Mein Konto
    Giulias Verschwinden
     Giulias Verschwinden
    4. Februar 2010 Im Kino / 1 Std. 28 Min. / Komödie
    Regie: Christoph Schaub
    Drehbuch: Martin Suter
    Besetzung: Corinna Harfouch, Bruno Ganz, Stefan Kurt
    Im Stream
    User-Wertung
    3,0 7 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 6 freigegeben
    "Giulias Verschwinden" erzählt auf vier unterschiedliche Arten vom Altern.

    Giulia (Corinna Harfouch) sitzt im Bus und beobachtet zwei junge Frauen (Elisa Schott und Hannah Dietrich). Plötzlich verschwindet ihr Spiegelbild. Der Einkaufsbummel danach verläuft ebenfalls nicht wie gewohnt - niemand nimmt Giulia mehr wahr. Erst der weltgewandte Geschäftsmann John (Bruno Ganz) schenkt der attraktiven Frau wieder Beachtung und lädt sie auf einen Drink ein... Derweil warten Giulias Freunde in einem Restaurant auf das Geburtstagskind und Debattieren über das Für und Wider des Alters. Eine ältere Dame (Christine Schorn), die mit dem Geburtstagskind im Bus gesessen hat, feiert unterdessen im Altersheim den Ehrentag ihrer Freundin und die beiden jungen Mädels vom Anfang werden beim Ladendiebstahl erwischt…

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
      NetflixAbonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Giulias Verschwinden
    Von Christian Horn
    Eigentlich verschwindet Giulia ja gar nicht. Sie wird nur älter, der Fünfzigste steht bereits vor der Tür. Und bekanntlich geben runde Geburtstage vor allem in der zweiten Lebenshälfte reichlich Anlass, das Älterwerden mit seinen schönen und unschönen Seiten zu thematisieren, was Regisseur Christoph Schaub („Stille Liebe“) in „Giulias Verschwinden“ dann auch ausgiebig macht. Herausgekommen ist eine recht gemütliche und zahme, dabei sehr redselige Episoden-Komödie, in der verschiedene Handlungsstränge mal mehr, mal weniger glücklich ineinander verwoben werden. Getragen wird das Ganze hauptsächlich von den Darstellern, allen voran Corinna Harfouch und Bruno Ganz. Das Drehbuch des Schweizer Star-Autors Martin Suter (Romanvorlage zu Lila, Lila) wartet zwar mit einigen lakonischen und lustigen Dialogzeilen auf, wirkt in der Gesamtanlage allerdings hölzern und zerfahren. „Giulias Verschwin
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Giulias Verschwinden Trailer DF 1:49
    Giulias Verschwinden Trailer DF
    1.071 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Corinna Harfouch
    Rolle: Giulia
    Bruno Ganz
    Rolle: John
    Stefan Kurt
    Rolle: Stefan
    André Jung
    Rolle: Lorenz
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Kino:
    Anonymer User
    1,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Die Geschichte ist recht altbacken. Die Schauspieler insbesondere Bruno Ganz sind trotz ihrer grossen Namen etwas einschläfernd. Meiner Oma würde der Film evtl. gefallen, wenn sie noch ins Kino gehen würde. Als TV-Produktion fürs ZDF wäre er gut gelungen und wesentlich besser als das was dort sonst so läuft. Aber man sollte nicht immer alles unbedingt ins Kino bringen.
    1 User-Kritik

    Bilder

    11 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Schweiz
    Verleiher X-Verleih
    Produktionsjahr 2009
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby SR
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top