Mein Konto
    Tanz der Teufel
    Durchschnitts-Wertung
    4,0
    851 Wertungen
    Deine Meinung zu Tanz der Teufel ?

    33 User-Kritiken

    5
    5 Kritiken
    4
    17 Kritiken
    3
    7 Kritiken
    2
    3 Kritiken
    1
    1 Kritik
    0
    0 Kritik
    Sortieren nach:
    Die hilfreichsten Kritiken Neueste Kritiken User mit den meisten Kritiken User mit den meisten Followern
    Pato18
    Pato18

    2.041 Follower 986 Kritiken User folgen

    1,5
    Veröffentlicht am 7. Juli 2014
    "Tanz der Teufel" ist ein film der einfach zu viele jahre auf dem buckel hat! hab ihn auch nicht fertig geschaut,weil er total schlecht gemacht war. am anfang ist die spannung da, aber diese verflacht schnell. zudem ist die optik sehr übel...
    chagall1985
    chagall1985

    24 Follower 100 Kritiken User folgen

    5,0
    Veröffentlicht am 16. Mai 2013
    Tanz der Teufel heute objektiv zu betrachten ist unmöglich.
    Genauso wenig kann man heute nachvollziehen was "Psycho" damals mit dem Publikum machte.
    Dieser Film ist der heilige Gral des Splatter und Horrorfilms der 80'er Jahre.
    Kaum einer konnte ihn sehen und jeder wollte ihn sehen.

    Der Kult der sich durch das Verbot um diesen Film aufgebaut hat ist heute kaum noch nachzuvollziehen.

    Und wenn man den Film mit der abgehärteten Profisicht heutiger Tage betrachtet kann man Ihn sicherlich leicht auseinandernehmen.

    Aber Ladies und Gentlemen: Dies ist Tanz der Teufel!

    Der ultimative Horrorfilm der Generation heutiger Eltern.
    Und weder Saw noch Scream oder sonstein Film werden wohl je wieder an diesen Kultstatus herankommen und diese Kontroversen auslösen wie dieser Film.
    Schildkröte
    Schildkröte

    9 Follower 54 Kritiken User folgen

    3,0
    Veröffentlicht am 7. Februar 2012
    Bisher hatte ich nur Armee der Finsternis (Tanz der Teufel 3) gesehen, dementsprechend hoch waren die Erwartungen an den ersten Teil. Die Effekte sind für 1981 auf jeden Fall eine Augenweide und auch die Atmosphäre gibt dem Film einen ganz eigenen Charm. Allerdings war ich auf etwas mehr Humoreinlagen eingestellt, doch man hat sich hier merkbar auf den Splatter-/Horroraspekt konzentriert, anders als beim dritten Teil. Die Geschichte darf als solide bezeichnet werden, von den Schauspielern wird zum großen Teil nur wutentbranntes, wildes oder verrücktes Geschrei abverlangt.
    Trotzdem: Wer auf Splatterfilme steht, sich mit etwas Humor zufriedengibt und natürlich von alten Filmen nicht abgeschreckt wird, kann sich Tanz der Teufel auf jeden Fall anschauen.
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 19. Juni 2011
    Wer den Film nicht kennt und ihn nicht von einer zuverlässigen Quelle empfohlen bekommen hat, der hat es ziemlich schwer die ersten 20-30 Minuten zu überstehen ohne den Film gelangweilt auszuschalten. Da passiert wirklich nicht sehr viel. ABER: Das warten lohnt sich ... die Effekte, der Sound, Bruce Campbell, einfach der komplette Film ist Super.
    Telefonmann
    Telefonmann

    95 Follower 231 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 2. August 2010
    Was haben Peter Jackson und Sam Raimi gemeinsam? Genau, beide haben mal mit kleinen Splattern angefangen und gehören heute zur Spitze Hollywoods. Wieso ich diesen Vergleich nun bringe? Nun ja, Peter Jackson hatte für seinen Debütfilm "Bad Taste" wohl noch weniger Geld zur Verfügung, aber auch "Evil Dead" ist ein echter Low-Budget Film und hat dennoch - oder gerade deshalb? - einen echten Kultstatus erreicht.
    Der Film fängt mit einer bedrohlichen Kamerafahrt durch den Wald an. Dies ist ein Stilmittel, welches oft kopiert aber eigentlich von Raimi erfunden wurde. Dazu kommt ein bedrohlicher Sound und dann wird umgeblendet zu den fünf Freunden. Diese kommen recht schnell bei der Hütte an, und man weiß eigentlich sofort, dass hier etwas passieren muss. Die Atmosphäre ist ungemein gut gelungen. Mit was für simplen Mitteln diese wirklich geniale Atmosphäre erzeugt wurde ist beachtlich. Man nehme einen Wald, eine Hütte, viel Nebel. Eigentlich war's das erstmal, doch es reicht vollkommen aus.
    Schauspielerische Leistungen gibt es nicht großartig. Man muss auch hier beachten, dass Raimi einfach nicht viel Geld zur Verfügung hatte und dafür spielen die Darsteller dann doch noch ganz annehmbar. Bruce Campbell selbst wurde auch zum Kult und hat dies wohl durchaus "Evil Dead" zu verdanken. Er spielt als Ausnahme auch wirklich ziemlich gut und hat auch die geilste Rolle. Nachdem man dann die Dämonen heraufbeschwört hat, geht alles recht schnell und schnell fließt auch das erste Blut.
    Dieser Film wurde damals in Deutschland beschlagnahmt. Lächerlich. Zwar gibt es ein paar brutale Szenen, doch eine Beschlagnahmung finde ich unverständlich. Vielleicht tat dem Film das in Deutschland aber sogar gut und hat mit zum Kultstatus beigetragen. In der zweiten Hälfte gibt es einiges an Effekten zu begutachten und die meisten davon, sind selbst aus heutiger Sicht, immer noch ziemlich gut geraten. Gerade die Dämonen sehen wirklich abscheulich aus und haben einen gewissen Gruselfaktor. Das Finale geizt dann auch nicht mit Effekten und kann überzeugen.
    Als Horrorkomödie empfinde ich "Evil Dead" eigentlich nicht. Ganz einfach deshalb, weil er nicht besonders lustig ist. Insgesamt würde ich den Film sogar als ziemlich ernst ansehen, dennoch kommt er mit einem gewissen Augenzwinkern daher. So ist es, meines Erachtens, ein ernster Film, den man nicht ernst nehmen sollte. Langeweile kommt nicht auf, denn der Film geht gleich zur Sache und hat auch keine allzu lange Laufzeit. In guten Portionen kommt auch mal Spannung auf. Das alles wird unterlegt von einem passenden Score.
    Fazit: "Evil Dead" hat seinen Kultruf zurecht und kann als Klassiker des Horrorkinos angesehen werden. Alles in einem ist der Film für sein niedriges Budget allemal gelungen und bietet gut inszenierte, sehr atmosphärische und auch spannende Unterhaltung. Der Splatterfan kommt ebenfalls auf seine Kosten, auch wenn der Film nicht allzu hart ist. Insgesamt also ein guter Film, den einfach jeder Horrorfan mindestens mal gesehen haben sollte.
    neon1
    neon1

    11 Follower 58 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 14. Dezember 2011
    Mit Braindead die Legenden der Splatterfilme.
    AmabaX
    AmabaX

    183 Follower 328 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 19. April 2010
    Tanz der Teufel ist ein richtig geiler Klassiker, den man gesehen haben muss.
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 17. März 2010
    Gerade im Vergleich mit Horrorkömodien diesseits des Milleniums zeigt sich, dass The Evil Dead erstens viele Regisseure inspiriert hat und zudem in meinen Augen weiterhin unerreicht ist.



    Sicherlich ist z.B Zombieland ein unglaublich witziger Film, aber deshalb kommt der Grusel/Horror Faktor schlicht abhanden. The Evil Dead meistert diese Gradwanderung wie kein Anderer.



    Die bedrückende Stimmung, insbesondere akustisch "in Szene gesetzt", sowie die gute Kameraführung können wahrlich Angst erzeugen.



    Kritikwürdig ist die teils dürftige Schaulspielerleistung, das phasenweise enorm niedrige Tempo des Film und last but not least die mittlerweile skurill-wirkenden Effekte.
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 17. März 2010
    tanz der teufel gehört mit night of the living dead zum vorreiter des horrors in seiner wahren form.

    sam raimi schuf anfang der 80er mit seinem Film einen meilenstein. in dieser form nie dagewesene fx/maske, dynamische kamerafahrten, verknüpfung von splatter/horror mit witz...dank dem meiner meinung nach besten schauspieler der 80er jahre. bruce campbell ist unfassbar talentiert... spielt seine rolle stets mit hingabe und ist einfach gut.( sehr zu empfehlen ist der audiokommentar der zu meinen lieblingskommentaren überhaupt zählt )

    Hätte ich heutzutage die wahl zwischen den ganzen aufpolierten cgi clonen würde ich blind stets zu den grossartigen streifen der 80er greifen, allen voran dem Tanz der Teufel!!
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 17. März 2010
    10/10.

    ein meisterwerk und meilenstein zu gleich.meiner meinung nach der "beste" horrorfilm aller zeiten.hat auch nach der langen zeit nichts von seiner finsteren aura verloren.die blutige fratze des dämons im kellerverlies ist mit die beste SFX maske die ich je in einem horrorfilm gesehen habe.meine hochachtung herr raimi.*verbeug*
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme
    Back to Top