Mein Konto
    Schweinchen Wilbur und seine Freunde
    Schweinchen Wilbur und seine Freunde
    4. Januar 2007 Im Kino / 1 Std. 37 Min. / Fantasy, Komödie, Familie, Abenteuer
    Regie: Gary Winick
    Drehbuch: Susannah Grant, Karey Kirkpatrick
    Besetzung: Daniela Hoffmann, Thomas Danneberg, Rolf Schult
    Originaltitel: Charlotte's Web
    Pressekritiken
    3,4 8 Kritiken
    User-Wertung
    3,3 15 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Liebevoller Kinderfilm nach Elwyn Brooks Whites Buch "Wilbur und Charlotte". Das Schweinchen Wilbur (Dominic Scott Kay) soll gleich nach der Geburt zur Schlachtbank geführt werden, weil Bauer Homer Zuckermann (Gary Basaraba) es als kleinstes und schwächstes Ferkel seines Wurfs nicht für überlebensfähig hält. Das Mädchen Fern Arable (Dakota Fanning) verhindert das und kümmert sich fortan um Wilbur, bis aus dem Schweinchen ein stattliches Tier geworden ist. Jetzt könnte es geschlachtet werden, wenn es nach Zuckerman ginge, der Wilbur wieder auf dem Hof aufgenommen hat. Aber glücklicherweise gibt es da noch die Spinne Charlotte (Julia Roberts), die Wilbur unter die Arme greift. Mithilfe ihrer listigen Einfälle wollen Wilbur und seine tierischen Freunde das Leben des Schweins retten. Gemeinsam könnten sie stark genug sein, um ihr ehrgeiziges Ziel zu erreichen.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Schweinchen Wilbur und seine Freunde
    Von Stefan Ludwig
    Das Thema Freundschaft taucht in Familienfilmen ständig auf. Wie entsteht eine freundschaftliche Verbindung zwischen Menschen? Was macht sie aus? Wie lässt sie sich aufrechterhalten? Was teilweise auch für einige Erwachsene nicht leicht zu erklären ist, muss Kindern natürlich früh vermittelt werden. „Schweinchen Wilbur und seine Freunde“ nimmt sich zu diesem Zweck einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen Schwein und Spinne an. Die Vorlage liefert E. B. Whites Kinderbuch-Klassiker „Wilbur und Charlotte“. Unter der Oberfläche der lebhaften Scheune voller Schafe, Gänse und Kühe geht es darum, nicht vor Problemen zu resignieren. Stattdessen sollen sie mit Hilfe von Kreativität, Klugheit und Loyalität gelöst werden. Regisseur Gary Winick (30 über Nacht) schafft eine farbenfrohe, amüsante Familienfabel, die nebenbei den Bauernhof erklärt. Die kleine Fern Arable (Dakota Fanning) rettet ein...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Dakota Fanning
    Rolle: Fern
    André Benjamin
    Rolle: Elwyn
    Sam Shepard
    Rolle: Erzähler
    Kevin Anderson
    Rolle: Arable
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Nerventod
    Nerventod

    User folgen 12 Follower Lies die 104 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Ein Kinderfilm, der sehr viel an Werten vermittelt. Und das ist gerade bei Kindern sehr wichtig. Er bekam zu Recht das „Prädikat besonders wertvoll“ verliehen. Er vermittelt auch, dass man Versprechen halten muss und sie nicht einfach brechen kann. Die Spinne Charlotte war mit ihren Kräften am Ende und trotzdem hat sich alles ihr mögliche unternommen, um ihr Versprechen zu halten. Koste es was es wolle. Obwohl die Tiere die Hauptrollen ...
    Mehr erfahren
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 5450 Follower Lies die 4 527 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 30. August 2017
    Unglaublich: der erste Spinnenfilm den auch ich sehen konnte wenngleich ich das von Robert Redfort synchronisierte Pferd verstehen kann das panisch vor dem Titelgebenden Krabbler flieht. Aber was solls, dies ist Kiddie Entertainment in seiner reinsten Form, wie ein inoffizieller dritter Teil von "Schweinchen Babe", nur mit einem anderen Schwein, einer anderen Scheune und einem viel tränenziehenderen Finale. Da mag vielleicht auch dem ein oder ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Eigentlich bin ich aus dem Alter ja raus, aber - sind solche Filme nicht einfach absolut süß? Ich war wirklich positiv überrascht. Nicht nur Dakota Fanning als Fern überzeugt sehr in diesem Film. Die ganze Animation der verschiedenen Tiere ist mehr als gelungen. Und obwohl ich im wahren Leben kein Spinnenfan bin - Charlottes Ende hat sogar mich sehr mitgenommen! Ein sehr gelungenes Filmspektakel für jung und alt. Das fasst den Film glaube ...
    Mehr erfahren
    3 User-Kritiken

    Bilder

    58 Bilder

    Aktuelles

    Weitere Details

    Produktionsländer USA, Deutschland, Australien
    Verleiher Universal Pictures Germany
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top