Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    American Splendor
    American Splendor
    28. Oktober 2004 / 1 Std. 41 Min. / Tragikomödie
    Regie: Shari Springer Berman, Robert Pulcini
    Drehbuch: Shari Springer Berman, Robert Pulcini
    Besetzung: Paul Giamatti, Harvey Pekar, Hope Davis
    Pressekritiken
    4,4 4 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Basierend auf realen Ereignissen erzählt der Film vom Leben Harvey Pekars. Pekar (Paul Giamatti) hat in der Verwaltung eines Krankenhauses von Cleveland nicht unbedingt sein Glück, sondern nur ein Auskommen gefunden. Der Job bringt ihm das Geld ins Haus, dass er zum Leben braucht, aber große Sprünge kann er damit nicht machen. Begeistert ist Pekar von Jazz und Comics. Eines Tages begegnet Pekar dem jungen Robert Crumb (James Urbaniak), der von den Notizen Pekars begeistert ist. Dabei hat Pekar nichts anderes gemacht, als Ereignisse aus seinem Leben mit dem notwendigen Grimm und Sarkasmus aufzuschreiben, um seine Situation besser ertragen zu können. Crumb bietet Pekar an, dessen „Erzählungen“ zu bebildern. Aus der Zusammenarbeit entsteht schließlich die Comicserie „American Splendor“, die ausschließlich auf Harvey Pekars Leben zurückgeht.

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    American Splendor
    Von Claudia Holz
    Spider-Man, Hellboy, Catwoman. Das ist die eine Seite von Comic-Verfilmungen, die vor allem mit einer Menge Fantasy-Ideen, überdimensionalen Gegnern und durchaus zweigesichtigen, aber dennoch einfach gestrickten und deshalb sofort ins Herz zu schließenden Helden, das gemeine Kinovolk, mehr oder weniger erfolgreich, begeistern können. Und dann gibt es die andere Seite, Filme wie "American Splendor", die uns den Typus eines realistischsten, autobiografischen Comics näher bringen. Harvey Pekar, gespielt von Paul Giamatti, ist ein komplizierter und mega-zynischer Zeitgenosse, der in einem Krankenhaus als Verwaltungsangestellter arbeitet und in seiner Freizeit zu Hause in einem heruntergekommenen Apartment alte Bücher und Jazz-Platten sammelt. Der kleine, unordentliche, übergewichtige Mann nörgelt, mit einer Stimme wie aus Sandpapier, regelmäßig über alle möglichen Ungerechtigkeiten dieser...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Paul Giamatti
    Rolle: Harvey Pekar
    Harvey Pekar
    Rolle: Real Harvey
    Hope Davis
    Rolle: Joyce Brabner
    Danielle Batone
    Rolle: Real Danielle
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    Aktuelles

    Die 30 besten Comic-Verfilmungen aller Zeiten
    NEWS - Bestenlisten
    Mittwoch, 10. Mai 2017
    Die 50 besten Filme des Jahres 2003
    NEWS - Bestenlisten
    Donnerstag, 16. März 2017
    Wir blicken in dieser Special-Reihe zurück auf die Filme vergangener Jahrgänge und bringen diese in eine Reihenfolge: Heute...
    Alle Graphic-Novel-Verfilmungen gerankt – von der schlechtesten bis zur besten!
    NEWS - Bestenlisten
    Donnerstag, 17. September 2015
    Wir präsentieren euch die ultimative Rangliste der Graphic-Novel-Verfilmungen – auch wenn ihr natürlich alle wieder anderer...
    4 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Tiberius Film
    Produktionsjahr 2003
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby SRD
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top