Frauen auf eine ganz besondere Reise...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
      NetflixAbonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen
    Auf DVD/Blu-ray
    Briefe an Julia
    Briefe an Julia (DVD)
    Neu ab 1.08 €
    Briefe an Julia
    Briefe an Julia (Blu-ray)
    Neu ab 10.39 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Briefe an Julia
    Von Daniela Leistikow
    Italien, ein Sommermärchen. So lässt sich Gary Winicks locker-leichte romantische Komödie „Briefe an Julia" auf den Punkt bringen. Vor pittoreskem Toskana-Panorama suchen schöne Menschen mal wieder nach der wahren Liebe. Dass sie diese auch finden werden, daran besteht nie ein Zweifel. „Briefe an Julia" ist zwar streckenweise recht amüsant – aber letztlich auch ein wenig langweilig. Ohne die Präsenz von Vanessa Redgrave und die Schönheit von Amanda Seyfried würde bei dem flachen Drehbuch wohl selbst Fans des Genres der Spaß an der Schnulze vergehen. Als Sophie (Amanda Seyfried) mit ihrem Verlobten Victor (Gael García Bernal), einem Koch und zukünftigen Restaurantbesitzer, auf Vorab-Hochzeitsreise nach Verona fliegt, hofft sie auf Romantik pur. Doch Victor ist mehr daran interessiert, die kulinarischen Genüssen Italiens für seine Restauranteröffnung zu entdecken, als seine Zeit mit sei...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Briefe an Julia Trailer OV 2:30
    Briefe an Julia Trailer OV
    22690 Wiedergaben
    Briefe an Julia Trailer DF 1:45
    14607 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Amanda Seyfried
    Rolle: Sophie
    Marcia DeBonis
    Rolle: Lorraine
    Gael García Bernal
    Rolle: Victor
    Luisa Ranieri
    Rolle: Sekretärin
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    IamBangsy
    IamBangsy

    User folgen 11 Follower Lies die 130 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 14. Dezember 2014
    Der Film ist so schlecht, so billig, so kitschig, so vorhersehbar und so sinnlos, dass ich beim gucken zwei mal ohnmächtig geworden bin. -----Die hübsche Amanda schreibt einer unbekannten Dame, die sich im zarten Alter von 15 Jahren in einen Italiener verliebt hatte einen Brief, in dem sie sie dazu motiviert diesen Jungen (der inzwischen 60+ Jahre alt ist), den sie verlassen musste weil sie umzog, aufzusuchen um zu gucken, ob er nicht ...
    Mehr erfahren
    Sunny1974
    Sunny1974

    User folgen 2 Follower Lies die 35 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 28. Februar 2012
    Kann ich definitiv empfehlen. Haben es als ganze Familie geschaut und wir alle fanden Ihn sehr Unterhaltsam. Es ist hier wirklich schön erzählt und daher kann ich Ihn uneingeschränkt empfehlen. Das ist ein Film, den ich mir nochmals anschauen würde.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 4679 Follower Lies die 4 469 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 30. August 2017
    Ein Film zum schmachten, zum träumen – also definitiv ein Film für Frauen. Eine junge Frau auf der Suche nach sich selbst (das klingt immer so schön plakativ, ich weiß selber nicht was es heißt) reist mit ihrem Verlobten nach Italien, stößt durch Zufall auf eine tolle Story (wie passend dass sie obendrein Journalistin) ist und begibt sich mit einer alten Frau und deren kotzbrockigem Enkel auf einen langen Weg um eine alte Liebe wieder zu ...
    Mehr erfahren
    Bambule
    Bambule

    User folgen 2 Follower Lies die 15 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 26. September 2012
    Der perfekte Schmalzfilm aber Traumhafte Bilder von Verona.
    46 User-Kritiken

    Bilder

    22 Bilder

    Aktuelles

    Deutsche Charts: "Expendables" und "Step Up 3D" ganz oben
    NEWS - Im Kino
    Dienstag, 31. August 2010
    Deutsche Charts: "Die Legende von Aang" deutlich vor "Salt"
    NEWS - Im Kino
    Dienstag, 24. August 2010
    M. Night Shyamalans ("The Sixth Sense") neuester Film "Die Legende von Aang" konnte sich trotz des verheerenden Pressespiegels...

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Concorde Filmverleih GmbH
    Produktionsjahr 2010
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 30 000 000 $
    Sprachen Englisch, Italienisch, Spanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top