Mein Konto
    Sture Böcke
     Sture Böcke
    31. Dezember 2015 Im Kino / 1 Std. 32 Min. / Drama, Komödie
    Regie: Grímur Hákonarson
    Drehbuch: Grímur Hákonarson
    Besetzung: Sigurður Sigurjónsson, Theodór Júlíusson, Charlotte Bøving
    Originaltitel: Hrútar
    Pressekritiken
    4,0 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,1 12 Wertungen
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 6 freigegeben
    In einem abgelegenen Tal Islands leben die zwei Brüder Gummi (Sigurður Sigurjónsson) und Kiddi (Theodór Júlíusson) auf benachbarten Bauernhöfen. Sie hüten Schafe, sind meisterhafte, mit Preisen ausgezeichnete Schäfer – aber haben seit 40 Jahren nicht miteinander gesprochen. Plötzlich bricht eine mysteriöse Krankheit unter Kiddis Tieren aus und den Behörden fällt nichts Besseres ein, als den Plan auszugeben, alle Schafe in der Region zu töten. Für die Brüder und die anderen Bauern des Tals wäre ein Verlust ihrer Herden existenzvernichtend, da sie seit jeher von den Tiererzeugnissen leben. Also versuchen die Eigenbrötler, der Bedrohung auf ihre jeweils eigene Art zu begegnen: Gummi mit seinem Verstand und Kiddi mit der Waffe. Doch um der heiklen Lage wirklich Herr zu werden, wird den beiden bald bewusst, dass ihnen nur eine Chance bleibt: Sie müssen sich endlich wieder zusammenraufen.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Sture Böcke
    Von Christian Horn
    „Sture Böcke“ – der deutsche Titel könnte kaum treffender gewählt sein. Gemeint sind damit nicht nur die Schafe und Böcke, die in einem abgelegenen Tal in Nordisland grasen. Gemeint sind vor allem die beiden sturen Brüder Gummi (Sigurdur Sigurjónsson) und Kiddi (Theodór Júlíusson), die zwar mitten im Nirgendwo in unmittelbarer Nachbarschaft leben, aber schon seit vierzig Jahren kein Wort mehr wechseln. Überhaupt wird in diesem isländischen Drama wenig gesprochen. Der Regisseur Grímur Hakonarson erzählt seine fast schon archaische Geschichte vor allem mit Bildern und Gesten. Dennoch ist „Sture Böcke“ keineswegs bedeutungsschwanger und behäbig, sondern lebt von der Konzentration auf das Wesentliche. In Cannes erhielt Grímur Hakonarson dafür den Hauptpreis der Sektion Un Certain Regard. So schroff wie die Landschaft im kaum besiedelten Norden Islands sind auch die beiden zerstrittenen Brüde...
    Die ganze Kritik lesen
    Sture Böcke Trailer DF 1:30
    Sture Böcke Trailer DF
    5561 Wiedergaben
    Sture Böcke Trailer OmU 1:31
    1527 Wiedergaben
    Sture Böcke Trailer (3) OV 2:04
    391 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Theodór Júlíusson
    Rolle: Kiddi
    Charlotte Bøving
    Rolle: Katrin
    Gunnar Jónsson
    Rolle: Grímur
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    19 Bilder

    Aktuelles

    Europäischer Filmpreis 2015: Sebastian Schippers "Victoria" mit drei Nominierungen vertreten
    NEWS - Festivals & Preise
    Montag, 9. November 2015
    Die Nominierungen für den Europäischen Filmpreis 2015 stehen fest und Sebastian Schipper kann sich über gleich drei Nennungen...

    Weitere Details

    Produktionsland Island
    Verleiher Arsenal Filmverleih
    Produktionsjahr 2015
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget €1.750.000
    Sprachen Isländisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top