Mein Konto
    Königreich der Himmel
     Königreich der Himmel
    5. Mai 2005 Im Kino / 2 Std. 25 Min. / Historie, Action
    Regie: Ridley Scott
    Drehbuch: William Monahan
    Besetzung: Michael FitzGerald, Orlando Bloom, Liam Neeson
    Originaltitel: Kingdom of Heaven
    Auf Disney+ streamen
    Pressekritiken
    3,5 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,7 586 Wertungen - 24 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Im 12. Jahrhundert tobt ein Glaubenskrieg um die heilige Stadt Jerusalem. Europäische Kreuzritter versuchen, die Stadt, bei der Jesus gekreuzigt wurde, gegen die Truppen Saladins (Ghassan Massoud) zu verteidigen. Zu dieser Zeit begibt sich der junge Schmied Balian (Orlando Bloom) von der französischen Provinz auf den langen Weg in das heilige Land. Sein Vater Godfrey (Liam Neeson) ist ein hochangesehener Kreuzritter, der jedoch auf der gemeinsamen Reise nach einem Kampf stirbt. Balian erreicht Jerusalem und findet sich in einem Gewirr aus Intrigen des Tempelritters Guy de Lusignan (Marton Csokas) wieder, die zu einer herben Niederlage der Ritter gegen die muslimischen Verbände führen...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
      Disney+Abonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Königreich der Himmel
    Von Deike Stagge
    Das Jahr 2004 hat den Kinozuschauer mit einer kräftigen Dosis an epischen Kriegsfilmen versorgt. Ob bei den Trojanern in ihrer Inselfestung oder mit King Arthur in den britischen Wäldern, irgendwo gab es immer eine Schlacht zu schlagen. Auch in diesem Jahr wird der Trend des Genres fortgesetzt. Als erstes entführt uns Regisseur Ridley Scott („Alien“, „Black Hawk Down“, „Gladiator“) mit „Königreich der Himmel“ in die mittelalterliche Welt der Kreuzzüge, Sarazenen und edlen Ritter. Balian (Orlando Bloom) ist nur ein einfacher Schmied, bis der Ritter Godfrey (Liam Neeson) ihm unerwartet eröffnet, dass er sein Vater ist. Er will den überraschten Spross mit auf den aktuellen Kreuzzug nach Jerusalem nehmen, um den brüchigen Frieden, den der christliche Kaiser Baldwin IV. zwischen Moslems und Christen geschaffen hat, zu verteidigen. Eher unfreiwillig schließt sich Balian der Gruppe um seinen...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Königreich der Himmel Trailer DF 2:26
    Königreich der Himmel Trailer DF
    8851 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Michael FitzGerald
    Rolle: Humphrey
    Orlando Bloom
    Rolle: Balian
    Liam Neeson
    Rolle: Godfrey of Ibelin
    David Thewlis
    Rolle: Hospitaler
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Jimmy v
    Jimmy v

    User folgen 271 Follower Lies die 506 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 14. März 2015
    Mein Gott, wirklich! "Königreich der Himmel" hat damals schlechte Kritiken bekommen - zurecht, aber es war nicht Scotts Schuld, denn die Version der Schaffenden wurde extrem verstümmelt, um 2004/2005 nicht für Unmut in einem Clash der Kulturen zu sorgen. Aber wie kann ein Film, in dem es um Christen und Muslime geht, auch NICHT politisch sein? Das war schon damals Unsinn, und so kann man sich nur ärgern, nicht die wundervolle Director's Cut ...
    Mehr erfahren
    schonwer
    schonwer

    User folgen 629 Follower Lies die 728 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 10. Januar 2018
    Ich hatte "Kingdom of Heaven" sehr wage als etwas langatmigen Historien-Film in Erinnerung und nun habe ich die dreistündige Director's Cut Version gesehen und wurde überrascht. Ridley Scott schafft es mit Fingerspitzengefühl zwischen den ruhigen und actiongeladenen Szenen die perfekte Balance zu finden. Die Figuren und deren Motivationen sind klar gekenntzeichnet, die Action ist bildgewaltig und der gesamte Film schaut sich sehr entspannt ...
    Mehr erfahren
    Csöpi
    Csöpi

    User folgen 6 Follower Lies die 48 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 15. Juni 2017
    Die Kritik bezieht sich auf den Director's Cut (die einzige Version des Films, die existieren sollte): Ich bin eigentlich kein Fan von ausschweifenden Kritiken, die die Meinung zu einem Film nicht einfach konkret auf den Punkt bringen können , aber in diesem Fall muss die Kritik einfach ausführlich sein, um dem Film gerecht zu werden. "Königreich der Hinmel" (endlich mal ein deutscher Titel, der den englischen 1 zu 1 übersetzt hat - ohne ...
    Mehr erfahren
    Jan J.
    Jan J.

    User folgen 15 Follower Lies die 267 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 26. Dezember 2020
    Sehr guter Historienfilm mit tollen Bildern und
    einem sehr gut aufgelegten Orlando Bloom in der Hauptrolle.
    24 User-Kritiken

    Bilder

    25 Bilder

    Wissenswertes

    Director's Cut

    In der "Director's Cut"-Fassung geht Ridley Scotts Kreuzzug ganze 46 Minuten länger (190 statt 144 Minuten). Zu sehen gibt es mehr Handlung und mehr Gewalt.

    Aktuelles

    Zahlreiche Meisterwerke neu bei Amazon Prime Video: Neujahrsgeschenk für Filmfans
    NEWS - TV-Tipps
    Dienstag, 5. Januar 2021
    Amazon hat seit Neujahr einige richtig starke Filme neu ins Programm aufgenommen, etwa „Fight Club“ und „Heat“. Wir stellen...
    Neu bei Amazon Prime Video im Januar 2021: Eine neue "Star Trek"-Serie, Sitcom-Kult und herausragendes Kino
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Freitag, 25. Dezember 2020
    Online-Anbieter Amazon beginnt das Jahr 2021 auf seinem Streamingdienst richtig stark – nämlich unter anderem mit Kino-Highlights...
    7 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsländer USA, Großbritannien, Spanien, Deutschland
    Verleiher Fox Deutschland
    Produktionsjahr 2005
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 1 Trivia
    Budget 130 000 000 $
    Sprachen Englisch, Deutsch, Arabisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top