Mein Konto
    Silence
     Silence
    2. März 2017 Im Kino / 2 Std. 42 Min. / Drama, Historie
    Regie: Martin Scorsese
    Drehbuch: Martin Scorsese, Jay Cocks
    Besetzung: Andrew Garfield, Adam Driver, Liam Neeson
    Pressekritiken
    3,9 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,8 62 Wertungen - 9 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Im Jahr 1638 reist der junge portugiesische Jesuit Sebastião Rodrigues (Andrew Garfield) gemeinsam mit seinem Begleiter Bruder Francisco Garrpe (Adam Driver) nach Japan, um als Priester geheime Missionsarbeit zu leisten. Außerdem sollen sie dort mit Hilfe eines Übersetzers (Tadanobu Asano) dem Gerücht nachgehen, das Sebastiãos alter Lehrmeister, der berühmte Pater Cristóvão Ferreira (Liam Neeson), völlig unerwartet vom Glauben abgefallen sein soll. Im ostasiatischen Inselstaat angekommen, bietet sich ihnen ein schauderhaftes Bild. Die Christen des Landes sehen sich einer brutalen Verfolgung durch die Regierung ausgesetzt, nachdem Bauern, meist katholische Christen, auf der Shimabara-Halbinsel einen Aufstand wagten. Fortan wollen die Herrschenden ihr Reich von allen westlichen Einflüssen säubern und isolieren. Folterungen, Kreuzigungen und unmenschliche Demütigungen lassen Sebastião und Francisco immer wieder an ihrer Aufgabe verzweifeln...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Silence
    Von David Herger
    Das Ringen mit dem Glauben und die verzweifelte Hoffnung auf Erlösung prägen das Schaffen der katholischen Regielegende Martin Scorsese wie kaum ein anderes Thema. In seinem ersten Gangsterdrama „Hexenkessel“ von 1973 verarbeitete der italoamerikanische Filmemacher seine Jugendzeit als Jesuitenschüler, in „Die letzte Versuchung Christi“ (1988) brach er auf Grundlage des gleichnamigen Romans von Nikos Kazantzakis mit dem klassischen Bild Jesu, in „Kap der Angst“ (1991) erhob er einen Mörder zur gottgleichen Naturgewalt, in „Kundun“ (1997) widmete er sich dem bewegten Leben und Wirken von Tendzin Gyatsho, dem 14. Dalai Lama Tibets – und auch in allen anderen Filmen haben die Glaubensfragen, die Scorsese so sehr umtreiben, mehr oder weniger deutliche Spuren hinterlassen. In seinem neuesten Werk treten sie nun wieder einmal ganz in den Vordergrund: Schon 1990 erwarb der Regisseur die Rechte...
    Die ganze Kritik lesen
    Silence Trailer DF 2:07
    Silence Trailer DF
    113181 Wiedergaben
    Silence Trailer (2) OV 2:13
    13801 Wiedergaben
    Silence Trailer (2) OV 2:51
    916 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Andrew Garfield
    Rolle: Rodrigues
    Adam Driver
    Rolle: Garpe
    Liam Neeson
    Rolle: Ferreira
    Tadanobu Asano
    Rolle: Übersetzer
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    niman7
    niman7

    User folgen 476 Follower Lies die 616 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 4. März 2017
    Im neuen Werk der Regie Legende Martin Scorsese "Silence" widmet er sich nun erneut der Religion. Japan im 17 Jahrhundert: Die zwei jungen Jesuiten Sebastiao (Andrew Garfield) und Garpe (Adam Driver) machen sich auf dem Weg ins noch unbekannte Japan. Ihr Ziel: Ihren ehemaligen Lehrmeister Ferreira (Liam Neeson) zu finden, denn dieser soll angeblich vom Glauben abgekommen sein. Dort angekommen, müssen die beiden jungen Männer schnell ...
    Mehr erfahren
    Kinobengel
    Kinobengel

    User folgen 232 Follower Lies die 455 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 10. März 2017
    Der neue Scorsese-Film heißt „Silence“. Als Vorlage diente der von Endō Shūsako geschriebene historische Roman „Chinmoku“. Die Premiere fand im Vatikan statt. 1638: Die portugiesischen Kirchenleute Sebastião (Andrew Garfield) und Francisco (Adam Driver) begeben sich nach Japan, um den angeblich vom christlichen Glauben abgefallenen Pater Ferreira (Liam Neeson) aufzusuchen. Im Wissen, dass die Christen in Japan brutal verfolgt werden, ...
    Mehr erfahren
    Alex M
    Alex M

    User folgen 62 Follower Lies die 262 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 10. April 2020
    "Man sagt Berge und Flüsse kann man bewegen, das Wesen des Menschen nicht." Martin Scorsese macht es dem Betrachter nicht leicht, sein Glaubendrama ist schwermütig, hoffnungslos und düster. Dennoch gerade aus doesem Leidensweg eines Paters gewährt er einen intensiven Einblick in den Glauben im Unglauben und dem Unverständnis beziehungsweise Verständnis der Religionen untereinander. Silence ist lang aber nie zu lang auch dank ...
    Mehr erfahren
    Cursha
    Cursha

    User folgen 3525 Follower Lies die 996 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 16. Juni 2019
    Obwohl der Film ein Herzensprojekt von Martin Scorsese war gehört er dennoch zu den schwächeren Werken des Altmeisters. Die Bilder sind toll und natürlich auch Andrew Garfield und Adam Driver, dennoch ist dieser Film sehr langsam und leider auch zu stellen langweilig. Leider hat mich der Film so gut wie gar nicht überzeugen können.
    9 User-Kritiken

    Bilder

    27 Bilder

    Wissenswertes

    Scorseses Religions-Trilogie

    Martin Scorsese schließt mit „Silence“ seine inoffizielle Trilogie über Religion ab. Auch schon „Die letzte Versuchung Christi“ (1988) und „Kundun“ (1997) waren religiösen Themen gewidmet.

    Ungewöhnlicher Premierenort

    Statt in einem großen Kino in einer Glitzermetropole, feierte „Silence“ seine offizielle Weltpremiere im Vatikan.

    Kompletter Wechsel des Hauptdarsteller-Trios

    Als das Projekt angekündigt wurde, waren Daniel Day-Lewis (als Pater Ferreira), Gael García Bernal (als Pater Rodrigues) und Benicio Del Toro (als Pater Garrpe) für die Hauptrollen vorgesehen. Wie bei großen Projekten oft üblich, standen dann aber andere Darsteller vor der Kamera, sogar gleich das ganze Hauptdarsteller-Trio war am Ende neu: In „Silence“ wird Ferreira nun von Liam Neeson gespielt, als Rodrigues und Garrpe sind Andre... Mehr erfahren

    Aktuelles

    Meisterwerke auf Netflix: Filmtipps der FILMSTARTS-Redaktion
    NEWS - Reportagen
    Donnerstag, 5. November 2020
    Kassengift: Die 30 größten Flops 2017 in Deutschland
    NEWS - Bestenlisten
    Samstag, 6. Januar 2018
    Wir verraten euch die 30 größten Flops 2017 an den deutschen Kinokassen. Wer enttäuschte, obwohl der Film in vielen Kinos...
    "Vikings", "Lethal Weapon", "La La Land" und Martin Scorseses "Silence" im November neu bei Amazon Prime Video
    NEWS - Serien im TV
    Mittwoch, 18. Oktober 2017
    Amazon hat bekanntgegeben, über welche Serien und Filme sich Prime-Kunden im November freuen können. Es sind ein paar Leckerbissen...
    41 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsländer USA, Italien, Japan, Mexiko
    Verleiher Concorde Filmverleih GmbH
    Produktionsjahr 2016
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 3 Trivias
    Budget 51 000 000 $
    Sprachen Englisch, Japanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top