Mein Konto
    Meinen Hass bekommt ihr nicht
     Meinen Hass bekommt ihr nicht
    10. November 2022 Im Kino / 1 Std. 43 Min. / Drama
    Regie: Kilian Riedhof
    Drehbuch: Jan Braren, Antoine Leiris
    Besetzung: Pierre Deladonchamps, Zoé Iorio, Camélia Jordana
    Originaltitel: Vous n'aurez pas ma haine
    Zum Trailer Vorführungen (28)
    User-Wertung
    3,1 5 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Paris, 13. November 2015: In den Ausgehvierteln des 10. und 11. Arrondissements, vor dem „Stade de France“ und im Musikclub „Bataclan“ verüben islamistische Terroristen eine Reihe brutaler Terroranschläge. Insgesamt 130 Menschen verlieren ihr Leben. Unter den 89 Opfern im Bataclan ist Hélène (Camélia Jordana), Mutter eines dreijährigen Sohnes. Während ganz Frankreich versucht, die schrecklichen Ereignisse zu verstehen, postet Hélènes Ehemann Antoine (Pierre Deladonchamps), von Beruf Journalist, auf Facebook einen offenen Brief an die Täter. Antoines bewegende Botschaft geht um die Welt. Die Tageszeitung Le Monde druckt den Brief auf ihrer Titelseite ab, Antoine wird von Fernsehsendern interviewt. Aber während Antoine zum Symbol einer ungebrochenen, offenen und liebevollen Gesellschaft wird, kämpft er innerlich - sich selbst und auch seinem Sohn zuliebe - mit genau dem Hass, dem er trotzen wollte.

    Basiert auf Antoine Leiris' gleichnamiger Biografie aus dem Jahre 2016.

    Hier im Kino

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Meinen Hass bekommt ihr nicht

    Die erschütternde Geschichte hinter dem Facebook-Post

    Von Michael S. Bendix
    Wer am 15. November 2015 das Freundschaftsspiel zwischen der französischen und der deutschen Fußballnationalmannschaft im Stade de France gesehen hat, erinnert sich bestimmt noch an den dumpfen Knall, der etwa in der 70. Spielminute das Jubeln der Fans übertönte. Es war der erste von zwei Selbstmordanschlägen am Rande des Stadiums, auf die über Stunden hinweg eine ganze Serie islamistischer Terrorattacken an verschiedenen Orten der französischen Hauptstadt folgte, bei denen insgesamt 130 Menschen ermordet wurden – die meisten davon im vollbesetzten Konzertsaal Bataclan. Die Wunden, die dieses Ereignis in Frankreich aufgerissen hat, sind bis heute nicht vollends verheilt … … und so beginnt nun auch das Kino, sich ihnen zu stellen: Mit Cédric Jimenez' „November“, Alice Winocours „Paris Memories“ und Kilian Riedhofs „Meinen Hass bekommt ihr nicht“ erscheinen nun gleich drei Filme in kurzer
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Meinen Hass bekommt ihr nicht Trailer DF 2:10
    Meinen Hass bekommt ihr nicht Trailer DF
    904 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Pierre Deladonchamps
    Rolle: Antoine Leiris
    Zoé Iorio
    Rolle: Melvil
    Camélia Jordana
    Rolle: Hélène
    Thomas Mustin
    Rolle: Alexandre
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Manni Fuchs
    Manni Fuchs

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 13. Oktober 2022
    Art House aber toll gemacht! Wunderschöner Film, der genau ins Herz trifft.
    Auch hier kann ich die Kritik der Redaktion nicht nachvollziehen. Absolute Filmempfehlung!
    1 User-Kritik

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer Deutschland, Frankreich
    Verleiher Tobis Film
    Produktionsjahr 2022
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Back to Top