Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Manderlay
     Manderlay
    10. November 2005 / 2 Std. 19 Min. / Drama
    Regie: Lars von Trier
    Drehbuch: Lars von Trier
    Besetzung: Bryce Dallas Howard, Isaach de Bankolé, Danny Glover
    Pressekritiken
    4,1 5 Kritiken
    User-Wertung
    3,5 11 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Grace (Bryce Dallas Howard) ist die Tochter eines einflussreichen weißen amerikanischen Gangsters, die sich, nachdem ihre Heimatstadt Dogville niedergebrannt ist, auf der Flucht befindet. So führt sie ihre Reise zu einer kleinen Plantage, wo die Rassentrennung und Sklaverei noch immer praktiziert wird. Doch dieses Unrecht will sie nicht mit ansehen und so beginnt sie, den ehemaligen Sklaven in Manderlay – einer kleinen Stadt in Alabama – Gutes tun. So will sie ihnen etwa beibringen, wie sie mit der neu gewonnen Demokratie umgehen sollen. Grace ist versessen darauf, die Lebensverhältnisse der Unterdrückten zu ändern, wenn nötig auch mit Waffengewalt. Doch dann gesellen sich private Probleme, die mit ihren Gefühlen zu einem der Beteiligten zusammenhängen dazu, und außerdem hat Grace nie gefragt, ob die Menschen, denen sie helfen will, überhaupt an der Hilfe interessiert sind...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Manderlay
    Von Björn Helbig
    In „Manderlay“ setzt Lars von Trier seine Amerika-Kritik mit neuer Besetzung fort. Wie bereits in Dogville (2003) setzt er auf extreme Reduktion, die dem Theater teilweise näher kommt als dem Kino. In vielerlei Hinsicht reicht von Triers neuer Film allerdings nicht an den genialen Vorläufer heran. Wir schreiben das Jahr 1933. Nachdem Lars von Trier seine Protagonistin Grace (damals gespielt von Nicole Kidman) im ersten Teil seiner Amerika-Trilogie „Dogville“, einem Traktat über das Böse im Menschen, im kleinen aber gemeinen Dörfchen am Rande der Rocky Mountains leiden, dann aber grausame Rache nehmen ließ, führt der Regisseur sie diesmal südwärts auf die Baumwollplantage Manderlay. Voller Erschrecken stellt Grace (Bryce Dallas Howard) fest, dass die Sklaverei, obwohl seit 70 Jahren offiziell abgeschafft, dort noch existiert. Daraufhin borgt sie sich von ihrem Daddy, einem einflussreic...
    Die ganze Kritik lesen
    Manderlay Trailer OV 2:05
    Manderlay Trailer OV
    420 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Bryce Dallas Howard
    Rolle: Grace Margaret Mulligan
    Isaach de Bankolé
    Rolle: Timothy
    Danny Glover
    Rolle: Wilhelm
    Willem Dafoe
    Rolle: Grace's Father
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 4487 Follower Lies die 4 461 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 19. August 2017
    Das ist natürlich ein Film für ein ganz bestimmtes Zielpublikum: wie auch der Vorläufer "Dogville" ist der Film auf einer leeren Bühne gedreht, Kreidemarkierungen symbolisieren Häuser, Straßen und andere Gegenstände so dass das ganze wie eine Theaterinszenierung wirkt. Deshalb, wer den Vorgänger gesehen weiß was ihn erwartet und wem der Vorgänger gefallen hat der wird auch hier zufrieden sein: wieder gibt es eine bösartige und ...
    Mehr erfahren
    Dmitrij Panov
    Dmitrij Panov

    User folgen 13 Follower Lies die 99 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Manipulation. Das ist so das erste Wort, welches mir nun zu "Manderlay" einfällt, nachdem ich den Film vor zwei Tagen geschaut habe. Das zweite ist "verdammt" und sorgt bei mir für ein schlechtes Gewissen, denn beim Schauen empfand ich die Endcredits als unpassend, doof und botschaftszerstörend. Wie kann man mir nach einem so wundervoll bösartigen Film über den Missbrauch der Begriffe "Freiheit" und "Demokratie", nach diesem nahezu ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Inhalt: So der Film hat wieder einige Kapitel, hier mal eine kurze Übersicht über das ganze. Kapitel 1: In which we happend upon Manderlay, and meet the People there GRACE kommt in Manderlay an und erlebt viele Dinge Kapitel 2: The Freed Enterprise of Manderlay GRACE zieht auf Manderlay an, und hofft viel zu ändern. Sie merkt wie die Leute zusammen leben, wie sie sich behandeln, dass auch Haß hier regiert, dass die Romantik ...
    Mehr erfahren
    3 User-Kritiken

    Bilder

    11 Bilder

    Aktuelles

    Weitere Details

    Produktionsländer Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Italien, Schweden, Deutschland, Niederlande
    Verleiher Neue Visionen
    Produktionsjahr 2004
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 11,67 000 000 €
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top