Mein Konto
    Die Vergessenen
    Die Vergessenen
    11. November 2004 Im Kino / 1 Std. 31 Min. / Thriller, Sci-Fi
    Regie: Joseph Ruben
    Drehbuch: Gerald Di Pego
    Besetzung: Julianne Moore, Dominic West, Gary Sinise
    Originaltitel: The Forgotten
    Im Stream
    Pressekritiken
    2,8 11 Kritiken
    User-Wertung
    3,0 53 Wertungen - 4 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Thriller wie „Identität“ oder „Fight Club“ verlaufen nach folgender Spannungskurve: Der Protagonist erlebt eine Kette von außergewöhnlichen Vorfällen, die ihn kurz vor Schluss an seinem Geisteszustand zweifeln lassen und dann aufgelöst werden. Joseph Rubens Psycho-Thriller „Die Vergessenen“ zäumt das Pferd genau andersherum auf und bringt dadurch frischen Wind in das Genre.

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
      NetflixAbonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Die Vergessenen
    Von Deike Stagge
    Thriller wie „Identität“ oder „Fight Club“ verlaufen nach folgender Spannungskurve: Der Protagonist erlebt eine Kette von außergewöhnlichen Vorfällen, die ihn kurz vor Schluss an seinem Geisteszustand zweifeln lassen und dann aufgelöst werden. Joseph Rubens Psycho-Thriller „Die Vergessenen“ zäumt das Pferd genau andersherum auf und bringt dadurch frischen Wind in das Genre. Telly (Julianne Moore) ist seit 14 Monaten bei Dr. Munce (Gary Sinise) in Therapie, um dem Tod ihres Sohnes Sam, der im Ferienlager bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, zu verarbeiten. Ihre Ehe mit Jim (Anthony Edwards) steckt in der Krise, weil sie fast nur in Sams Zimmer sitzt oder Bilder und Videos von ihm anschaut. Eines Tages sind sämtliche Erinnerungsgegenstände an Sam aus ihrem Haus verschwunden. Damit nicht genug: Jim behauptet, sie hätten niemals ein Kind gehabt. Auch der herangeeilte Dr. Munce erklärt...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Julianne Moore
    Rolle: Telly
    Dominic West
    Rolle: Ash
    Gary Sinise
    Rolle: Dr Jack Munce
    Alfre Woodard
    Rolle: Ann Pope
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Luke-Corvin H
    Luke-Corvin H

    User folgen 203 Follower Lies die 474 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 21. Januar 2016
    Über diesen Film kann man wirklich nicht viel sagen, außer das es mit einen Interessanten Idee begann doch die Auflösung wirklich einfallslos. So bleibt nur ein Durchschnittlicher Mystery-Film zurück mit eine Solide Darstellung von Julianne Moore.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 4937 Follower Lies die 4 497 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 24. Dezember 2017
    Schwach wie eine Flasche leer! Ich bin zwar nicht der größte Fan von Julianne Moore, aktzeptiere aber ihre Vielseitigkeit und auch daß sie schon in einer ganzen Serie recht guter Filme gespielt hat – obendrein versprach der Trailer zu den „Vergessenen“ einen ganz netten Psycho / Mystery Thriller mit „Akte X“ Anleihen. Machen wirs kurz weil allzu langes referieren über dieses Werk totale Zeitverschwendung wäre: Sockenwaschen ist ...
    Mehr erfahren
    Lord Borzi
    Lord Borzi

    User folgen 35 Follower Lies die 676 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 29. Dezember 2020
    Mystery-Film mit zunächst undurchsichtiger Handlung. Ab der Mitte war allerdings die Auflösung bereits ziemlich klar (Wolke am Himmel), weshalb mich das Ende auch nicht völlig aus den Socken gehauen hat. Es wäre besser gewesen, wenn man mit der Erklärung bis zum Schluss gewartet hätte. Dennoch spannende Momente und überzeugende Darsteller/innen. Besonders gefallen hat mir die digitale Farbanpassung (Erinnerungen sonnig-gold-glänzend, ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    2,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Die dramaturgische Auflösung des Films zerstört das gute Setting, die tollen Protagonisten, den spannenden Plot und alles andere an dem Streifen innerhalb weniger Sekunden. Nichts gegen Sci-Fi - das passt für mein Empfinden schon in den Film - aber die Hintergründe des Hauptplots sind so furchtbar schlecht unlogisch unsinnig lachhaft feministisch idiotisch. Hätte ein 8-Punkte Streifen werden können. Das kann er mit dem Ende aber... ...
    Mehr erfahren
    4 User-Kritiken

    Bilder

    40 Bilder

    Aktuelles

    Diese Woche auf Netflix: "Thor"-Star Chris Hemsworth schwingt Axt statt Hammer in einem starken Fantasy-Actioner & viel mehr
    NEWS - TV-Tipps
    Sonntag, 27. Juni 2021
    Im MCU schwingt Thor-Darsteller Chris Hemsworth zumeist seinen Hammer, in „The Huntsman & The Ice Queen“ sind es hingegen...

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Deutsche Columbia TriStar Filmproduktion
    Produktionsjahr 2003
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top