Mein Konto
    Predestination
     Predestination
    5. Februar 2015 auf DVD / 1 Std. 38 Min. / Sci-Fi, Thriller
    Regie: Michael Spierig, Peter Spierig
    Drehbuch: Michael Spierig, Peter Spierig
    Besetzung: Ethan Hawke, Sarah Snook, Noah Taylor
    Pressekritiken
    3,6 9 Kritiken
    User-Wertung
    3,9 120 Wertungen - 13 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Das Temporal Bureau hat es sich zur Aufgabe gemacht, mittels Zeitreisen, verheerende Verbrechen und Terroranschläge zu verhindern. Einer der besten Zeitreise-Agenten der Behörde (Ethan Hawke) ist mittlerweile jedoch schwer mitgenommen, nachdem es ihm nicht gelungen war, einen Bombenleger zu fassen, der mehrere verlustreiche Anschläge zu verantworten hatte. Dennoch wird er noch einmal in die 1970er Jahre geschickt, um seinen letzten Auftrag zu Ende zu bringen. Getarnt als Barkeeper, lernt er dort eines Nachts einen unscheinbaren Fremden (Sarah Snook) kennen, der ihm eine unglaubliche Geschichte erzählt. Einst geboren als Jane, hat der Mann eine traumatische Kindheit und Jugend hinter sich. Eine verhängnisvolle Schwangerschaft und eine Geschlechtsumwandlung sorgten schließlich endgültig dafür, dass sein Leben nun in Trümmern liegt. Der Barkeeper bietet daraufhin an, gemeinsam eine Zeitreise zu unternehmen, um Rache an jenem Mann zu üben, der für all das verantwortlich ist...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Predestination
    Von Lars-Christian Daniels
    Was war zuerst da: die Henne oder das Ei? Diese vieldiskutierte Frage stellt sich im fesselnden Zeitreise-Thriller „Predestination“, der auf dem Filmfest München 2014 seine Europapremiere feierte, immer wieder aufs Neue. Die in Deutschland geborenen, mittlerweile in Australien ansässigen Zwillingsbrüder Michael und Peter Spierig („Daybreakers“), die für Regie und Drehbuch des Films verantwortlich zeichnen, adaptieren Robert A. Heinleins Kurzgeschichte „All You Zombies“ und schicken ihr Publikum in bester „Looper“-Manier auf einen spannenden Trip durch die Jahrzehnte. Vier Jahre nach Christopher Nolans Meisterwerk „Inception“, an das „Predestination“ nicht nur wegen seines düsteren Soundtracks erinnert, inszenieren die Filmemacher einen ähnlich verschachtelten Mindfuck – ein als verwirrendes Paradoxon angelegtes Thrillerdrama mit hohem Unterhaltungswert. Dabei liefert die bis dato eher un...
    Die ganze Kritik lesen
    Predestination Trailer DF 1:27
    Predestination Trailer DF
    14459 Wiedergaben
    Predestination Trailer (2) OV 2:07
    Predestination Trailer (3) OV 1:31

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Falsche Cops und Zeitreise-Chaos in der FILMSTARTS Heimkino-Ecke 7:47
    Falsche Cops und Zeitreise-Chaos in der FILMSTARTS Heimkino-Ecke
    547 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Ethan Hawke
    Rolle: The Bartender / Temporal Agent
    Sarah Snook
    Rolle: The Unmarried Mother / Jane / John
    Noah Taylor
    Rolle: Mr. Robertson
    Christopher Kirby
    Rolle: Agent Miles
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    kuepperk
    kuepperk

    User folgen 1 Follower Lies die 14 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 5. Februar 2015
    Am Anfang dachte ich noch naja.... ganz interessante Story aber nicht so der burner... Ändert sich sehr schnell. Alles was ich zum Film schreiben könnte würde Spoilern. Daher sage ich nur wer auf eine schräge Geschichte steht und auch mal eine gute Story ohne viel Action verträgt, der sollte den Film schauen. Er wird sicher die Zuschauer spalten, die einen mögen ihn vielleicht nicht so, für mich gehört er zum besten was ich in letzter ...
    Mehr erfahren
    horrispeemactitty
    horrispeemactitty

    User folgen 63 Follower Lies die 221 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 7. Dezember 2014
    Ahh, ich bin echt ein Fan von Zeitreisefilmen. Und Ethan Hawke mag ich ja sowieso. Der Film ist weitgehend plausibel, Sarah Snook und Ethan Hawke spielen ihre Rollen ziemlich gut, leider ist die Story weitgehend vorhersehbar (So auch der Titel, weiß nicht ob das Absicht war). Und von den Enden die man hätte wählen können, wurde ein ziemlich blödes Ende gewählt. Aber mal wieder ein Film, wo mehr Wert auf Handlung gelegt wurde, als auf ...
    Mehr erfahren
    Lorenz Rütter
    Lorenz Rütter

    User folgen 110 Follower Lies die 341 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 20. Juni 2015
    An und für sich ist diese Geschichte nicht schlecht. Auch die Handlung hat eine schöne Überraschung! Aber leider wurde das völlig verwurstelt und völlig chaotisch umgesetzt. Die Darsteller spielen solide und mühen sich ab bei dieser Geschichte. Aber am Ende bleibt man fragend und kopflos zurück. Kann das denn alles sein? Ich bin bei Zeitreisen Geschichten so ziemlich heikel. Wie gesagt, die Story klingt spannend aber die Durchführung?... ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    2,0
    Veröffentlicht am 5. Dezember 2014
    Ich verstehe nicht, wie der Film von Filmstarts eine so gute Kritik bekommen konnte. Absolut vorhersehbar spätestens nach dem Ende des ersten Dialogs. Der Film regt höchstens insofern zum Nachdenken an, als dass man sich fragen muss, wieso man sich für diesen Titel entschieden hat, da spoiler: der Filmtitel ein Spoiler ist. Das hätte sich jeder denken können, aber für diejenigen, die so weit eben nicht denken, habe ich hier mal die ...
    Mehr erfahren
    13 User-Kritiken

    Bilder

    14 Bilder

    Aktuelles

    Kinojahr 2015: Die Top 10 Listen der FILMSTARTS-Redakteure
    NEWS - Bestenlisten
    Dienstag, 29. Dezember 2015
    FILMSTARTS blickt auf das Filmjahr 2015 zurück – unsere Redakteure präsentieren euch ihre favorisierten Filme und größten...
    Verrückte Cops und noch verrücktere Zeitreisen: Die FILMSTARTS Heimkino-Ecke mit "Wrong Cops" und "Predestination"
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Freitag, 6. Februar 2015
    In "Wrong Cop" verticken die Bullen Drogen und lassen Leichen verschwinden. Und Ethan Hawke erlebt in "Predestination" den...
    10 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsland Australien
    Verleiher Tiberius Film
    Produktionsjahr 2014
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top