Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die syrische Braut
    Die syrische Braut
    17. März 2005 / 1 Std. 36 Min. / Drama
    Von Eran Riklis
    Mit Clara Khoury, Makram Khoury, Hiam Abbass
    Originaltitel Ha-kala ha-surit
    User-Wertung
    3,2 5 Wertungen - 6 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Die Konflikte in Israel sind ein Thema, das hierzulande nicht allzu viel Beachtung findet. Zu weit weg und zu langwierig und außerdem sehr schwierig zu verstehen. "Die syrische Braut" geht einen ungewöhnlichen Weg, um hier zu vermitteln, findet aber auch nicht den richtigen, um dem Zuschauer zu vermitteln, warum sich Menschen anscheindend so engstirnig verhalten können.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Die syrische Braut
    Von Stefan Ludwig
    In Europa sind offene Grenzen fast schon eine Selbstverständlichkeit. Ein Ausflug ins Nachbarland lässt sich mit dem Auto meist ohne Anhalten erledigen. Zwischen Israel und Syrien sieht es anders aus. Verschiedene Religionsgruppen stehen in heftigen Konflikten – in Israel ist die Mehrzahl der Bevölkerung jüdisch, Syrien ist fast vollständig muslimisch geprägt. Und so sind auch die Grenzen geschlossen, was in der deutsch-französisch-israelischen Co-Produktion „Die syrische Braut“ zu einer Familientragödie führt, die für uns als absolut vermeidbar erscheint. Eran Riklis inszenierte ein Drama, dem es leider an echter Spannung fehlt. Mona (Clara Khoury) soll heute heiraten. Doch ihr versteinertes, trauriges Gesicht lässt bereits erahnen, dass sie sich im Hochzeitskleid keineswegs wohlfühlt. Denn noch wohnt sie im israelisch besetzten Teil der Golanhöhen. Wenn sie aber nun den syrischen T...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    8martin
    8martin

    User folgen 18 Follower Lies die 303 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 21. April 2010
    Hier wird das Drama der Bewohner der Golan Höhen an einem Beispiel einer Hochzeit zwischen Vertretern beider Seiten ad absurdum geführt. Nachdem man die komplexen Familienverhältnisse und die Grenzsituation der Betroffenen verstanden hat, beginnt man nicht nur das ganze Ausmaß der Tragödie zu begreifen, sondern auch ihre menschenverachtende, administrative Sturheit, mit der jeder auf sein Recht pocht. Aber es gelingt dem Regisseur auch ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 21. April 2010
    Meiner Meinung nach geht es in diesem Film nur vordergründig um die Konflikte zwischen den Kulturen/Religionen in den Golanhöhen bzw. um diese folgenschwere Vermählung. Eigentlich ist der Film für jeden gedacht, egal wo er wohnt und an was er glaubt. Daher wird von den unterschiedlichen Charakteren auch nur jeweils eine Facette gezeigt,ohne sie eindimensional oder überzeichnt erscheinen zu lassen. Jeder kann sich mit einer der Personen ...
    Mehr erfahren
    Spotlight
    Spotlight

    User folgen Lies die Kritik

    4,0
    Veröffentlicht am 21. April 2010
    Normalerweise ist eine Trauung ein freudiges Ereignis. Doch Mona, die auf den Golan-Höhen in Israel lebt, heiratet einen Syrer, den sie noch nie gesehen hat - und mit dem Grenzübertritt nach Syrien verliert sie das Recht, jemals zurückzukommen... Unaufdringlich erzählt der Film von Menschen, die durch Grenzen und Gesetze innerlich zerrissen werden.
    6 User-Kritiken

    Bilder

    17 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Israel
    Verleiher Timebandits
    Produktionsjahr 2004
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Arabisch, Französisch, Englisch, Hebräisch, Russisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top