Mein Konto
    Ich sehe was, was du nicht siehst
     Ich sehe was, was du nicht siehst
    27. September 2023 bei Netflix | 0 Std. 37 Min. | Komödie, Drama
    Regie: Wes Anderson
    |
    Drehbuch: Wes Anderson
    Besetzung: Benedict Cumberbatch, Ralph Fiennes, Ben Kingsley
    Originaltitel: The Wonderful Story Of Henry Sugar
    User-Wertung
    3,7 23 Wertungen, 2 Kritiken
    Filmstarts
    4,5
    Im Stream
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Henry Sugar (Benedict Cumberbatch) ist ein wohlhabender Junggeselle, der ein verschwenderisches Leben führt und dem Glücksspiel verfallen ist. Als er eines Tages Imhrat Khan (Dev Patel) kennenlernt, der behauptet, durch dünne Gegenstände wie Papier oder Spielkarten sehen zu können, begibt sich Sugar auf eine Reise zu spirituellen Orten jenseits der Zivilisation, um diese außerordentliche Fähigkeit ebenfalls zu erlernen. Drei Jahre später kehrt er wieder in die moderne Gesellschaft zurück. Seine neue Begabung setzt er nun beim Spielen ein, wodurch er eine beträchtliche Menge an Reichtum ansammelt. Als der Nervenkitzel jedoch mit der Zeit nachlässt, wird ihm sein Hedonismus zum Verhängnis.

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
    Netflix
    Netflix
    Abonnement
    anschauen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    Ich sehe was, was du nicht siehst

    Einer der besten Filme von Wes Anderson kommt zu Netflix

    Von Janick Nolting
    Wes Anderson und Roald Dahl sind einfach eine Kombination, die bestens zueinander passt. Das Ineinanderfließen von trockenem Humor, garstiger Sozialkritik und dem dennoch liebevollen Märchenonkel-Duktus von Dahls literarischen Werken hat Anderson schon einmal bestens adaptiert. Nach „Der fantastische Mr. Fox” folgt nun die nächste Dahl-Verfilmung und die hat es in sich! Zwar gehört „Ich sehe was, was du nicht siehst” mit einer Laufzeit von nur 39 Minuten zu den kürzeren Werken des Regisseurs, doch die sind so vollgepackt mit ästhetischen Spielereien, erzählerischen Schichten und Gags, dass man im Anschluss direkt das Bedürfnis hat, den Film noch einmal zu sehen. Es ist Andersons bester Film seit „Isle Of Dogs – Ataris Reise” und überhaupt ein kleiner Höhepunkt seines langjährigen Schaffens. Dabei hatte man gerade nach „Asteroid City” schon das Gefühl, Wes Anderson habe sich endgültig in
    Ich sehe was, was du nicht siehst Trailer DF 1:05
    Ich sehe was, was du nicht siehst Trailer DF
    53.900 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Oscar-Gewinner 2024: Wo ihr die Filme schauen könnt
    News - DVD & Blu-ray
    Montag, 11. März 2024
    Alle Gewinner der Oscars 2024: Das ist der beste Film des Jahres
    News - Festivals & Preise
    „Oppenheimer“, „Barbie“ oder doch ein ganz anderer Film? Wer hat in diesem Jahr das Rennen um den begehrtesten Filmpreis…
    Montag, 11. März 2024
    Die Oscar-Nominierungen 2024: "Oppenheimer" vs. "Barbie" – und Deutschland hat ebenfalls eine Chance auf den Filmpreis
    News - Festivals & Preise
    Bevor in anderthalb Monaten erneut die Academy Awards vergeben werden, wurde nun die Liste der diesjährigen Nominierten…
    Dienstag, 23. Januar 2024
    Ab heute gibt’s einen der besten Netflix-Filme des Jahres – und in den nächsten 3 Tagen folgen gleich noch 3 Sequels
    News - DVD & Blu-ray
    Kult-Regisseur Wes Anderson durfte sich für Netflix im Gesamtwerk von Roald Dahl kräftig austoben. Ab heute könnt ihr das…
    Mittwoch, 27. September 2023
    Diese Woche neu auf Netflix: 4 Staffeln einer Amazon-Serie (!), ein blutiges Fantasy-Spektakel & noch viel mehr
    News - DVD & Blu-ray
    Netflix hat in der letzten Septemberwoche 2023 noch einige hochkarätige Filme und Serien parat. Und dann startet ja am Sonntag…
    Sonntag, 24. September 2023

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Benedict Cumberbatch
    Rolle: Henry Sugar / Max Engelman
    Ralph Fiennes
    Rolle: Roald Dahl / Policeman
    Ben Kingsley
    Rolle: Imdad Khan / Croupier
    Dev Patel
    Rolle: Dr. Chatterjee / John Winston

    User-Kritiken

    Cursha
    Cursha

    6.456 Follower 1.044 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 21. Oktober 2023
    Ich nehme diesen Film jetzt einfach Stellvertretend für alle Kurzfilme, die Wes Andersen auf Netflix veröffentlicht hat. Und eigentlich kann man auch hier wieder sagen, dass gerade die Fans des Filmemachers vollkommen auf ihre Kosten kommen. Der eigene, einzigartige Stil von Andersen kommt hier wieder perfekt zur Geltung und besonders dieses Handwerk ist es auch, was mich mit am meisten abholt und überzeugt. Man muss sich darauf einstellen, ...
    Mehr erfahren
    FILMGENUSS
    FILMGENUSS

    546 Follower 942 Kritiken User folgen

    2,5
    Veröffentlicht am 15. Oktober 2023
    WIR BLÄTTERN IM BILDERBUCH Was diese Werke in der Produktion wohl kosten müssen? Wir alle kennen diese vorzugsweise aus früheren Zeiten stammenden Kinderbücher, die aus kaschierten, dicken Kartonseiten bestanden und nur relativ wenig zum Blättern hatten, die aber, jedes Mal, wenn man das Buch aufschlug, dieses eine dreidimensionale Welt aus ausgestanzten und hintereinander gereihten Kartonkulissen auferstehen ließ. Blickte man dann frontal ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    • Bilder Ich sehe was, was du nicht siehst
    • Bilder Ich sehe was, was du nicht siehst
    • Bilder Ich sehe was, was du nicht siehst
    • Bilder Ich sehe was, was du nicht siehst
    • Bilder Ich sehe was, was du nicht siehst
    • Bilder Ich sehe was, was du nicht siehst
    • Bilder Ich sehe was, was du nicht siehst
    • Bilder Ich sehe was, was du nicht siehst
    • Bilder Ich sehe was, was du nicht siehst

    Wissenswertes

    Ein kurzer Film eines großen Regisseurs

    Nach dem 2023 erschienenen "Asteroid City" ließ der neue Film von Regisseur Wes Anderson nicht allzu lange auf sich warten, fiel aber etwas kürzer aus: "Ich sehe was, was du nicht siehst" bringt es nicht ganz auf 40 Minuten Laufzeit. Dabei sind Kurzfilmprojekte keine Seltenheit in Andersons Filmographie: So enstanden u.a. mit "Castello Cavalcanti" (2013) und "Come Together: A Fashion Picture in Motion" (2016) Kurzfilme für die Modemarken Prada un Mehr erfahren

    Die zweite Roland Dahl-Verfilmung von Wes Anderson

    "Ich sehe was, was du nicht siehst" basiert auf der gleichnamigen Kurzgeschichten-Sammlung (Originaltitel: The Wonderful Story of Henry Sugar) des britischen Schriftstellers Roald Dahl. Der Autor von "Charlie und die Schokoladenfabrik" hat es Wes Anderson schon seit seiner Kindheit besonders angetan: 2009 verfilmte er bereits das Dahl-Buch "Der fantastische Mr. Fox". Übrigens ist es auch kein Zufall, dass die neue Roald-Dahl Verfilmung auf Netfli Mehr erfahren

    Wes Anderson setzt auch bei seinem Kurzfilmprojekt auf Stammmitarbeiter

    Für "Ich sehe was, was du nicht siehst" engagierte Wes Anderson wie gewohnt vetraute Mitarbeiter, um seinen unverwechselbaren Stil auch beim Kurzfilmprojekt voll in Geltung zu bringen: Alexandre Desplat sorgte -wie für jeden Anderson-Film seit 2009- für die Filmmusik, Kameramann Robert D. Yeoman, mit dem Anderson schon seit seinem Debütfilm "Durchgeknallt"(1996) zusammenarbeitet, ist auch wieder dabei und mit Ralph Fiennes ist ebenfalls ein Schau Mehr erfahren

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Netflix Deutschland
    Produktionsjahr 2023
    Filmtyp Mittellanger Film
    Wissenswertes 3 Trivias
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Birdman (oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)

    Birdman (oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)

    Grand Budapest Hotel

    Grand Budapest Hotel

    Magic Mike

    Magic Mike

    Forrest Gump

    Forrest Gump

    Back to Top