Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Eine Nacht bei McCool's
     Eine Nacht bei McCool's
    26. April 2001 / 1 Std. 33 Min. / Komödie, Krimi
    Von Harald Zwart
    Mit Liv Tyler, Matt Dillon, Paul Reiser
    Originaltitel One Night at McCool's
    User-Wertung
    3,4 22 Wertungen - 7 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben
    Jewel (Liv Tyler) ist eine durchtriebene junge Schönheit, die für ihren Traum vom eigenen Heim mit DVD-Player alles tun würde. Auch vor einem Mord schreckt sie nicht zurück. Denn als sie Randy kennenlernt, entsorgt sie ihren Freund Utah (Andrew Dice Clay) auf eine nicht ganz legale Weise. Randy kann der wunderschönen Frau nicht wiederstehen, hat er mit ihr doch schon den Sex seines Lebens gehabt. Aber er ist nicht der Einzige, der im Bann Jewels steht. Auch Detective Dehling (John Goodman) und sein Cousin Carl (Paul Reiser), ein Anwalt mit Familie, verfallen der Traumfrau. Über Randy besorgt sich die Femme Fatale derweil alles, was sie glücklich macht. Sie ist besessen auf Dinge wie eine Heimkinoanlage mit DVD-Player und einen Springbrunnen in der Wohnzimmerecke. Während sie abends mit reichen Männer ausgeht, räumt Randy deren Häuser leer...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Eine Nacht bei McCool's
    Von Stefan Ludwig
    „Eine Nacht bei McCool´s“, das ist ein seltenes Stück Kino. Die Darstellerriege ist vielversprechend, das Grundgerüst der Story erscheint eigentlich wohlbekannt, mancher wird sich vielleicht an „Verrückt nach Mary“ erinnert fühlen. Eine Frau, die Männer dazu bringt, sich von einem auf den anderen Moment wie in einer anderen Welt zu fühlen. Was bei Verrückt nach Mary noch eine Klamotte war, wird bei Harald Zwarts „Eine Nacht bei McCool´s“ zu einer intelligent erzählten schwarzen Komödie mit wunderbaren Gags und einem völlig unerwartetem Ende. Randy (Matt Dillon) ist Barkeeper in einer kleinen Bar namens Mc Cool’s. Nach Ladenschluss sieht er, wie eine Frau in einem Auto auf dem Parkplatz vor der Bar von einem Mann angegrabscht wird. Sie schreit, Randy läuft zum Auto hin, hilft der Frau sich von dem Mann loszureißen und dieser flieht mit dem Wagen. Als Randy sich umdreht, sieht er, wie...
    Die ganze Kritik lesen
    Eine Nacht bei McCool's Trailer OV 2:16
    Eine Nacht bei McCool's Trailer OV
    687 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Top 5 - Dames To Kill For 3:07
    Top 5 - Dames To Kill For
    2734 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Liv Tyler
    Rolle: Jewel
    Matt Dillon
    Rolle: Randy
    Paul Reiser
    Rolle: Carl
    John Goodman
    Rolle: Detective Dehling
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    2,0
    Veröffentlicht am 14. September 2015
    Etwas überzogene Komödie, die aus den verschiedenen Perspektiven der Figuren erzählt, damit aber weniger den Humor forciert und lediglich eine wenig spannende Geschichte unnötig verkompliziert. Leider ist ''Eine Nacht bei McCool's'' kein stimmiger Film.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 4283 Follower Lies die 4 452 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 2. Januar 2018
    Es gibt Filme wo man so richtig den Eindruck hat daß ein Schauspieler beim Filmen wahnsinnig viel Spaß hat – in diesem Falle ist das Michael Douglas der als notgeiler Killer mit fieser Tolle die pure Spielfreude darlegt (wobei sein Part ja eigentlich nur eine Nebenrolle ist). Das Hauptaugenmerk dieses absichtlichen Trash-Filmes ist auf „Herr der Ringe“ Star Liv Tyler gerichtet, die hier als atemberaubende Schlampe auftritt, hinter deren ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    dieser Film war für mich eine Überraschung, ich habe den Film nur zufällig bei Freunden gesehen und muß sagen, daß ich sehr angenehm überrascht war. Eine witzige, spritzige und sehr unterhaltsame Komödie, die Darsteller sind in grandioser Spiellaune, der Film kommt ohne Botschaft oder erhobenen Zeigefinger aus, was ich sehr erfrischend finde, die 93 Filmminuten vergehen wie im Flug, ein Gag jagt den Nächsten und am Ende grinst man vor ...
    Mehr erfahren
    7 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher -
    Produktionsjahr 2001
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch, Spanisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top