Mein Konto
    R.M.N.
     R.M.N.
    Unbekannter Starttermin / 2 Std. 05 Min. / Drama
    Regie: Cristian Mungiu
    Drehbuch: Cristian Mungiu
    Besetzung: Marin Grigore, Judith State, Macrina Bârlădeanu
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Wenige Tage vor Weihnachten kehrt Matthias (Marin Grigore) in sein multiethnisches Heimatdorf in Transsilvanien zurück, nachdem er seinen Job in Deutschland aufgegeben hat. Er macht sich Sorgen um seinen Sohn Rudi (Mark Edward Blenyesi), der ohne ihn aufwächst, um seinen Vater Otto (Andrei Finti), der allein zurückgeblieben ist, und er möchte Csilla (Judith State), seine Ex-Freundin, wiedersehen. Er versucht, sich mehr an der Erziehung des Jungen zu beteiligen, der zu lange von seiner Mutter Ana (Macrina Barladeanu) abhängig war, und will ihm helfen, seine irrationalen Ängste zu überwinden. Als die Fabrik, die Csilla leitet, beschließt, ausländische Mitarbeiter einzustellen, wird der Frieden in der kleinen Gemeinde gestört, und die Ängste erfassen auch die Erwachsenen. Frustrationen, Konflikte und Leidenschaften kommen wieder zum Vorschein und zerbrechen den scheinbaren Frieden in der Gemeinschaft.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    R.M.N.

    Eine bittere Bestandsaufnahme

    Von Christoph Petersen
    Zu Beginn hatte man noch das Gefühl, dass da irgendwas mit der Projektion nicht stimmt – was beim Filmfestival in Cannes, wo „R.M.N.“ vom Romanian-New-Wave-Vorreiter Cristian Mungiu („4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage“) seine Weltpremiere erlebte, übrigens äußerst selten vorkommt. Und tatsächlich: Dass sich die englischen Untertitel ständig leicht grün oder lila verfärben, ist durchaus beabsichtigt. So wird kenntlichgemacht, dass die Menschen in dem kleinen transsilvanischen Dorf in ihrem Alltag ein wahres Sprachen-Mischmasch veranstalten: Rumänisch, Ungarisch, Englisch, Deutsch – alles wird wild durcheinandergewürfelt. Es ist ein weitgehend friedliches Multi-Kulti – zumindest seit die „Zigeuner“ vertrieben wurden, wovon die Bewohner*innen immer wieder stolz berichten. Doch neues Unheil bahnt sich an: Der Grundschüler Rudi (Mark Blenyesi) hat auf dem Weg zur Schule etwas Grauenerregendes im
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    R.M.N. Trailer OV 1:37
    R.M.N. Trailer OV
    124 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Marin Grigore
    Rolle: Matthias
    Judith State
    Rolle: Csilla
    Orsolya Moldován
    Rolle: Mrs. Dénes
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer Rumänien, Frankreich, Belgien
    Verleiher -
    Produktionsjahr 2022
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Rumänisch, Ungarisch, Deutsch, Englisch, Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -
    Back to Top